Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kostüm

Happy Halloween!

Draussen wird’s dunkel, die ersten Geister schwirren durch die Nacht, Kürbisse haben das Licht an … da gibt’s nur eins zu sagen: Happy Halloween! PS. Das ist mein allerliebster kleiner Kürbis ♥ Heute schon ein großer Kürbis und eben mit der Vorbereitung der Halloween-Party beschäftigt … ich sollte dringend sehen, dass ich Land gewinne …

Rosenmontag im Rheinland: Jeder Jeck is‘ anders …

1000 und 2 Knöpfe trägt dieser Kerl an Karneval an seinem Kostüm … echt beeindruckend, wenn ihr mich fragt! Alle angenäht nach dem Motto „selbst ist der Mann“ – ganz allein! Da zuckt es mal gleich in meinen Fingern … Der nächste Karneval kommt bestimmt! Hat noch jemand Knöpfe zu vergeben? De Veddelzöch im Rheinland Tja, was macht man so als Ex – Hamburger Mädel im Rheinischen Karneval? Verreisen oder einfach Mitfeiern … Ich hab‘ mich schon vor Jahren für die zweite Variante entschieden und so tingeln wir im Karneval von Zoch zu Zoch … Hier bei uns hat fast jeder Stadtteil seinen eigenen: oft gar nicht mal riesig, aber dafür sehr gemütlich: Mann, Frau, Kind und sogar Hund auf der Straße. Total bunt und einfach nett!     In diesem Jahr stellten sich uns so wichtige Fragen, wie „Kann Micky Maus mit seinen vier Fingern überhaupt ein Bier trinken?“ Ja, es geht – aber der Gute ist total abhängig: für’s Öffnen fehlt ihm glatt der Daumen! Was auf keinen Fall fehlen darf sind selbstgebackene …

DIY Karnevalskostüm Krümelmonster: Gimme Cookies!

  Manche Events kommen doch immer wieder überraschend … so wie Karneval zum Beispiel … In diesem Jahr ist er uns wochenlang hinterher geschlichen, um sich dann ganz leise anzupirschen und plötzlich *hochdietassen* und *händezumhimmel* ist schon Altweiber …     Ein Kostüm muß her, aber fix! Also los: wir haben einen quietschblauen „Onsie“ (bestellt per Morning Express), dazu kommen zwei herrlich kugelrunde Augen, ein knuspriger Riesen-Cookie und fertig ist das Krümelmonster! So schnell kann’s gehen … Den Cookie hab‘ ich rechts auf rechts aus Stoffresten genäht und doppelt mit Blisterfolie gefüllt, damit er Struktur hat. Die Styroporkugeln mit schwarzen Lackstift bearbeiten, gut trocknen lassen (richtig gut!) und dann mit einer Polsternadel annähen. Fertig!   Und jetzt geht’s los… PS: Habt ihr einen Lieblings-Star in der Sesamstraße? Ich schon … Hab‘ ich euch sogar schonmal verraten und zwar hier.