Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kürbis

Pumpkin Spice: das Gewürz für alle Rezepte mit Kürbis

Pumpkin Spice: die ideale Gewürzmischung für Rezepte mit Kürbis

Wenn der Herbst kommt, fühle ich mich manchmal wie ein Eichhörnchen: sobald die Temperaturen draußen die Wohlfühlzone verlassen, lege ich mir Vorräte an! Das erste ist immer ein kleiner Vorrat an Pumkin Spice Gewürz. Der Klassiker unter den Gewürzmischungen passt ideal zu allen Kürbisgerichten und gibt dem orangeroten Herbst-Gemüse dieses großartige Aroma. Mmhhh … wie das duftet!

Pumpkin Spice Latte: heute mal mit Baileys!

Pumpkin Spice Latte mal anders: Kaffee und Baileys / Pumpkin Spice Latte special edition: with Baileys

{Werbung}   Was kann man im Herbst am besten aus Kaffee machen? Ganz klar: einen aromatischen Pumpkin Spice Latte. Ein starker Espresso, etwas Kürbismus, heißer Milchschaum und würzige Aromen wie Zimt, Muskat, Nelken und Ingwer. Eine tolle Kaffee-Mischung – das schmeckt wie Herbst im Becher. Bei mir gibt’s den Pumkin Spice Latte heute mal mit einem Schuss cremigen Baileys … habt ihr das schonmal probiert? Die Idee habe ich bei thebar.com entdeckt … da gibt es jede Menge geniale Cocktail-Rezepte! Did you ever wonder how to pimp up your coffee in autumn? I’ve got my favourite fall recipe for you today: Pumpkin Spice Latte. Take a strong espresso, some pumpkin mash, hot milk and some amazing spices like cinnamon, nutmeg, clove and ginger. Mix it and enjoy! I tried a new twist this fall: I added some creamy Baileys to my pumpkin spice latte. You gotta try that … it’s awesome! I found the recipe at thebar.com  … the best place to get some inspiration for classical and fancy cocktail recipes.

Aus dem Ofen: Hühnchen mit Kürbis

Herbstlich: Ofenhühnchen mit Kürbis

Ich liebe Kürbis. Ein ganz wunderbarer Genuss im Herbst! Heute kombiniere ich ihn mal mit knusprigem Hühnchen, aromatischen Cocktailtomaten und frischen Kräutern. Ein unkompliziertes Gericht, das im heißen Ofen vor sich hin schmort und aromatischen Duft im Haus verbreitet. Also: perfekt für das Wochenende – denn dann habt ihr mehr Zeit zum Entspannen. Der Hokkaido-Kürbis

Happy Halloween!

Draussen wird’s dunkel, die ersten Geister schwirren durch die Nacht, Kürbisse haben das Licht an … da gibt’s nur eins zu sagen: Happy Halloween! PS. Das ist mein allerliebster kleiner Kürbis ♥ Heute schon ein großer Kürbis und eben mit der Vorbereitung der Halloween-Party beschäftigt … ich sollte dringend sehen, dass ich Land gewinne …

Kürbisbrot: saftig und lecker!

Gestern hab‘ ich gebacken: Kürbisbrot! Duftig, saftig und mit einem Wahnsinns-Aroma … einfach lecker. Auf Insta gepostet, da war es noch warm. Mmhhh … wie wunderbar. Da braucht man nix dazu, außer Butter – am liebsten gesalzen … Ich liebe dieses Brot. Deswegen hab‘ ich es auch schon im letzten Jahr gebacken und schick‘ euch einfach hier zum Rezept! I ♥ Kürbis Ja, ich steh‘ auf Kürbis! Und weil das so ist, war ich für euch in den letzten Wochen unterwegs … quasi in geheimer Mission im worldwideweb. Ich hab‘ gepinnt, was das Zeug hält und … tadaa … heute präsentiere ich euch mein Pinboard mit den leckersten Rezepten rund ums orangefarbene Herbstglück. Wollt ihr wissen, was euch da erwartet? Also los: Süßes: Cookies, Brownies, Cupcakes, Snickerdoodles Herzhaftes: Flammkuchen, Ofenkürbis, Curry, Suppe, Gnocchi, Kürbispuffer Brot: Kürbisbrot, Sandwich, Brotkranz mit Dip Getränke: Milchshake, Pumpkin Spice Coffee … und mehr: Pumpkin Butter, Marmelade, selbstgemachtes Eis & ein leuchtendes DIY Sieht das nicht super aus? Nix wie ‚ran an den Kürbis … Klickt euch mal ‚rüber zu Pinterest! Ich danke all den kürbisverliebten Blogger-Mädels für die sensationellen …

Das große Halloween – Special       oder soulsister meets bonprix

Auf bonprix gibt’s jetzt die schönsten Halloween – Ideen! Gerade ist ein großes Special auf dem bonprix-Blog mode & mehr online gegangen – und ich bin dabei! Das ist großartig … ich bin echt aus dem Häuschen! Mein cooler Lochmuster-Kürbis und die easy Boohoo-Wanddeko sind jetzt in bester Gesellschaft! Beste Rezepte, Halloween DIY und mehr … Von Kürbis-Flammkuchen über spooky Cake-Pops, Halloween-Karten mit Leuchteffekt (so cool) bis hin zu witzigen kleinen Taschen für „Süßes oder Saures“ gibt es jede Menge spannender Ideen für den großen Abend … Wie wär’s zum Beispiel mit einem Mumien-Kostüm? Oder willst du doch lieber batman-like als Fledermaus durch die dunkle Nacht schweben? Smokey Eyes natürlich inklusive. Wer nicht auf Kostüme steht, holt sich ein paar geniale Styling-Tipps beim Halloween-Nail-Tutorial … Neun Blogger-Mädels stellen ihre persönlichen Halloween-Highlights vor und ich bin stolz darauf, dabei zu sein. Ganz ehrlich! So, jetzt flattert schnell mal los … zum großen Halloween-Special auf bonprix. Macht es euch nett!

Step-by-step Tutorial: eine Kürbis-Laterne mit Lochmuster bohren

Ich hab‘ es mir für Halloween schonmal gemütlich gemacht … mit einer strahlenden Kürbis-Laterne der ganz besonderen Art: leuchtende Punkte all over! Mädels, an die Bohrmaschine! Ja, im Ernst: das ist ganz einfach … Wer selbst nicht gern mit der Bohrmaschine hantiert, fragt einfach den Freund, Mann oder Bruder … die helfen bestimmt gern. DIY Tutorial Kürbis Laterne: leuchtende Punkte mit der Bohrmaschine bohren Und damit ihr genau sehen sehen könnt, wie’s geht, gibt es hier eine Schritt für Schritt Anleitung … Ich verspreche euch: das ist viel einfacher, als die herkömmliche Kürbis-Schnitzerei! 1. Den perfekten Kürbis finden Du gehst in den Supermarkt und suchst Dir den schönsten Kürbis, den Du finden kannst. Noch schöner ist das im Hofladen: da weiß man vor lauter tollen Kürbissen in leuchtendem Orange gar nicht, wohin man zuerst gucken soll. Hier findest Du übrigens meistens auch besonders Sorten zum Kochen und Backen, so wie Butternut-Kürbis … aber jetzt wollen wir erstmal diesen Kürbis zum Leuchten bringen! 2. Die Halloween Laterne: Kürbis aushöhlen Alles halb so wild … Du brauchst dafür etwa eine halbe Stunde, mehr nicht. Und so …

Kürbissuppe in drei Varianten

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, bin ich seit langer Zeit ein absoluter Kürbis – Fan… Yes – I am! Warum auch nicht? Kürbis ist dekorativ (und wie), läßt sich ratzfatz verarbeiten und schmeckt unglaublich lecker. Als köstlicher Auflauf mit Hack , als herrliches Brot oder heute zum Beispiel mal als Suppe. In guter Gesellschaft mit Kartoffeln und Brot. Wie? Ihr seht die Kartoffeln nicht? Natürlich nicht: die sind ja im Süppchen… Zutaten: 500 g Kürbis (z.B. Hokkaido, den man nicht zu schälen braucht) 500 g Kartoffeln (festkochend) 1 gr. Zwiebel Butter oder Olivenöl 1 l Gemüsebrühe 1 Becher Sahne Gewürze: Pfeffer, Salz, evtl. Loorbeer Kräuter nach Wunsch: Schnittlauch, Petersilie, Dill, Liebstöckel – was gerade da ist Und so geht’s: Den Kürbis ggf. schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen & würfeln, ebenso die Zwiebel. Dann Butter  bzw. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Kartoffeln und Kürbis dazugeben, kurz anrösten und dann mit der Brühe ablöschen. Mit Pfeffer, Salz und evtl Lorbeerblättern würzen. Die Suppe zum Kochen bringen …

So LECKER: saftiger Hackauflauf mit Kürbis-Kartoffel-Kruste

Letztens saß ich bei meiner Freundin auf einen Milchkaffee am Küchentresen. So zwischen Tochter zum Sport fahren und wieder abholen… Einige von euch kennen das sicherlich: knappes Zeitfenster, reicht nicht von hier bis da und eigentlich ist auch eh schon Feierabend – umso schöner, wenn man eine gemütliche Tasse Kaffee angeboten bekommt. Auf dem Tisch lag ein Stapel Zeitungen und unter anderem auch die „LECKER“ vom Oktober. Beim Herumblättern habe ich diese herrliche Herbst-Leckerei entdeckt: Hackauflauf mit Kürbis-Kartoffel-Kruste. Wow! Gleich am nächsten Tag ausprobiert… und ich sage nur: Mannomann – das ist ja sowas von lecker! Für vier Personen braucht man: 1 kg Hokkaidokürbis 800 g Kartoffeln Salz, Pfeffer, Zucker, Edelsüß­paprika, Muskat 2 Möhren 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 1 EL Öl 500 g gemischtes Hack 1 EL Tomatenmark 500 g passierte Tomaten 300 ml Milch 50 g + 1 EL Butter 100 g Gruyèrekäse (Stück) 1 leicht geh. EL Mehl Ich muß zugeben, daß dieser Auflauf nicht „mal eben“ gemacht ist – der ist schon etwas zeitaufwändiger: Kürbis- und Kartoffelspalten vorkochen, Hack mit Möhren und …