Werkstatt

In meiner Werkstatt steckt jede Menge Herzblut: Nähmaschine, Stoffe, Setz-Kästen, Holzreste, geliebte T-Shirts, tolles Papier, bunte Plastiktüten, Leder-Stücke – einfach alles, was das Herz begehrt. Na ja – meins jedenfalls! Mit großer Leidenschaft entdeckt, gesammelt, von Taschen & Schuhen abgetrennt, geschenkt bekommen, im Sperrmüll gesichtet und auf dem Flohmarkt gefunden. Liebevoll sortiert, eingetütet und in Kisten gesteckt. Jedenfalls das meiste…

Alles meins

Alles in Ordnung

Kreativer Input: Farben, Tapeten, Deko, Bänder…

 

 

alles meins...

Ich liebe verschiedene Muster &  Materialien

 
242

Meine Setz-Kästen vom Straßenrand – die Geschichte findest Du hier

 
Material-Mix

Glück im Glas: Muscheln, Kastanien, Steine, Murmeln …

 
Kreativ-Workshop

Hier ist der ideale Platz für die Projekt-Mappe mit all meinen Ideen …

 

 

Ich freu‘ mich, daß du hier bist!

B herzlichst soulsister

7 Kommentare

  1. larsrembold sagt

    Ja, da ist sie endlich, die soulsister Werkstatt. Nach langem Warten, selbst ich durfte in den letzten Tagen vor der Eröffnung nicht mehr hinein, war es am 4.11. soweit.
    Inzwischen ist dies nun fast einen Monat her und soulsister hat schon einiges hervorgebracht … und ehrlich gesagt wollte ich vorschlagen, alles zu behalten aber dass geht natürlich nicht. Die Reisebegleiter wollen mit neuen Reisenden reisen und auch alle anderen soulsister wollen sich verändern …
    Na gut, dann „staube“ ich halt nur eine für mich ab, ich hab da noch etwas, das seit ca. 3 Jahrzehnten auf eine Gelegenheit wartet …

  2. larsrembold sagt

    … und für alle die es noch nicht gemerkt haben, es war meine unglaubliche ein-Flicken-am-nächsten-Jeans.

    Durch soulsister ist sie wieder in meinem täglichen Leben aufgetaucht. Denn täglich benutzt habe ich sie ja früher schon. Heute tue ich dies mit der coolsten iPad Tasche, die man sich vorstellen kann!

  3. soulsister sagt

    Wollt ihr die iPad-Tasche mal sehen? Dann klickt mal hier

    herz – lichst
    eure ’soulsister‘

  4. Oh, ein großer Raum für all den Kram, viel Staumraum um Ordnung zu bewahren. In Ruhe arbeiten, Nähmaschine und Co. nicht wieder wegräumen müssen, wenn man Abends doch nicht fertig geworden ist… Da bin ich ja glatt neidisch!
    Aber wie arbeitet es sich im Keller? Bedrückend oder angenehm still und abgeschieden?

    • Es ist herrlich – endlich mal ist alles an einem Platz! Und weil’s dadurch so wunderbar bunt und kreativ ist, merkt man vom „Keller“ nicht mehr viel! Ich liebe es! herz – lichst soulsister

  5. soulsister sagt

    Suchst Du die „Schubladen“ aus unbearbeitetem Holz? Die von Sperrmüll, aus meinem Kommentar bei ‚monochromediy‘? Klick hier…

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.