Alle Artikel mit dem Schlagwort: Statement-Ohrringe

Du hast rote Haare? Komm zu den Redhead Days 2014 – jetzt!

Eben sitze ich so beim Friseur … (ja, ich hab‘ jetzt die Haare schön) und plaudere mit meiner rothaarigen Friseurin. Da sagt sie: „Bald sind Redhead Days in Holland … oder war es in Belgien? Ich glaube, das ist immer Anfang Oktober!“ Zuhause hab ich’s sofort gegoogelt und … tadaa … es ist genau JETZT: Redhead Days 2014 in Breda Tausende rothaarige Frauen, Männer, Mädels und Jungs aus der ganzen Welt treffen sich jetzt schon zum neunten Mal für ein Wochenende im niederländischen Breda und fühlen sich wie sonst nie: so wie alle anderen. Einmal nicht auffallen, in der Menge untertauchen und trotzdem die Einmaligkeit feiern. Sei stolz auf deine Haarfarbe! Habt ihr euch eigentlich mal gefragt, warum so viele Helden unserer Kindheit rothaarig sind? Pipi Langstrumpf zum Beispiel. Die rote Zora. Wicki auch, na klar. Fällt euch noch jemand ein?   Am Freitag, den 5. September geht‘ s los mit einer Kickoff-Party. Dann gibt es ein ganzes Wochenende volles Programm bei den Redhead Days 2014. Unter dem Motto Wonderland gibt es Ausstellungen, Foto-Shootings, einen Markt, Livemusik, den Film „Being Ginger“ …

DIY mit Spitze: Statement – Ohrringe!

Heute gibt’s bei mir ein superschnelles DIY-Tutorial mit großem Glamour-Faktor: Statement-Ohrringe aus Spitze. Die sind ein echtes Styling-Highlight und tatsächlich an einem Nachmittag fertig – sozusagen: ratzfatz. Eben noch drüber nachgedacht, am Abend schon zum Party-Outfit getragen. Diese beiden bildhübschen Hänger aus Oma Käthes Aussteuer-Kiste hat sich hier im Haus Jemand sofort „unter den Nagel gerissen“ … und ich war’s nicht …   Man braucht: Spitzen-Stoff oder Bordüre Ohrhänger – Rohlinge Maisstärke Zange Schere     Schritt 1 Erstmal braucht ihr ein breites Stück Spitze, aus dem sich zwei schöne Ornamente ausschneiden lassen. Je nach Muster und Verarbeitung der Spitze können eure Formen natürlich auch ganz anders aussehen: quadratisch, rechteckig, rund … Manchmal muß man sich so ein Teil einfach eine Weile ansehen und plötzlich *bäng* sieht man den passenden Ausschnitt. Ganz wichtig: nehmt eine richtig gute Schere. Am besten klein und scharf, damit ihr das Muster exakt ausschneiden könnt. Meine ist ein Erbstück von … na klar: Oma Käthe!       Schritt 2 Das Stückchen Spitze soll richtig schön fest werden und das …