Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kochen

Rezept für den #Dampfgarer: Ofengemüse und flache Rippe

Hallo Herbst mit @diejungskochenundbacken: Ofengemüse und flache Rippe im Dampfgarer

Heute heißt es zum letzten Mal HALLO HERBST hier bei mir auf dem Blog und ich freu‘ mich riesig, dass Sascha & Torsten von Die Jungs Kochen und Backen heute bei mir zu Gast sind. Sie haben lecker für euch gekocht: flache Rippe und angeröstetes Ofengemüse … im Dampfgarer oder im sous vide Garer zubereitet – die Rippe schmort bei niedriger Gartemperatur so vor sich hin. Klingt phantastisch! Nun zu den Jungs: die beiden sind ebenso sympathisch wie offen und ehrlich. Sie organisieren tolle Events wie z.B. das food.blog.meet, man kann mit ihnen feiern und auch richtig gut quatschen. Was soll ich sagen

Hallo Herbst mit Michael @salzigsuesslecker: Maronen – Tiramisu zum Dessert

Heute wird’s wieder lecker hier bei Hallo Herbst … ich freu‘ mich auf das herbstliche Dessert von Michael. Er kocht, backt und fotografiert auf dem genialen Foodblog Salzig, Süß, Lecker … und was er da zaubert, ist ein Genuss – ganz besonders auch für die Augen. Kein Wunder, denn der Mann ist Food-Fotograf.

Hallo Herbst: DIY-Ideen und saisonale Rezepte beim Gastblogger-Event

Hallo Herbst – das Gastblogger-Event mit tollen DIY-Ideen und saisonalen Rezepten

Manchmal ist es einfach Zeit für eine (virtuelle) Party mit guten Ideen, lecker Essen und vor allem … mit super lieben Gästen! Es ist mal wieder soweit: ich habe lieben Besuch eingeladen, so wie ich das gern mal tue. Nach meinem  DIY-Lieblingsblogger-Event im Frühling 2017 und der mega leckeren Gastblogger-Challenge So schmeckt der Sommer im Sommer 2015 feiern wir jetzt den Herbst. Und zwar so richtig!   Der Werktisch ist aufgeräumt und die Küche gewienert … denn unter dem Motto Hallo Herbst gibt’s dieses Mal ein Crossover für coole herbstliche Deko-Ideen und leckere saisonale Rezepte.

5 Fragen an: das Interview mit den JUngs, die Kochen und BAcken auf soulsistermeetsfriends

5 Fragen an Sascha & Torsten @diejungskochenundbacken: Familie, Männer am Herd & Oma Lore

Heute hab‘ ich endlich mal wieder virtuellen Besuch … ich freu‘ mich: das Interview 5 Fragen an geht in die nächste Runde. Und in diesem Fall freu‘ ich mich ganz besonders, weil heute Sascha & Torsten vom großartigen Food- und Travel-Blog Die Jungs kochen und backen bei mir zu Gast sind. Sympathisch und ehrlich wie im echten Leben plaudern sie über Familie, Männer am Herd und den heimlichen Blog-Star: die Oma Lore. Liebe Jungs, es ist mir eine Ehre … wie schön, euch zu kennen! Und jetzt geht’s los

Kochen mit Induktion: wichtige Tipps!

Kochen mit Induktion: einfach, effizient & auf den Punkt genau

Werbung Ich koche mit Induktion. Seit rund einem halben Jahr haben wir einen Induktionsherd und ich bin total begeistert! Das Kochen und Braten mit Induktion ist einfacher … und vor allem genauer. Kurz: es macht noch mehr Spaß! Ein Steak auf den Punkt genau medium braten? Gar kein Thema! Auch die Frühstücks-Omelettes am späten Sonntagmorgen gelingen fluffig wie noch nie. Und wenn der Liebste seine sensationelle Bolognese-Sauce auf den Herd setzt, köchelt die lässig ein paar Stunden auf niedriger Hitze vor sich hin … da setzt garantiert nichts mehr an. Induktion macht’s möglich!     Worauf es bei Töpfen und Pfannen für den Induktionsherd ankommt, habe ich mir vom Schweizer Markenhersteller Kuhn Rikon erklären lassen. Auch beim induktionsgeeigneten Kochgeschirr gibt es nämlich wichtige Qualitätsunterschiede. Da lohnt es sich, auf gute Qualität zu setzen … denn so macht das Kochen einfach mehr Spaß! Der Trick beim Kochen mit Induktion: Wärme durch elektromagnetische Felder Wärme durch elektomagnetische Felder … das klingt echt kompliziert, ist aber ganz einfach: anders als herkömmliche Kochplatten oder Glaskeramikfelder arbeiten Induktions-Kochstellen nicht mit Wärmeübertragung, sondern mit elektromagnetischen Wechselfeldern. …

#Lemoncurd selber machen

Lemon Curd selber machen: Zitronencreme mit Frische-Kick & Freebie

Ich steh‘ Lemon Curd! Die klassische englische Zitronencreme ist so frisch und lecker – gerade jetzt im Sommer. Ganz einfach auf frischem Toast oder dem Frühstücks-Brötchen … davon kann ich gar nicht genug kriegen. Auch als Frische-Kick für Nachspeisen, Kuchen und Joghurt ist Lemon Curd ein echter Genuss. Das müsst ihr einfach mal probieren!

So schmeckt der Sommer: Grieß-Auflauf mit Erdbeeren

So schmeckt der Sommer: Grieß-Auflauf mit frischen Erdbeeren

Manchmal sind die schlichten Klassiker doch die Besten, oder? So wie dieser Grießauflauf mit Erdbeeren, der unweigerlich an Sommer in der Kindheit erinnert: barfuß laufen, baden gehen und zwischendurch schnell mal eine Portion heißen süßen Auflauf vernaschen. So schmeckt der Sommer!   Grießauflauf mit frischen Erdbeeren Erdbeeren sind ja sowieso Sommer pur: entweder frisch aus dem Garten oder vom Markt schmecken sie am besten! Ich liebe Erdbeeren und kann im Augenblick gar nicht genug davon kriegen: ich koche Erdbeer-Marmelade – zum Teil auch echt experimentell, genieße frische Erdbeeren im morgendlichen Fitness-Frühstück und dann gibt’s eben noch das hier: heißen Grießauflauf mit Quark und Erdbeeren.     Ein Klassiker nach einem Rezept von meiner Oma, aufgepimpt mit ein paar Mandelstiften on top. Für die sommerliche Frische sorgen Zitronenzesten! Von meiner Oma ist übrigens auch das wunderschöne Leinentuch, dass ihr im Foto seht … das sind eigentlich Küchentücher – aber noch ungeschnitten als Meterware. Ein Retro-Schätzchen, das ich in Ehren halte!   Kleiner Trick: als Dessert im Pfännchen serviert     Wer eine süße Sünde zum Dessert servieren möchte, backt den Grießauflauf am …

Kochen mit Gewürzen: Auswählen, Kombinieren, Schmecken

Buchtipp & Giveaway: Kochen mit Gewürzen – Auswählen, Kombinieren, Schmecken

Was wäre die Welt ohne Gewürze? Jeder Kontinent, jedes Land … sogar jeder Landstrich hat seine ganz eigenen Aromen, Düfte und Geschmäcker. Es gibt so viele tolle Gewürze und noch mehr großartige Rezepte, für die man all die Blätter, Blüten, Wurzeln und Früchte einsetzen kann. Ein so spannendes – und vor allem leckeres – Thema, bei dem mir einfach oft der Überblick fehlt. Deswegen habe ich mich sofort in dieses Buch verliebt. Es ist brandneu, eben erst auf Deutsch erschienen und einfach wunderschön: Gewürze – vom New Yorker Spice-Guru Lior Lev Sercarz. Ein Exemplar gibt es für euch als Giveaway!     Gewürze. Auswählen, Kombinieren, Schmecken  In diesem Buch stecken alle Aromen der Welt. Von A bis Z übersichtlich sortiert, findet man hier alles, was der Küche Leben einhaucht … von sanft & aromatisch bis hot & spicy. Genau genommen sind es 102 Gewürze, deren Herkunft, Aussehen und Verwendung hier beschrieben werden. Fein säuberlich unterteilt nach Geschmack & Aroma, Herkunft, Erntesaison, Wissenwertem, Rezeptideen, traditioneller Verwendung und Würztipps. Symbole zeigen auf einen schnellen Blick, zu welcher Fleisch- oder Gemüsesorte …

Vegetarisch: Miso Suppe mit Tofu und Gemüse

Vegetarisch & so lecker: Miso Suppe

Manchmal braucht man einfach was Heißes: eine schnelle Miso Suppe, die allen schmeckt und – in diesem Fall – vegetarisch zubereitet ist. Tofu, Wakame Blätter und frische Frühlingszwiebeln machen diese Miso Suppe zu einem gesunden Snack zwischendurch. Auch ideal als Vorspeise zu einem japanischen Essen. Oder für’s Abnehmen. Ach, die ist einfach lecker … so oder so! Eat smarter & veggie: Miso Suppe

Ein Hot Dog im New York Style: mit Sauerkraut!

Streetfood: Hot Dog New York Style

Streetfood ist einfach cool! Ganz egal ob als fancy Burger oder klassischer Hot Dog auf der Straße: von der Hand in den Mund schmeckt’s irgendwie immer noch am besten. Als ich zur Holiday Season in New York gewesen bin, war eins für mich klar: dieser Hot Dog muss  sein – New York Style … mit Sauerkraut. Ja, ihr lest richtig: bei diesem Hot Dog steckt echtes German Sauerkraut zwischen den Brötchen. Ist das cool?     New York Style Hot Dog: mit Sauerkraut Heute darf ich mit meinem Rezept ein Türchen in einem ganz besonderen Adventskalender öffnen: im Hot Dog Adventskalender von Theres und Benni von Gernekochen  und Onkel Kethe. Wie genial ist das denn bitte? Hot Dogs im Adventskalender … und was es da für tolle Rezepte gibt. Einfach unglaublich. Danke für die Einladung, ihr Lieben!     Ansonsten ist dieser Hot Dog weder fancy noch hip: er ist bodenständiges Streetfood, das du dir auf den Stufen des Metropolitan Museum of Art mal eben gegen den kulturellen Overkill ’reinhaust. Er ist der Hot Dog, der dich – verbunden mit …