Alle Artikel mit dem Schlagwort: Brot

Pfeffersack & Soehne feat. soulsistermeetsfriends

Guck mal hier: Die Gewürzmanufaktur Pfeffersack & Soehne hat eine brandneue Rezeptkarte gedruckt … mit meinem Focaccia! Wie cool ist das denn? Danke, ihr Lieben – ich freu‘ mich riesig!     Rezept: Focaccia mit Rosmarinsalz Im Sommer habe ich ein feines Focaccia gebacken und es euch hier auf dem Blog gezeigt  … gewürzt mit Rosmarinsalz von Pfeffersack & Soehne. Ganz schnell gemacht und total lecker! Das hat den Machern der Gewürzmanufaktur so gut gefallen, dass sie angefragt haben, ob ich Lust auf eine eigene Rezeptkarte hätte

Lecker zum Grillen: Focaccia mit Rosmarin

Am Wochenende bin ich zum Grillen eingeladen. Da bring‘ ich Brot mit … selbst gebacken. Das aromatische Focaccia wird mit Rosmarinsalz verfeinert und mit frischem Rosmarin garniert – das duftet wie in Italien. Ein echter Genuss! Die handlichen knusprigen Fladen sind gerade beim Grillen ideal für alle Dips und Saucen … und passen genial zu einem knackig frischen Salat. Mein Favorit in diesem Sommer ist selbst gebackenes Focaccia. Nachdem ich – endlich – meinen übermäßigen Respekt vor allem was mit Hefe gemacht wird verloren habe, liebe ich all diese Brote, Brötchen und Fladen. Mal ehrlich, ich weiß eigentlich nicht, warum um die Sache mit der Hefe so ein großes Geheimnis gemacht wird – klappt doch.  Heute schon gepinnt? ♥     Dieses Mal verfeinere ich den Teig mit Rosmarinsalz (von Pfeffersack & Soehne) und garniere das Focaccia dazu noch mit frischen Rosmarinnadeln. Sieht toll aus, duftet im Backofen ganz herrlich und schmeckt nach mehr. Bevor das Brot gebacken wird, will dieser Teig allerdings etwas Ruhe haben: damit das Focaccia außen richtig knusprig und innen herrlich fluffig wird, muss der Hefeteig …

Soulfood: Bananenbrot mit Walnüssen

Heute bin ich mit einem tollen Rezept beim Kuchenbäcker zu Gast – ich freu‘ mich riesig! Danke für die Einladung, lieber Tobi. Ich hab‘ was richtig Leckerers mitgebracht: Soulfood! So ein Bananenbrot mit ein paar gehackten Walnüssen drin passt ideal zur Kaffeepause. Entweder solo, mit etwas Salzbutter drauf oder sogar mit ein bisschen Sirup. Mmmhh …

Kürbisbrot: saftig und lecker!

Gestern hab‘ ich gebacken: Kürbisbrot! Duftig, saftig und mit einem Wahnsinns-Aroma … einfach lecker. Auf Insta gepostet, da war es noch warm. Mmhhh … wie wunderbar. Da braucht man nix dazu, außer Butter – am liebsten gesalzen … Ich liebe dieses Brot. Es ist schnell gemacht und so lecker. Nix wie ran an den Backofen: Zutaten für ein saftiges Kürbisbrot: 300 g Kürbisfleisch 500 g Weizenmehl 3 EL Wasser 1 PK Trockenhefe 2 EL Honig, flüssig 3 EL Milch. lauwarm 100 ml Öl  (Sonnenblumenöl) 1 TL Salz Heute schon gepinnt? ♥   Und so geht’s: Das Kürbisfleisch klein schneiden, mit dem Wasser unter Rühren 2-3 Minuten andünsten, danach das Kürbisfleisch pürieren und erkalten lassen. Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben, mit Trockenhefe sorgfältig vermischen. Honig, Milch, Öl, Salz und das Kürbisfleisch hinzufügen. Die Zutaten mit Knethaken zunächst auf niedriger dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem Teig verarbeiten. Den Teig so lange zugedeckt an einem warmen Ort stehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Teig aus der Schüssel nehmen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche …

Endlich Brotzeit!

Es ist nicht mehr zu übersehen: der Herbst ist da! Bunte Blätter fallen von den Bäumen, die morgendlichen Temperaturen bleiben im einstelligen Bereich und in der Luft liegt diese einzigartige Mischung aus holzigem Kamingeruch und leicht moderiger Kellerluft. Warum mich das so glücklich macht? Es ist Brotzeit! Macht die Teller frei für echte Stullen! Kernige Krusten statt Mozzarella-Tomate und daumendicke Scheiben statt hauchdünnem Schinken an Salat. Und ordentlich Butter dabei. Yes! Ihr merkt schon, ich bin nicht wirklich ein Low-Carb-Mädchen… Warum auch? Habt ihr euch in dieser Zeit mal beim Bäcker umgesehen? Da duftet frisches Walnuß-Brot neben leckerer Bäckerkruste und man weiß eigentlich gar nicht, was man zuerst probieren soll. Hier im Rheinland gibt es derzeit „Himmel & Äd“ – ein unglaubliches Brot mit Apfel- und Kartoffelstückchen. Köstlich, sag‘ ich euch. Einfach wunderbar! Und als ob sie es gewußt hätten, machen mir die lieben Leute von ‚Handmadekultur‘ mal eben einfach so ein Geschenk. Ja, ehrlich… ich konnt’s kaum glauben! Per Mail angegkündigt, als Dankeschön für mein leckeres Focaccia, das den ‚Handmades‘ so gut gefallen hat, …