Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lebkuchen

Post aus meiner Küche … weiter geht’s!

Gerade eben fische ich die Meldung des Tages aus dem Web: Ratet mal, wer doch nicht ohne eine richtig große Weihnachtsbäckerei kann? Genau: die lieben Mädels von Post aus meiner Küche! Ich freu‘ mich, dass es nun doch eine neue Runde Küchenglück im Advent gibt … morgen findet ihr mehr Neuigkeiten via FB. Grund genug, euch nochmal meinen #PAMK – Beitrag aus dem letzten Jahr zu zeigen: das großartige Schneegestöber! Dicke Flocken, silbrig glänzende Schneekristalle und schokoglasiertes Winter-Vergnügen … ach, wie schön! Alles aus Lebkuchen. Der schmeckt übrigens von Woche zu Woche besser … ihr könntet also schonmal loslegen … das Rezept mit Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt’s hier. Macht es euch nett!  

Lebkuchen selber machen – die step by step Anleitung

Ach, Lebkuchen sind ja sooo lecker… Meine erste vorweihnachtliche Back-Orgie ist vorbei. Das ganze Haus duftet nach herrlichen Lebkuchen und die Küche klebt komplett. Tja, so ist das ja oft mit den richtig leckeren Sachen: von nix kommt nix! Aber in diesem Jahr war ich bestens vorbereitet… ich habe nämlich festgestellt, daß man bei Lebkuchen nur dann die Nerven verliert, wenn’s an der richtigen Ausrüstung fehlt. Ist echt wahr: Beachtet ein paar wichtige Dinge und dann ist es ganz einfach. Lebkuchen selber machen     Lebkuchen: das Arbeitsmaterial Also: da es Santa Claus im vergangenen Jahr mit uns wahnsinnig gut gemeint hat, verschönert nun eine blitzplank polierte feuerwehrrote KitchenAid unsere Küche (yeah!). Die rührt den Teig nun mal schon von ganz allein … da habe ich wirklich Glück gehabt! Aber das ist nicht alles: Du brauchst eine Silikonbackunterlage, damit die Plätzchen nicht anpappen, denn das kann dieser Teig ohne gleichen; ein wirklich glattes Nudelholz, mit dem sich der Teig absolut gleichmäßig ausrollen läßt (sonst gibt’s später Landschafts-Plätzchen: Sorte Mondkrater); warmes Wasser zum Eintauchen der Ausstecher und …

Post aus meiner Küche: Schneegestöber

Fällt es euch auch auf, daß in diesem Jahr alle schon von Schnee reden? Du stehst beim Bäcker und ziehst die Jacke enger im dich herum, schon sagt jemand neben dir: „Ja, es ist kalt geworden, nicht? Soll ja auch bald schneien…“ Für Annett, meine liebe Tauschpartnerin von „Post aus meiner Küche“ , hat sich die Frage nach Schnee jetzt erledigt: Sie bekommt ein feines ‚Schneegestöber‘ frei Haus! Ich habe es in diesem Advent mit Schneekristallen – auch als Ausstecher… also, ran an den Teig. Der Klassiker, Lebkuchen, ist durchaus eine Herausforderung, aber wenn man die Tricks kennt, geht Alles (Rezept & Co folgen). Die großen Schneeflocken mit weißer Glasur und glitzernden Mini-Zuckerstückchen gehen ohne weiteres auch als winterliche Tischdeko durch. Das Gute daran: Du brauchst die Deko später nicht zu verstauen… denn das erledigen Deine Gäste…. mmmhh… Dann gibt es da noch verschiedene kleine Flocken in einem dunklen Teig mit Schuß (da mußte der Merlot dran glauben…). Ich habe mal ein wenig experimentiert: mal halten die Schneeplätzchen  als Doppelpack zusammen, mit weißer Schokolade inside. …