Alle Artikel mit dem Schlagwort: Käsekuchen

Key Lime Cheesecake: Käsekuchen mit Lemon Curd – so lecker!

Mmhhh … mit Cheesecake kriegt man mich immer. Der schmeckt so gut: frisch, cremig und einfach lecker! Heute ist Tag des Käsekuchens und ich  hab‘ einen ganz besonderen Cheescake für euch: Key Lime Cheesecake. Mit einer Glasur aus selbstgemachtem Lemon Curd schmeckt er zitronig frisch – ein echter Sommer-Liebling. Und weil das Lemon Curd ein ganz wunderbares Geschenk aus der Küche ist, habe ich dazu schnell noch ein paar schöne Freebies gezaubert … ganz einfach zum Downloaden und Ausdrucken.

Nachgebacken: mein New York Cheesecake

Letztens meldet sich *pling* am Nachmittag mein WhatsApp zu Wort … und was sehe ich da? Meine liebe Freundin Monika hat gebacken: und zwar den genialen New York Cheesecake, den ich hier auf dem Blog vorgestellt habe. Der Clou an diesem Rezept ist das Baiser-Topping! Steifgeschlagenes Eiweiß mit Zucker, das zu kleinen Gipfeln gezogen und ganz unkompliziert im Ofen angebräunt wird. Sagenhaft! Ein tolles Rezept aus einem meiner liebsten Kochbucher: Jamies Amerika. Ich mag Essen mit Jamie

Das 5-Minuten Dessert: Strawberry Cheesecakes

Nur noch ein paar Tage, dann ist sie vorbei … die #kleinekaffeepause auf meinem Blog. Noch nicht dabei? Mach schnell noch mit! Und weil wir gerade alle so gemütlich zusammen Kaffee trinken, kommt hier ein easy 5-Minuten Dessert. Macht ordentlich was her – ist aber tatsächlich mit Links aus dem Handgelenk geschüttelt … Ihr wißt es ja mittlerweile: ich liebe solche Sachen! In 5 Minuten fertig … Für die handlichen Strawberry-Cheesecakes mit Minz-Kick brauchst Du erstmal ein Blech Käsekuchen. Und wenn’s richtig schnell gehen soll, kaufst Du den einfach (ja … das geht auch!). Falls Letzteres eigentlich weit unter Deiner Küchen-Würde ist, verrat es einfach Keinem! Sprich stattdessen ganz nebenbei darüber, wie gut es ist, wenn der Cheesecake langsam im noch warmen Ofen auskühlt … natürlich über Nacht … während du noch dreimal aufgestanden bist, um den korrekten Abkühlungsvorgang zu überprüfen. Oder Du stehst dazu, das Dir gerade mal andere Dinge wichtiger waren … aber ich verzettel mich hier glaub‘ ich gerade … Du brauchst: Cheesecake, Erdbeeren, Schokolade, ein paar Blättchen Minze Mit hübschen Ausstechern handliche Stücke aus dem Cheesecake ausstechen (und allen …

I love New York Cheesecake

Ich liebe nicht nur New York, sondern auch Kuchen … was liegt da näher als einen echten ‚New York Cheesecake‘ zu backen? Yummie … Dieses super cremige Exemplar kommt – extra lecker – mit einem Topping aus Baiser auf den Tisch. Dafür braucht ihr nichtmal einen Brenner, das klappt auch im Ofen wunderbar! Noch eine gute Nachricht: ihr könnt fettreduzierten Frischkäse verwenden – das Rezept ist extra so gedacht und vielleicht gerade deswegen einfach unschlagbar lecker! Auf geht’s zur Schritt für Schritt Anleitung in Wort und Bild

Käsekuchen zum Dessert

Psst … brauchst Du ein superschnelles Rezept, das richtig Eindruck macht? Garantiert unkompliziert und super lecker? So eins nach dem Motto „oh verdammt … ich hab‘ vergessen, dass ich heute abend zur Party ein Dessert mitbringen wollte“? Pimp your Käsekuchen! Du kaufst zwei Päckchen Käsekuchen (ja, richtig: „fertigen Kuchen kaufen“ – geht absolut in Ordnung) und frische Himbeeren. Schokolade hast Du doch im Haus, oder? Mit Plätzchen-Ausstechern feine Käsekuchen-Minis ausstechen und auf eine Platte setzen. Etwas Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit der warmen Schoko ein paar Himbeeren auf die Kuchen dekorieren, den Rest verteilen. Nun die flüssige Schokolade in einen Spritzbeutel geben (Gefrierbeutel tut’s auch) und alles kreuz und quer überziehen. Ein Hauch von Puderzucker drüber und schon fertig! Ganz wichtig: Niemals verraten, dass dieses sensationelle Dessert eine 5-Minuten-Notlösung war und Lob lächelnd entgegen nehmen! PS. Die waren so schnell weg, dass ich nur noch  drei vor die Kamera gekriegt habe…