Alle Artikel mit dem Schlagwort: Achtsamkeit

Daily Detox: ein Glas Wasser am Morgen für die Gesundheit

My daily Detox: ein großes Glas Wasser am Morgen – gleich nach dem Aufstehen!

Habt ihr Lust ganz einfach was für eure Gesundheit zu tun? Dann kommt hier ein super easy Gesundheitstipp: my daily Detox! Ich trinke morgens – gleich nach dem Aufstehen – ein großes Glas Wasser. Noch vor dem ersten Kaffee. Angefangen habe ich mit Mineralwasser, mittlerweile bin ich auf Leitungswasser umgestiegen. Das Glas Wasser am Morgen versorgt den Körper mit Flüssigkeit und bringt Kreislauf und Verdauung in Schwung. Gut so! Warum ein Glas Wasser auf nüchternen Magen gut für die Gesundheit ist   Das mit dem Wasser trinken gleich nach dem Aufstehen mache ich schon sehr lange … der  der Griff zum Wasserglas (oder zur Wasserflasche) wird sehr schnell zur guten Gewohnheit. Das hat viele Vorteile: Die Feuchtigkeitsspeicher des Körpers werden aufgefüllt. Das ist wichtig, weil unser Körper über Nacht (jede Nacht!) etwa zu 1 Liter Flüssigkeit verbraucht. So viel schwitzen wir nämlich! Kreislauf und Stoffwechsel kommen ganz schnell auf Touren: der Körper beginnt sofort, das Wasser zu verarbeiten und bringt damit alle Organe in Gang Ein Glas Wasser am Morgen gibt dir ein gutes Gefühl, weil du …

Netzwerk - Projekt #sonntagsglück: Bloß kein Streß – ihr müsst nicht perfekt sein!

Netzwerken beim #sonntagsglück No. 46: Bloss kein Stress – ihr müsst nicht perfekt sein!

Für alle, die gerade ganz viel auf der To-Do Liste haben, hochtourig arbeiten (so wie ich) oder sogar schon im Weihnachts-Stress sind, habe ich eine gute Nachricht: ihr müsst nicht perfekt sein! Je größer der Streß ist, desto wichtiger ist es einfach mal durchzuatmen. Macht eine kleine Pause, tretet virtuell drei Schritte zurück und

Hygge im Herbst: ein Upcycling - Tablett für mehr me time!

Hygge im Herbst: ein Upcycling – Tablett für mehr me time!

{Werbung} Ach, der Herbst ist so schön: draußen wird es erst bunt, dann immer kälter und wir haben Zeit, es uns zuhause gemütlich zu machen. Mit kuscheligen Decken, einem guten Buch und Dingen, die uns glücklich machen … so richtig hyggelig. Damit ich die kleine Auszeit zwischendurch  – meine me time – bewusst genieße, hab‘ ich mir passend dazu ein kleines Tablett gemacht … nur für mich!

Netzwerken beim #sonntagsglück: vom Loslassen im Herbst

Also, sagt was ihr wollt: nix inspiriert so sehr zum Loslassen, wie der Herbst! Die Bäume lassen die Blätter im Herbstwind fliegen. Kastanien, Eicheln & Co. knallen mit einem hörbaren rumms! auf den Boden. Jawoll: es ist Zeit loszulassen. Was auch immer dich stresst, dir auf die Nerven geht oder deine Gefühle verletzt. Lass locker! Manche Menschen muss man (weiter)ziehen lassen. Das können deine erwachsenen Kinder sein (hey … es geht mir erstaunlich gut damit!) oder auch Freunde, die eigentlich schon längst keine mehr sind. Oder

5 Fragen an Sandra Wurster @bauchfrauen über Frauen, Schönheit und Bauchgefühl

Wie wär es, wenn wir nicht perfekt sein müssten, sondern nur wir selbst … von Kopf bis Fuß und insbesondere in der Mitte? Kennt ihr eigentlich schon die Bauchfrauen? Ich hab die Ladies mit der genialen Message vor einiger Zeit auf Instagram entdeckt und ich freue mich riesig, Sandra Wurster von den Bauchfrauen heute bei mir im Interview 5 Fragen an zu Gast zu haben.

Du hast genug getan! Print Freebie zum Download für alle soulsisters

{die smf kolumne} Du hast genug getan! Mit Print Freebie für alle soulsisters

So, jetzt mal ehrlich (oder auch: Butter bei die Fische, wie man in Hamburg sagen würde) … ich weiß ja nicht, wie es euch so geht mit all den innovativen Challenges und dem permanenten Aufruf zur Selbstoptimierung. Mir gehen die hochmotivierten be your best – Botschaften in den Medien manchmal ganz schön auf die Nerven: Aufräumen mit Konmari, Abnehmen mit Lowcarb oder wahlweise auch (Intervall-)Fasten. Dazu bitte noch ein beautiful mindset entwickeln und sich mal eben den ganz großen Business-Erfolg als Influenzer erarbeiten. Sind das nicht vielleicht ein bisschen viele To-Do’s? Warum müssen wir so viel WERDEN … wie wär’s mit einfach nur SEIN?

Netzwerken für Blogger: Blogparade #sonntagsglück

Blogparade #sonntagsglück No. 8: Einfach mal langsam machen!

Bei mir war die letzte Woche ganz schön busy: ich habeAufträge für Kooperationen fotografiert (freut euch drauf!) und zwei total spannende Textaufträge bearbeitet, korrigiert und erfolgreich abgeschlossen. Dazu kommt noch der alltägliche Job, unser Haushalt … und „schwupps“ ist schon wieder Feierabend. Geht das bei euch auch immer so fix?

Netzwerken für Blogger: Blogparade #sonntagsglück

Blogparade #sonntagsglück No. 6: ein starkes Interview & ein tolles Tulpen-Event

Heute will ich euch zuerst mal ein großes Kompliment machen: ihr seid echt klasse! Beim letzten #sonntagsglück gab es über 30 spannende und kreative Links … das nenn‘ ich mal Netzwerken. ich freu‘ mich riesig, dass ihr mit so viel Energie dabei seid. Ganz lieben Dank für den tollen Input und ganz besonders auch für all die lieben Kommentare. Da geht mir echt das Herz auf! In diese Woche gab’s für mich zwei besonders schöne Sachen

Achtsamkeit im Alltag: 52 lists project – ein Buch zum glücklich sein!

Achtsamkeit leicht gemacht: The 52 lists project – das Journal zum glücklich werden!

Manchmal ist Achtsamkeit ganz einfach. Mit diesem kleinen Buch auf jeden Fall: the 52 lists project (Autor: Moorea Seal) begleitet dich durchs Jahr … mit kleinen Listen, die glücklich machen – so wie es der Buchtitel schon verrät. 52 Listen für mehr Achtsamkeit im Alltag. Handlich verpackt in ein reisefähiges, flaches Journal, aufgehübscht mit liebevollen Grafiken. Hier drin ist viel Platz für deine Ideen, für glückliche Erinnerungen und schöne Gedanken

Kolumne: einfach mal machen, könnte gut werden!

{die smf kolumne} Einfach mal machen, könnte gut werden!

Wann warst du das letzte Mal so richtig spontan? Hast lauthals im Auto mitgesungen … bei offenen Fenstern. Oder einfach mal am Montagmorgen Waffeln mit frischen Kirschen gefrühstückt. Hast du schonmal den ganzen Sonntag im Pyjama vertrödelt … oder dich für die kleine Kaffeepause mitten ins Hummelgebrummel im Lavendel gesetzt? Einfach mal machen, könnte gut werden!