Alle Artikel mit dem Schlagwort: USA

Blogparade #sonntagsglück: Ich freu‘ mich auf San Francisco!

Immer wieder sonntags ist es Zeit für die Blogparade auf soulsister meets friends. Zeig‘ mir was dich heute oder in dieser Woche glücklich macht. Ich freu‘ mich, wenn du dabei bist! Mein Sonntagsglück ist heute San Francisco! Yeah … in ein paar Wochen ist es soweit: ich fliege mit meinem Liebsten nach San Francisco – für eine ganze Woche. Ist das cool? Ja, das ist es! Wir haben uns beide

#sonntagsglück: Cafe on the road, mitten in New Mexico

Heute zeig‘ ich euch eins meiner Lieblingsfotos aus dem letzten Urlaub. Aufgenommen ‚on the road‘ unterwegs in New Mexico, komplett unbearbeitet. Hier sind wir auf dem Weg von Albuquerque ins Monument Valley … irgendwo im Nirgendwo. Und wie das so ist: da brauchst du zwischendurch einfach mal eine Pause. Wir biegen also um die Kurve und da liegt es vor uns … das Cafe. Mitten im Nichts. Auf der einen Seite dieser kleine Coffeeshop, auf der anderen Seite eine Autowerkstatt. Das war’s. Eine Szenerie wie aus einem Film. Ihr wisst schon

#sonntagsglück: Mitten im Monument Valley, Navajo-Nation, USA

So sieht es also aus … in the middle of nowhere … mitten im Monument Valley, in Utah / USA. Absolut beeindruckend. „Breathtaking“, wie die Amerikaner sagen … und das trifft es auf den Punkt: da stockt dir glatt mal kurz der Atem. Soviel monumentale Natur. Und du stehst da und fühlst dich plötzlich winzig. Geradezu zerbrechlich angesichts einer Steinformation, die seit 300 Millionen Jahren hier steht. So fühlt sich echte Ehrfurcht an. Auf dem Foto seht ihr die Formation „three sisters“ (drei Schwestern) und ich kann euch sagen, wenn man dort steht und genau hinschaut, sehen sie wirklich aus wie indianische Mädchen. Native Americans in ihrem Land. Und während du diese Steine bewunderst, stehen deine Füße auf dem roten Boden, der den Navajo gehört. Schon immer

Roadtrip Westcoast USA: Das perfekte Bett

Ja, ich schlafe gern in fremden Betten. Du auch? Anfang Oktober hatte ich im Urlaub auf einer phantastischen Reise durch den Westen der USA viele Gelegenheiten, fremde Betten zu testen (boah … was für eine Reise). Um genau zu sein: Sechs Betten in 14 Tagen. Das ist schonmal was. Und was waren da für Sahnestückchen dabei: ein Bett mit Blick aufs Monument Valley. Echt, vom Bett aus: Vorhang auf … bähm! … was für eine Aussicht. Passend dazu hieß das Hotel The View – wie auch sonst? Yeah, i like sleeping in unknown beds. Do you aswell? At the beginning of October I spent my vacation at western USA (what a trip!). So many opportunities to make a bed for in wonderful places. To be true: Six beds in 14 days. You’re right: that’s a lot. And we had awesome places: a bed with a view on Monument Valley. What a morning: open the curtains and … wow! … what a view. Guess the name of this hotel? The View!

Salt Lake City oder der Weg ist das Ziel

Kennst Du das: Du hast Dir was vorgenommen, bist losgelaufen oder hast dich voran gearbeitet und dann – an einem bestimmten Punkt – merkst Du: … ähm … das läuft aber jetzt irgendwie falsch hier! Die Idee war gut, Dein Input hat gepaßt – aber irgendwas an der Sache stimmt nicht. Ganz und gar nicht! So wie letztens bei meinem Liebsten, der in Salt Lake City  in den USA unterwegs war. Hat ein paar Stunden Zeit gehabt und sich gedacht: „Jay, dann guck‘ ich mir doch mal die heissen Quellen an!“ Natürlich denkt mein Mann nicht „Jay!“ – aber das passte jetzt gerade mal so schön. Der Himmel war blau, Temperatur um 13 Grad und alles war soweit gut. Ab einem bestimmten Punkt war die Straße zu den Fifth Water Hot Springs wegen des Winters gesperrt … dann ging’s zu Fuß weiter … und weiter

Die smf Kolume: Keepe out of dangerzone oder das große Chillen

#sonntagsglück: die perfekte Welle

  Heute zeige ich euch meine perfekte Welle. Nicht nur sonntags ist dieses Foto aus dem Frühling 2013 für mich pures Glück. Es ist morgens, kurz vor acht, die Wellen brechen sich am Miami Beach in der Morgensonne. Ich sitze – fast allein – am Strand, in der Hand einen Caramel Macchiato, den ich mir gerade bei Starbucks geholt habe. Meine Liebsten noch schlafend im Art Deco Hotel >Winter Haven< auf dem Ocean Drive … nur ein paar hundert Meter entfernt. Gestern sind wir quer durch die Everglades gefahren … heute geht es weiter auf die Florida Keys. Wir werden mit Delfinen schwimmen … Macht es euch nett am Sonntag!

New York: Brooklyn Bridge

Gestern abend beim „eben noch mal so durchsurfen“ habe ich sie entdeckt: die New York – Themenwoche bei Schöner Tag noch. Und sie traf mich *bäng* mitten ins Herz … denn da hat sich diese wundervolle Stadt ein Fernweh-Plätzchen eingerichtet. Es gibt nur eine Stadt, nach der ich auch dieses merkwürdige Heimweh habe, das ja eigentlich eher eine Art Fernweh ist: das ist Lissabon. Absolut anders, aber auf ihre Weise unglaublich charmant.     Dabei war ich mir mit New York vorab gar nicht mal so sicher … immerhin meine erste Skyscaper-Metropole … Ich wollte hin – ganz klar –  aber ich wußte nicht mal so genau, ob ich diese gigantische Szenerie irgendwie für mich „verpacken“ könnte. So nach dem Motto: „Geht gar nicht, bring mich hier sofort ‚raus“ … *grins* … Jetzt sage ich nur noch „Bring mich da wieder hin!“ Grund genug, euch hier einen meiner persönlichen Hot-Spots vorzustellen: Die Brooklyn Bridge     Ja, ich weiß: die habt ihr mittlerweile auch schon erkannt. An unserem vorletzten Tag sind wir von Brooklyn in Richtung …