Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kipferl

Die besten Plätzchen ever…

Hach … wie schön ist das, wenn man eine gute Freundin hat. Soweit wird mir ja wohl jeder zustimmen, oder? Wißt ihr aber, wie herrlich es ist, wenn diese Freundin auch noch Konditormeisterin ist (auch wenn sie mittlerweile einen ganz anderen, spannenden Job hat – gelernt ist gelernt) Jaha… Gestern kam sie trotz Weihnachts-Vorbereitungs-Trubel kurz vorbei und brachte ihr leckeres Weihnachts-Goodie – wie schon in den letzten Jahren. Ich kann euch sagen: das sind die best gehüteten Plätzchen in diesem Haus! Ich habe zur Sicherheit sofort mal den Zimtstern und das fluffige Anisplätzchen für mich reserviert… Heute morgen zum Advents-Frühstück hab‘ ich beide dann verknuspert: ein wahrer Genuß! Von dem herrlichen Mini-Stollen kann ich euch leider nix mehr zeigen, denn der ist schon weg… Nach einem kurzen Austausch darüber, ob das Ding nun „Stolle“ oder „Stollen“ heißt, haben wir das Thema kurzerhand erledigt… Jetzt wünsche ich euch allen einen schönen 4. Advents-Sonntag und macht es euch richtig nett! herz-lichst soulsister

mmmhhh….. Vanillekipferl

Gestern war bei uns „Vanillekipferl – Tag“… immer am 3. Dezember werden bei uns die ersten Kipferl gebacken. Die backfrisch randvoll gefüllte Dose steht nämlich in jedem Jahr auf dem Geburtstags-Tisch meines Liebsten. Das muß so sein, sagt er…Und damit die Freude über die klassichen Mini-Hörnchen nicht abreißt, bekommt der der Beste aller Männer eine Nachfüllgarantie: die Dose wird einfach nicht leer. Gerade letztens hat er dennoch behauptet, er bekäme immer nur das erste und das letzte Kipferl…. ppphhh!… kann ja gar nicht sein. Oh hoppla, muß schon wieder an den Ofen…. Hier das Rezept: 280 g Mehl 200 g Butter 100 g Mandeln, gerieben 80 g Zucker 2 Pck. Vanillezucker Zunächst die trockenen Zutaten (außer dem Vanillezucker) gut vermengen. Dann die kühle Butter in kleinen Stückchen darauf geben und verkneten (man kann das Ganze auch auf dem Backbrett mit einem großen Messer mehrfach durchhacken, aber es funktioniert auch so). Die Teigkugel in zwei Teile teilen und zu zwei Strängen  rollen (jeweils  ca. 5 cm Durchmesser). In Frischhaltefolie packen und im Kühlschrank nochmal  richtig durchkühlen. …