Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schlaraffia

Boxspringbetten: Messe-Trend auf der imm cologne

(Werbung) Was für ein Bett! Auf der imm cologne hatte ich die Gelegenheit, dieses Boxspingbett und andere Schönheiten kennenzulernen: in der wunderbaren Bettenwelt von Schlaraffia. Ach, was war das gemütlich. Ja, das ist mein Ernst: ich habe hier mit großem Vergnügen in fremden Betten gelegen. Natürlich nur zu Testzwecken … ist ja klar, oder? Mal waren die Matratzen herrlich weich, mal ganz fest … es gibt sogar Hightech-Matratzen mit einem Kern aus Stroh. „Back to the roots,“ sage ich da nur. Ideal für alle, die es ganz natürlich mögen. Übrigens: der Liegekomfort mit „Stroh inside“ ist echt erstaunlich! Die stilvolle Schönheit da oben im Bild heißt Carmen und ist ein Boxspringbett  … ich bin überzeugt, sie würde gern bei mir wohnen

Geltex inside: Schöner Schlafen mit Schlaraffia

(Werbung) Wir hatten uns das so schön überlegt, das Team von Schlaraffia und ich: Matratzentest mit Schlaftracking und allem drum und dran. Erstmal wollte ich den sensationellen Roadtrip durch die USA genießen, dann zwei Wochen auf der nagelneuen GELTEX® inside Matratze probeliegen und schließlich den Schlaftracker von beddit zum Einsatz bringen. Der zeichnet auf, wie gut du schläfst: wie oft du dich herumdrehst, deine Herzfrequenz, Schnarchgeräusche und so weiter. Schlafen für die Wissenschaft. Guter Plan. Aber wie wir alle wissen, hält das Leben sich oft nicht an Pläne. Oder auch: Leben ist das was stattfindet, während du die Pläne machst. Kurz nach meiner Reise hat’s mich dann ausgeknockt: grippaler Infekt … aber sowas von. Ich lag flach. Tagelang. Um genau zu sein: es war eine ganze Woche. Eine Woche im Bett … sozusagen 24/7. Ich habe danach mal eben bei der Agentur nachgefragt: „Meint ihr, es gibt einen besseren Bettentest?“ Wohl kaum

Roadtrip Westcoast USA: Das perfekte Bett

Ja, ich schlafe gern in fremden Betten. Du auch? Anfang Oktober hatte ich im Urlaub auf einer phantastischen Reise durch den Westen der USA viele Gelegenheiten, fremde Betten zu testen (boah … was für eine Reise). Um genau zu sein: Sechs Betten in 14 Tagen. Das ist schonmal was. Und was waren da für Sahnestückchen dabei: ein Bett mit Blick aufs Monument Valley. Echt, vom Bett aus: Vorhang auf … bähm! … was für eine Aussicht. Passend dazu hieß das Hotel The View – wie auch sonst? Yeah, i like sleeping in unknown beds. Do you aswell? At the beginning of October I spent my vacation at western USA (what a trip!). So many opportunities to make a bed for in wonderful places. To be true: Six beds in 14 days. You’re right: that’s a lot. And we had awesome places: a bed with a view on Monument Valley. What a morning: open the curtains and … wow! … what a view. Guess the name of this hotel? The View!