Alle Artikel in: Roadtrip Westcoast USA

Kalifornien: Mammutbäume im Muir Woods National Monument

Was für ein Erlebnis: rund 15 Kilometer nördlich von San Francisco wird es grün … ganz unglaublich grün! Das Muir Woods National Monument hat nicht ohne Grund einen so gewaltigen Namen. Hier sind 10 Jahre nur ein Augenzwinkern. Die Redwood Pines oder auch Küstenmammutbäume sind im Durchschnitt 500 bis 800 Jahre alt. Das älteste Exemplar hier in den Muir Woods steht seit über 1000 Jahren.     Du willst wissen wie sich das anfühlt, hier durch den Wald zu gehen? Du hast das entspannte Gefühlt, dass eigentlich nichts von dem was du tust wirklich wichtig ist. Was sind schon kurzfristige Entscheidungen gegen Hunderte von Jahren langsamen Wachstums in Richtung Sonne? Nichts. Ist gar nicht mal so wichtig. Cathedral Grove: eine Kirche aus Mammutbäumen Hier gibt es ganze Kissen voller grünem Klee, dick bemoste Stämme und an manchen Stellen echte Stille. Ein kleiner Rundweg formt sich zur Cathedral Grove: hier stehen die Sequoia Bäume eng aneinander und formen eine natürlich Kathedrale. Da stehst du und staunst. Der Weg ist mit dicken Holzplanken gelegt … in den Rest des …

10 Dinge, die man in San Francisco tun muss

10 Dinge, die man in San Francisco tun muss

San Francisco – die Stadt mit Flowerpower Flair an der Westküste Kaliforniens.  Bei mir war es Liebe auf den ersten Blick! San Francisco ist einerseits sehr europäisch, andererseits kosmopolitisch und tolerant wie kaum eine andere Stadt, die ich kenne. Hier weht immernoch der Wind der wilden 70er Jahre und es ist Platz für alles und jeden. Das ist so großartig!

Roadtrip Westcoast USA: der Grand Canyon

Der Grand Canyon trägt seinen Namen zu Recht: er ist groß. Riesig groß. So groß, dass man die enormen Ausmaße dieses Naturspektakels nicht wirklich auf Fotos bannen kann. Die Tiefe und Weite des Grand Canyons in Arizona ist einfach atemberaubend: 446 km lang, bis zu 29 km breit und und 1,6 km tief. Du kannst mit den Zahlen nichts anfangen? Stell‘ dir einfach vor, du stehst an einer Felskante von der aus es tausende Meter weit in die Tiefe geht. Manchmal auch senkrecht … und meistenteils ohne Geländer. Das ist der Grand Canyon.     Grand Canyon, Arizona: South Rim Wenn man so wie wir vom Monument Valley aus kommt, ist die südliche Seite des Grand Canyon – das South Rim – die Richtung, aus der man den Canyon National Park anfährt. Hier gibt es jede Menge Aussichtspunkte, von deren zum Teil bizarren Steinvorsprüngen aus man in die Weite der Canyonlands eintauchen kann. Optisch zumindest.     Man kann an bestimmten Stellen auch in den Grand Canyon wandern, mit entsprechender Kondition und Ausrüstung. Wie wichtig es ist, die Natur hier zu …

Die Spuren der Dinosaurier: Dinosaur Tracks in Arizona

Schon sind wir wieder on the road durch den Westen der USA. Irgendwo auf dem Weg vom Monument Valley zum Grand Canyon. Was für ein Landschaft! Wir fahren schon ein paar Stunden als wir plötzlich einen  roten Pfeil auf einem Schild sehen, mitten in der Pampa: Dinosaur Tracks … turn left. Ein handgemalter Dinosaurer winkt fröhlich. Was ist das?! Dinosaur Tracks: Jurassic Park in Arizona Wir biegen einfach mal ab auf das rotstaubige Geröllfeld und fahren bis zu ein paar kleinen Ständen, an denen Navajo Indianer ihren Schmuck verkaufen. Außer uns ist hier nur eine Navajo mit ihrem Baby. Sie fragt, ob wir die Dinosaurier Spuren sehen wollen? Na klar wollen wir. Und dann reisen wir zurück in eine andere Zeit.       Auf dem staubigen Schotterfeld liegen tatsächlich Skeletteile von Dinosauriern. Manche erkennt man nicht sofort, aber wenn die freundliche Touristenführerin mit ihrer Wasserflasche Kreise in den roten Sand zeichnet, sieht man sie: Knochenfragmente, Fußabdrücke und mehr. Beeindruckend riesig: der Fußabdrücke eines Tyrannosaurus Rex mit seinen typischen drei Zehen. Barfuß stelle ich mich direkt daneben … ein irres Gefühl!     Die Navajo Nation …

Roadtrip Westcoast: Sonnenaufgang im Monument Valley

Das Monument Valley. Es ist … so unglaublich. So gigantisch. So alt. Seit Millionen von Jahren trotzen diese Sandstein-Formationen der Zeit. Irgendwann einmal waren hier Berge, Plateaus und weites ebenes Land. Dann kam die Witterung und nahm sich Stück für Stück Steine, Sand und Staub … bis nur noch ein paar gigantische Monumente übrig waren im Valley.       Zimmer mit Aussicht: Hotel the View Ihr merkt es schon: das Monument Valley hat mich berührt … zutiefst. Ein Landstrich auf dem Gebiet der Navajo Nation, der einfach ganz unglaublich schön ist. Tolle Formen, satte Farben und eine uralte Geschichte

Albuquerque: Indian Style, rote Chili und der skurrilste Parkautomat der Welt

Wußtet ihr, dass Chilis aus New Mexico kommen? Ich weiß das, seitdem ich in Albuquerque war … da hängen sie nämlich buchstäblich an jeder Straßenecke zum Trockenen in der heißen Sonne. Echt praktisch: Albuquerque liegt am Rande der Chihuahua-Wüste und hat durchschnittlich mehr als 3400 Sonnenstunden im Jahr … da trocknen die Chilis wie von selbst!   Chilis: Rot oder Grün? Wenn du hier in Albuquerque Essen gehst, lautet die wichtigste Frage: Rot oder Grün? Und damit meint deine freundliche Kellnerin natürlich nur eins: Chili. Die gibt es als Salsa zu jeder Mahlzeit … sogar zum Frühstück. Mein Liebster hat es ausprobiert: Hashbrown potatoes, sausages und chili-salsa. Nimmst du beide Sorten, heißt das „christmas at the side“ … eben weil Rot und Grün auch hier die klassischen Weihnachtsfarben sind. Ist das nicht nett? Im Herbst werden hier allerorts Chilies geröstet. Der Chile Harvest ist in New Mexico fast so etwas wie eine Religion und dauert von August bis September. Wir haben ihn nur knapp verpasst, aber das macht nix … die dekorativen Chilies waren auch so ganz …

Roadtrip Westcoast USA: Albuquerque International Balloon Fiesta

Stell‘ dir vor es ist halb fünf Uhr morgens. Du stehst irgendwo in the middle of nowhere auf einem Feld in Albuquerque, New Mexico. Dein Köper weiß eh‘ nicht, wie spät es ist, denn du bist gerade 24 Stunden mit dreimal Stopover (Berlin, Chicago, Dallas) hierher geflogen. Es ist noch dunkel. Das alles ist aber auch total egal, denn du stehst mitten in der Albuquerque International Balloon Fiesta! Albuquerque International Balloon Fiesta Die Fiesta in Albuquerque ist das größte Heißluftballon-Event der Welt. Einmal im Jahr treffen sich hier Ballonfahrer aus allen Ländern der Erde und genießen ein unglaubliches Spektakel: den gemeinsamen Start Hunderter von Ballons, den Morning Glow, viele Ballooning-Wettbewerbe und eine ganz besondere Stimmung. Die gibt es nur hier.     Auf der Albuquerque International Balloon Fiesta gibt es keine Zäune oder Abgrenzungen. Als Zuschauer stehst du mittendrin, wenn die ersten Trucks kommen, das Equipent abladen und in aller Ruhe beginnen, ihre Heißluftballons klar zu machen. Etwa so …       Das große Leuchten: Dawn Patrol Irgendwann beginnen dann die ersten Ballons zu feuern … …

Reisen mit soulsister meets friends: Roadtrip Westcoast USA

Genau vor einem Jahr haben wir eine geniale Reise gemacht: den Roadtrip Westcoast USA. Zum Start der Reise standen wir mitten in New Mexico – sozusagen in the middle of nowhere – auf einem großen Feld unter Hunderten von Heißluftballons. Wir sind durch das Gebiet der Native Americans gefahren, haben Dinosaurierspuren entdeckt und in San Francisco die Golden Gate Bridge ganz ohne Nebel erlebt.   Diese Reise war so wunderbar, dass ich euch jetzt einfach mal mitnehme. In den roten Staub des Monument Valley und an die weite Küste des Pazifik