Alle Artikel mit dem Schlagwort: Auflauf

So schmeckt der Sommer: Grieß-Auflauf mit Erdbeeren

So schmeckt der Sommer: Grieß-Auflauf mit frischen Erdbeeren

Manchmal sind die schlichten Klassiker doch die Besten, oder? So wie dieser Grießauflauf mit Erdbeeren, der unweigerlich an Sommer in der Kindheit erinnert: barfuß laufen, baden gehen und zwischendurch schnell mal eine Portion heißen süßen Auflauf vernaschen. So schmeckt der Sommer!   Grießauflauf mit frischen Erdbeeren Erdbeeren sind ja sowieso Sommer pur: entweder frisch aus dem Garten oder vom Markt schmecken sie am besten! Ich liebe Erdbeeren und kann im Augenblick gar nicht genug davon kriegen: ich koche Erdbeer-Marmelade – zum Teil auch echt experimentell, genieße frische Erdbeeren im morgendlichen Fitness-Frühstück und dann gibt’s eben noch das hier: heißen Grießauflauf mit Quark und Erdbeeren.     Ein Klassiker nach einem Rezept von meiner Oma, aufgepimpt mit ein paar Mandelstiften on top. Für die sommerliche Frische sorgen Zitronenzesten! Von meiner Oma ist übrigens auch das wunderschöne Leinentuch, dass ihr im Foto seht … das sind eigentlich Küchentücher – aber noch ungeschnitten als Meterware. Ein Retro-Schätzchen, das ich in Ehren halte!   Kleiner Trick: als Dessert im Pfännchen serviert     Wer eine süße Sünde zum Dessert servieren möchte, backt den Grießauflauf am …

So LECKER: saftiger Hackauflauf mit Kürbis-Kartoffel-Kruste

Letztens saß ich bei meiner Freundin auf einen Milchkaffee am Küchentresen. So zwischen Tochter zum Sport fahren und wieder abholen… Einige von euch kennen das sicherlich: knappes Zeitfenster, reicht nicht von hier bis da und eigentlich ist auch eh schon Feierabend – umso schöner, wenn man eine gemütliche Tasse Kaffee angeboten bekommt. Auf dem Tisch lag ein Stapel Zeitungen und unter anderem auch die „LECKER“ vom Oktober. Beim Herumblättern habe ich diese herrliche Herbst-Leckerei entdeckt: Hackauflauf mit Kürbis-Kartoffel-Kruste. Wow! Gleich am nächsten Tag ausprobiert… und ich sage nur: Mannomann – das ist ja sowas von lecker! Für vier Personen braucht man: 1 kg Hokkaidokürbis 800 g Kartoffeln Salz, Pfeffer, Zucker, Edelsüß­paprika, Muskat 2 Möhren 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 1 EL Öl 500 g gemischtes Hack 1 EL Tomatenmark 500 g passierte Tomaten 300 ml Milch 50 g + 1 EL Butter 100 g Gruyèrekäse (Stück) 1 leicht geh. EL Mehl Ich muß zugeben, daß dieser Auflauf nicht „mal eben“ gemacht ist – der ist schon etwas zeitaufwändiger: Kürbis- und Kartoffelspalten vorkochen, Hack mit Möhren und …