Alle Artikel mit dem Schlagwort: Dessert

Hallo Herbst mit Michael @salzigsuesslecker: Maronen – Tiramisu zum Dessert

Heute wird’s wieder lecker hier bei Hallo Herbst … ich freu‘ mich auf das herbstliche Dessert von Michael. Er kocht, backt und fotografiert auf dem genialen Foodblog Salzig, Süß, Lecker … und was er da zaubert, ist ein Genuss – ganz besonders auch für die Augen. Kein Wunder, denn der Mann ist Food-Fotograf.

So schmeckt der Sommer: Grieß-Auflauf mit Erdbeeren

So schmeckt der Sommer: Grieß-Auflauf mit frischen Erdbeeren

Manchmal sind die schlichten Klassiker doch die Besten, oder? So wie dieser Grießauflauf mit Erdbeeren, der unweigerlich an Sommer in der Kindheit erinnert: barfuß laufen, baden gehen und zwischendurch schnell mal eine Portion heißen süßen Auflauf vernaschen. So schmeckt der Sommer!   Grießauflauf mit frischen Erdbeeren Erdbeeren sind ja sowieso Sommer pur: entweder frisch aus dem Garten oder vom Markt schmecken sie am besten! Ich liebe Erdbeeren und kann im Augenblick gar nicht genug davon kriegen: ich koche Erdbeer-Marmelade – zum Teil auch echt experimentell, genieße frische Erdbeeren im morgendlichen Fitness-Frühstück und dann gibt’s eben noch das hier: heißen Grießauflauf mit Quark und Erdbeeren.     Ein Klassiker nach einem Rezept von meiner Oma, aufgepimpt mit ein paar Mandelstiften on top. Für die sommerliche Frische sorgen Zitronenzesten! Von meiner Oma ist übrigens auch das wunderschöne Leinentuch, dass ihr im Foto seht … das sind eigentlich Küchentücher – aber noch ungeschnitten als Meterware. Ein Retro-Schätzchen, das ich in Ehren halte!   Kleiner Trick: als Dessert im Pfännchen serviert     Wer eine süße Sünde zum Dessert servieren möchte, backt den Grießauflauf am …

Glück im Glas: Trifle mit Vanillepudding

Heute bin ich unterwegs … in echt und auch virtuell. Die liebe Daniela vom zauberhaften Blog Ullatrulla backt und bastelt hat mich eingeladen. Ich bringe ihr was Süßes mit … ein kleines Glück im Glas: dieser Trifle ist schnell fertig und macht ordentlich Eindruck. Rezepte, wie ich sie liebe! Lecker ist der natürlich auch noch. Jetzt hüpft mal schnell ‚rüber zu Ullatrulla und schaut euch an, wie’s gemacht wird. Natürlich gibt es da gleich noch ein paar andere tolle Sachen zu entdecken. Auf geht’s … => Ullatrulla backt und bastelt Macht es euch nett!

Quark mit Himbeeren zum Dessert mit @ullatrullabacktundbastelt

Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich die liebe Katrin auf einem Bloggerevent in Düsseldorf in „echt“ getroffen habe. Online und virtuell kennen wir uns nämlich schon ganz schön lange und verfolgen unsere Blogs und Instagram-Accounts eifrig. Um so größer war die Freude, als wir uns wirklich gegenüber saßen. Und als Katrin mich fragte, ob ich bei ihrem Sommer-Event mit dabei sein möchte, habe ich natürlich sofort JA gesagt. Mein Name ist Daniela und ich blogge auf ullatrullabacktundbastelt übers – ja – Backen und Basteln. Cupcakes und Torten findet Ihr bei mir ebenso wie kleine Geschenke aus der Küche, Blechkuchen nach Omas Rezept, DIYs für Gastgeschenke zu einer Hochzeit oder

Mmmh … Pfirsich-Crumble mit @Zimtkeksundapfeltarte

So schmeckt der Sommer – was ein schönes Motto! Da war ich doch sofort dabei, als mich die liebe Katrin fragte, ob ich einen Gastbeitrag für sie schreiben mag. Zum Einen, weil ich den Sommer, seine Früchtchen, die langen Abende mit Rosé auf der Terrasse, die Tage am See, den Urlaub in Dänemark und soooo sehr liebe. Zum Anderen, weil ich Katrin sehr in mein Herz geschlossen habe und sie seit unserem Kennenlernen im Frühjahr als echte ‚Blog-Freundin‘ bezeichne … sie hat den gleichen Humor wie ich und ist ein unglaublich warmherziger Mensch, mit dem man ‚Pferde stehlen kann‘ bzw. Taxifahrer in wahre Verzweiflung stürzen … hihi. So, aber jetzt stelle ich mich doch erst einmal vor: ich bin Andrea von

Dänisches Dessert – so schmeckt der Sommer beim @Kuchenbäcker

So schmeckt der Sommer – in Dänemark. Ich liebe Erdbeeren. Und ich kann es kaum erwarten, bis die Saison für die kleinen süßen Früchtchen startet. Im Kuchen, auf der Tarte, im Eis, im Smoothie (ist ja neuerdings auch ganz hip) oder einfach pur mit ein bisschen Zucker. Frische Erdbeeren und ich bin im Himmel. Ich bin übrigens Tobi, irgendwo zwischen dreißig und vierzig steckend, und blogge auf www.kuchenbaecker.com über alles was das süße Herz begehrt. Als mich Katrin vor einer Weile fragte, ob mir ein Sommerdessert für Ihren Blog-Event einfallen würde, kam mir eins direkt in den Sinn. Und zwar das Dessert, was ich Euch heute mitgebracht habe

So schmeckt der Sommer begrüsst @Marlene’s sweet things

Grüezi… hach, wie ich mich freue, heute hier bei der lieben Katrin auf soulsister meets friends  zu Gast sein zu dürfen! Ich war ganz aus dem Häuschen als Katrin mich fragte, ob ich nicht Lust hätte, einen Gastbeitrag zu schreiben zum Thema Sommer. Klar hatte ich Lust, denn ich liebe den Sommer und ich fühlte mich sehr geehrt, dass sie an mich dachte. Kennengelernt habe ich die liebe Katrin auf einem Bloggerevent in Köln. Während dem Mittagessen fanden wir eine grosse gemeinsame Leidenschaft heraus neben dem Bloggen

Erdbeer – Törtchen mit Vanillepudding

  So soll das sein: die Sonne beschert uns Frühsommer-Wetter, alle Welt ist gut gelaunt draußen unterwegs und es gibt Erdbeeren an jeder Straßenecke. Ich glaube, dies ist meine Lieblingsjahreszeit … zumindest in diesem Jahr. Ich liebe Erdbeeren: zum Frühstück im Joghurt, als Snack zwischendurch, gekocht als himmlische Marmelade, versenkt in lecker Muffin-Teig und in jeder Variation als Kuchen – einfach yummie! Weil ich mit meiner Erbeer-Liebe nicht allein bin, explodiert die Blogger-Welt in den letzten Wochen geradezu vor phantastischen Rezepten. Eins toller als das andere … und ich hab‘ sie alle für euch gesammelt (dies wäre der richtige Moment für „Oh’s“ und „Ah’s“). Aber erstmal zeig‘ ich euch jetzt eins meiner Lieblings-Rezepte aus der Kategorie ’schnell & easy‘: Super – easy Erdbeer-Törtchen   Weil die aromatischen kleinen Dinger so wunderbar sind, hab‘ ich eigentlich fast immer welche da. Die gibt’s dann zum Beispiel mal als super-easy Törtchen zum Nachtisch … sorgt für glückliche Esser am Tisch und ist in nicht mal 10 Minuten startklar. Du brauchst: Erdbeeren Custard oder Vanillepudding (z.B. von Dr. Oetker) Mürbteig- oder Wiener-Böden Schokolade  …

Lecker Frühling!

Was für ein Wetter: Sonne satt, herrliches Grün überall und hier und da wird sogar schon angegrillt … passend dazu gibt’s von mir ein sensationelles Dessert aus der Kategorie: minimaler Aufwand – maximaler Effekt! Ich liebe solche Sachen… Was hier so wunderbar nach Frühling im Garten aussieht, einmalig schokoladig auf der Zunge zergeht und dazu noch einen Hauch von „Dschungelcamp“ hat, ist ganz easy gemacht: Man braucht: kleine Gläser (z.B. vom Möbel-Schweden) Schokopudding Schokokuchen Gummizeug Würmer (z.B. von Trolli) Melissenblätter o.ä. Super easy gemacht: Das Dessert wird Stück für Stück in Gläser geschichtet. Hier eignen sich z.B. Windlichter vom Möbel-Schweden oder einfach kleine Wassergläser. Erst eine Portion Schokopudding, dann zerbröselter dunkler Kuchen … das Ganze wird garniert mit Melissenblättern. Die sehen einfach so richtig nach Frühlingsgrün aus und haben einen tollen Duft. Zum Schluß werden die kleinen Würmer dekorativ in die Gläser gesetzt … fertig ist ein Dessert, das Euch garantiert einen großen Auftritt beschert! Macht es euch nett im Frühling!

Käsekuchen zum Dessert

Psst … brauchst Du ein superschnelles Rezept, das richtig Eindruck macht? Garantiert unkompliziert und super lecker? So eins nach dem Motto „oh verdammt … ich hab‘ vergessen, dass ich heute abend zur Party ein Dessert mitbringen wollte“? Pimp your Käsekuchen! Du kaufst zwei Päckchen Käsekuchen (ja, richtig: „fertigen Kuchen kaufen“ – geht absolut in Ordnung) und frische Himbeeren. Schokolade hast Du doch im Haus, oder? Mit Plätzchen-Ausstechern feine Käsekuchen-Minis ausstechen und auf eine Platte setzen. Etwas Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit der warmen Schoko ein paar Himbeeren auf die Kuchen dekorieren, den Rest verteilen. Nun die flüssige Schokolade in einen Spritzbeutel geben (Gefrierbeutel tut’s auch) und alles kreuz und quer überziehen. Ein Hauch von Puderzucker drüber und schon fertig! Ganz wichtig: Niemals verraten, dass dieses sensationelle Dessert eine 5-Minuten-Notlösung war und Lob lächelnd entgegen nehmen! PS. Die waren so schnell weg, dass ich nur noch  drei vor die Kamera gekriegt habe…