Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schokokuchen

Saftiger Schokokuchen mit Rote Bete

Das ist eine ganz abgefahrene Idee … Schokokuchen mit Rote Bete. Als ich das zum ersten Mal gehört habe, wußte ich: das muss ich ausprobieren! Und hier ist das Ergebnis: ein unglaublich saftiger und aromatischer Schokokuchen – und wenn ihr nicht wüsstet, dass da Rote Bete drin ist – ihr würdet niemals darauf kommen! Schokokuchen mit Kick Zutaten:  3 Eier 150 g Rote Bete  250 g Zucker 1 Messerspitze Cream of Tartar (Weinstein Pulver) 1 Prise Salz 100 ml neutrales Pflanzenöl 125 g weiche Butter  3 EL Milch 200 g Weizenmehl  50 g Kakaopulver 2 TL Backpulver 1 TL gemahlene Muskatnuss So geht’s: Zuerst den Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine ca. 26 cm ø Gugelhupfform fetten. Zuerst die Rote Bete schälen und raspeln … dabei unbedingt Einmalhandschuhe anziehen – dieses Gemüse ist farbecht! Die Eier trennen. Dann das Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers steifschlagen – dabei das Cream of Tartar (Weinstein Pulver) und eine Prise Salz einstreuen. In einer separaten Schale Öl, Butter und den restlichen Zucker schaumig rühren. Eigelb und Milch dazugeben. Jetzt die restlichen …

Lecker Frühling!

Was für ein Wetter: Sonne satt, herrliches Grün überall und hier und da wird sogar schon angegrillt … passend dazu gibt’s von mir ein sensationelles Dessert aus der Kategorie: minimaler Aufwand – maximaler Effekt! Ich liebe solche Sachen… Was hier so wunderbar nach Frühling im Garten aussieht, einmalig schokoladig auf der Zunge zergeht und dazu noch einen Hauch von „Dschungelcamp“ hat, ist ganz easy gemacht: Man braucht: kleine Gläser (z.B. vom Möbel-Schweden) Schokopudding Schokokuchen Gummizeug Würmer (z.B. von Trolli) Melissenblätter o.ä. Super easy gemacht: Das Dessert wird Stück für Stück in Gläser geschichtet. Hier eignen sich z.B. Windlichter vom Möbel-Schweden oder einfach kleine Wassergläser. Erst eine Portion Schokopudding, dann zerbröselter dunkler Kuchen … das Ganze wird garniert mit Melissenblättern. Die sehen einfach so richtig nach Frühlingsgrün aus und haben einen tollen Duft. Zum Schluß werden die kleinen Würmer dekorativ in die Gläser gesetzt … fertig ist ein Dessert, das Euch garantiert einen großen Auftritt beschert! Macht es euch nett im Frühling!