Alle Artikel in: Taschen

Upcycling: Mini – Reisetasche

  Hier kommt ein Beitrag aus der Kategorie „Schätze aus der Nicht-Teilen-Kiste.“ Ihr wißt schon: dieser mehr oder weniger umfangreiche Karton, in dem die Kindersachen landen, die man eben – aus rein emotionalen Gründen (*grins*) – nicht weitergibt. Weil die sooo süß sind … weil doch Lucy, Charlotte oder Paul echt der Knaller waren in diesen Shorts, Kleidern oder T-Shirts. Meistens sind solche Teile eher klein und geben nicht viel Stoff her. Wenn man aber auf die Details guckt, fällt einem sofort was dazu ein. Naja, mir jedenfalls! Schätze aus der „Nicht-Teilen-Kiste“ In diesen Fall drückte mir meine beste Freundin aus Kindertagen (… ja – ich hab‘ sie immer noch ♥ ) zwei Mini-Hosen in die Hand. Eine unglaublich weiche, rotkarierte Shorts (Gr. 116) und eine herrlich abgeliebte Cordhose in Jeans-Style (Gr. 128). Solche Teile sind für mich wie ein kreativer Super-Energy-Drink: diese Nähte, Taschen und Verzierungen … einfach großartig! Sie sagt also: „Mensch Katrin, kannst Du mir da nicht was draus machen?“ Eine Hotel-Hopping-Reise stand an und da mußten ein paar wichtige Dinge einfach …

Haben Frauen ipads?

Seit ich auf dem sensationellen Handmade-Markt in Oberhausen war, läßt mich eine wichtige Frage nicht mehr los: Haben Frauen ipads? Komische Frage, sagt ihr? Dann laßt es mich erklären: ich stehe also in der Turbinenhalle hinter meinem „gemütlich wie zuhause“ – Stand und habe diese echt coolen ipad-Hüllen auf dem Tisch liegen… Einmal aus Jeans (natürlich used – das ist ja der Kick bei der Sache) mit super schönem Innenfutter und die zweite Variante ganz weich und mit Plüsch. Ja, echt: auch ein ipad will im Winter doch nicht frieren in der Handtasche, oder? Was ich mir beim Entwerfen gedacht hatte, ging voll auf … jede zweite Frau an meinem Stand griff sofort zu den Hüllen: „Oh – ist das aber weich!“ Leuchtende Augen, lächende Gesichter, die Hülle schon in Kundinnenhand. Na, das läuft ja – dachte ich… „Was ist das?“ Ein spannender Augenblick. „Das ist eine ipad-Hülle“… Lange Mienen: „Oh – hab‘ ich nicht.“ Schon lagen die schnuckeligen Teile wieder auf dem Tisch. Und das ist mir nicht etwa einmal passiert, sondern gefühlt mindestens …

Jeans Upcycling: iPad-Tasche auf Tour

Erinnert ihr euch noch? Hier die wichtigsten Schlagworte zum Hintergrund dieser kleinen Reise – Geschichte: Steffi, Daten-Schutz, Rad-Tour, Apfel-Tasche… Das sagt Dir jetzt gerade mal gar nichts? Dann klick kurz mal hier … Vor ein paar Tagen erreichten mich die ersten Reisefotos von der kleinen Apfel-Tasche. Die kommt ganz schön ‚rum, sage ich euch: fliegt nach Kroatien und radelt dort so durch die Welt. Im Fahrradkorb ist sie ganz vorn mit dabei und das Tablet ist griffbereit für die Wegfindung, Wetteransage und die Suche nach dem nächsten schönen Restaurant … wenn man das gefunden hat, gibt es erstmal eine Pause! Hier in Peljesac. So wie es aussieht, genießt Steffi mal ’nen lecker Salat und läßt es sich ordentlich gut gehen. Na klar, sie ist ja auch auf Urlaub! Ich freu‘ mich natürlich riesig, daß die kleine Apfel-Tasche so richtig was zu sehen bekommt… Mal im Ernst: mehr positives Feedback, als so tolle Fotos aus dem Urlaub, kann man doch kaum kriegen. Danke, Steffi!

Jeans Upcycling: iPad – Hülle oder auch Apfel-Tasche

Diese hübsche kleine Apfel – Tasche, die ich am liebsten selbst behalten hätte… Ihr erinnert euch: Steffi hat mir ihre Jeans geschickt und brauchte eine Tasche für ihr Tablet. Urlaub stand an – eine Radtour – und es stand schlecht um den Datenschutz… Kurz und gut: Give my tablet a home! Auch der Favorit für den Innenstoff war schon klar: ‚Simply Apples‘ – ein zauberhafter Stoff von ‚Hamburger Liebe‘ (also auch gleich mit ’ner Prise Heimatgefühl für uns beide!)   Jetzt ist Steffis Tablet schon auf Tour: gut geschützt und weich gepolstert in einer einzigartigen ’soulsister‘ – Tasche. Die ist extra tourensicher: komplett wattiert – zur Sicherheit gleich doppelt dick. Die Überschlagklappe wird von einem Riemen gehalten, damit nix verrutscht. Halb Taillenbund der Jeans, halb breites Gummi hält der absolut sicher. Weil Steffi gern auch einen Hauch vom Apfelstoff außen sehen wollte, gibts die Banderole – wie ein Gürtel durch die Schlaufen gezogen. Aber jetzt guckt doch einfach mal selbst: Natürlich gibt’s auch diesmal wieder echtes Jeans-Feeling mit einer Hosentasche am richtigen Platz. Diese hier ist …

Give my tablet a home

Wißt ihr, wie das ist, wenn man ganz unglaublich gespannt auf etwas wartet? Na klar wißt ihr das: wir alle haben ja immer mal Geburtstag und bald ist auch schon wieder Weihnachten… (naja: fast jedenfalls). So ungefähr habe ich mich in den letzten Tagen gefühlt. Angekündigt war nämlich ein echtes ’soulsister‘ – Paket. Ganz und gar so wie meine Idee eigentlich gedacht ist… Drin sollte eine Jeans sein: getragen, geliebt und nun bereit dazu, eine einzigartige ’soulsister‘ zu werden. Für eine spätsommerliche Radtour fehlt es dem Tablet noch an einer schützenden Hülle. Give my tablet a home! Was für eine Überraschung: in dem Päckchen fand ich nicht nur die angekündigte Jeans, sondern auch noch andere wunderbare Dinge… crispige Schokolade, selbstgemachte Marmelade (mmmhh!) und im wahrsten Sinne herzliche Grüße. Ach – wie schön ist das denn? Und .. yummie… lecker noch dazu! Dann kann’s ja jetzt losgehen…

soulsister bringt Ordnung ins Chaos

Hier ist sie nun, die erstklassige „Bring Ordnung in mein Chaos“ – Tasche für Kirsten von Spendenhandel. Sie wollte Ordnung für ihre Arbeit & die dazugehörigen Reisen. Platz für Laptop, Papierkram, Handy, Terminkalender & Co… und das ganze bitte mit höchstpersönlichem Label. Na klar – wenn schon, denn schon! Nach einer netten Stoffauswahl, einigen taktischen Überlegungen (wann nähe ich was wie zusammen), rund fünf Jeans-Nähnadeln, eineinhalb Jeans und viel Zeit und Herzblut ist aus Kirstens Wünschen eine ganz persönliche ’soulsister‘ entstanden.   Mit Logo auf dem Überschlag, verschließbar (erinnert ihr euch an den tollen Taillenbund?) und außen komplett aus Jeans. Innen gibt’s als Hommage auf die Sixties einen wunderschönen Audrey Hepburn Druck und ein richtig buntes Innenfutter für die Reißverschlußtasche. Zugaben von ’soulsister‘: kleine Jeanstaschen mit Oma Käthes Spitze verziert ( fast 100 Jahre alt) und als Doppeltasche aufgenäht. Wunderbare Ordnungshüter für den täglichen Kleinkram. Der Schlüssel liegt griffbereit am Band – direkt am Eiffelturm.

Raus aus dem Chaos mit ’soulsistermeetsfriends‘

Ach nee… oh ja… ich glaub‘ es ja kaum: Kirsten von Spendenhandel freut sich so sehr auf ihre ’soulsister‘ – Tasche, dass sie dazu gerade einen wunderbaren Post geschrieben hat. Ja, ehrlich! „Dem Chaos entfliehen mit soulsistermeetsfriends“ – ist das nicht unglaublich? Jetzt sitze ich hier und grinse vor mich hin. Tausend Dank, Kirsten! Morgen geht’s  wieder in die Werkstatt, damit Du das Chaos dann auch bald komplett in die Tasche stecken kannst… Die Entscheidung für den Innenstoff ist übrigens eben gefallen: Audrey Hepburn läßt grüßen! Eine echt Ikone… eine Schönheit – egal ob jung oder alt. Ach ja – und ihre Filme…

Die nächste ’soulsister‘ – Tasche …

Heute zeige ich euch mal, wie es aussieht, wenn bei ’soulsister‘ ein Auftrag bearbeitet wird… Meine Kundin möchte ihre persönliche ’soulsister‘ als Arbeitstasche für Laptop & Co. Mit Firmenlogo drauf und allem drum & dran. Na, dann mal los: Jeans sollte es sein. Dunkelblau, bitte! Da sie derzeit keine abzugeben hat, habe ich mal in meinem Fundus gestöbert und ein tolles Stück mit schönen Details gefunden. Guckt euch nur mal diesen Taillenbund an. Mal sehen, was daraus wird… Die Tasche soll drei Fächer haben und wird vom Stil her einer Messenger-Bag ähnlich. Ein paar coole Extras für Handy & Co. hab‘ ich mir schon ausgedacht. Innendrin darf’s gern bunt sein: Blumen, Sixties… „Da lasse ich mich von Deiner Kreativität überraschen, “ mailt meine Kundin. Oh – Danke sehr! Damit ich auch „aus der Ferne“ den richtigen Stoff für’s Innenleben finde, geht gerade eine Stoff-Auswahl via Mail auf den Weg. Das sieht dann so aus: Mal sehen, welcher Stoff es wird… Zwei weitere, die ich beim Stöbern in meinen Lieblings-Shops auf DaWanda eben noch entdeckt habe, …

Zwei in Eins – die Wendetasche

Kürzlich war hier die Stoff-Auswahl zu sehen – jetzt ist sie fertig: die wunderbare „zwei in eins“ Wendetasche, die jede Menge wegsteckt. Ein Multi-Talent für alle Fälle: von Arbeitstag, über Stadtbummel, bis Feierabend-Einkauf oder sogar auch mal als Strandbegleitung. Und damit sie immer voll einsatzbereit ist (auch wenn vielleicht beim schnellen Einkauf mal ein Joghurtbecher Leck schlägt) ist diese Tasche komplett waschbar. Auf der einen Seite glänzt die Tasche stylisch in Kupfer mit aufgeflockten Ornamenten, der Reißverschluß und eine schmale Seite sind im gleichen Dessin in Türkis abgesetzt. Die andere Seite ist – ganz nach Wunsch meiner Kundin – schön kräftig gestreift. Leicht strukturierter Baumwollstoff macht diese Variante zum idealen Sommer-Begleiter. Die Innentasche – natürlich farblich angepaßt – hält Smartphone, Lippenstift, Sonnenbrille und Schlüssel stets griffbereit. Verschiedene aufgesetzte Taschen und ein Spanngummi schaffen Ordnung. Außerdem ist diese Tasche DIN A 4 – fähig: als Innentasche benutzt, hat sie Raum für Hefte, Schreibblöcke, Mappen etc. Am Feierabend  schnell noch was Einkaufen? Das geht ganz leicht: Innentasche ‚raus & Einkäufe ‚rein – ab nach Hause… Lust auf …

Unterwegs mit ’soulsister’…

So sieht es aus, wenn jemand mit seiner ’soulsister‘ auf Reisen ist… Hier reist die einzigartige iPad-Tasche, die aus der besten Jeans seines Lebens genäht wurde. Und wie man sieht, ist sie immer noch (oder besser wieder) ein heißgeliebter Begleiter. So war es gedacht. PS. Du kennst die Geschichte dieser Jeans noch nicht? Klick einfach auf das Foto…