Alle Artikel in: Näh‘ dich glücklich!

Näh‘ Dich glücklich!

… also ich hab‘ am Wochenende genäht. Endlich mal wieder! Nur für mich … und dann auch noch in bester Gesellschaft! Zwei Frauen, zwei Nähmaschinen, eine Overlock, ein großer Hund, eine beleidigte Katze (was macht DER in meinem Haus?!) … zwischendurch ein leckerer Pasta-Snack beim Italiener um die Ecke. Kann ein Samstag besser sein? Nähen zu zweit macht doppelt Spaß! Beim nächsten Mal schafft es bestimmt auch das Kabel der Overlock-Maschine in die Transportkiste (… *grins*) … Ich hab‘ jedenfalls mal wieder neue Funktionen an meiner Nähmaschine entdeckt und freu‘ mich schon riesig auf den nächsten ‚Werkeltag‘. Wir haben unser persönliches ’save the date‘ schon im Kalender … Außerdem hab‘ ich jetzt ein herrliches Jersey – Sommerkleid im Schrank hängen! Um ganz ehrlich zu sein: es hängt noch außen am Schrank … damit ich immer draufgucken kann … Schnell noch ein toller Tipp von meiner Freundin: Bei Farbenmix gibt’s jede Menge Tipps & Inspirationen (E-Books, Free-Books, Anleitungen, Stoffe, Webbänder …) für alle Näh-Begeisterten! Da sag‘ ich doch mal: „Näh‘ Dich glücklich!“ Macht es euch nett am Wochenanfang! PS. …

Upcycling: Mini – Reisetasche

  Hier kommt ein Beitrag aus der Kategorie „Schätze aus der Nicht-Teilen-Kiste.“ Ihr wißt schon: dieser mehr oder weniger umfangreiche Karton, in dem die Kindersachen landen, die man eben – aus rein emotionalen Gründen (*grins*) – nicht weitergibt. Weil die sooo süß sind … weil doch Lucy, Charlotte oder Paul echt der Knaller waren in diesen Shorts, Kleidern oder T-Shirts. Meistens sind solche Teile eher klein und geben nicht viel Stoff her. Wenn man aber auf die Details guckt, fällt einem sofort was dazu ein. Naja, mir jedenfalls! Schätze aus der „Nicht-Teilen-Kiste“ In diesen Fall drückte mir meine beste Freundin aus Kindertagen (… ja – ich hab‘ sie immer noch ♥ ) zwei Mini-Hosen in die Hand. Eine unglaublich weiche, rotkarierte Shorts (Gr. 116) und eine herrlich abgeliebte Cordhose in Jeans-Style (Gr. 128). Solche Teile sind für mich wie ein kreativer Super-Energy-Drink: diese Nähte, Taschen und Verzierungen … einfach großartig! Sie sagt also: „Mensch Katrin, kannst Du mir da nicht was draus machen?“ Eine Hotel-Hopping-Reise stand an und da mußten ein paar wichtige Dinge einfach …

Deutsch – Holländischer Stoffmarkt: Termine & Links

Am Samstag geht’s auf den Deutsch – Holländischen Stoffmarkt nach Viesen! Schöne Stoffe, soweit das Auge reicht: von kuscheligem Sweat-Stoff, über Baumwoll-Druck, weichen Jersey bis zu hauchfeinem Chiffon … da ist einfach alles dabei! In herrlichen Farben, den neuesten Drucken … ach, das wird ein Fest! Deutsch – Holländischer Stoffmarkt Das wollt ihr auch?! Dann klickt euch mal auf die Termine für ganz Deutschland – bestimmt ist euere Stadt auch dabei … Viel Spaß für alle Stoff-Anbeter, Näh-Freaks und Kreativ-Mädels (und Jungs, natürlich!). Jetzt werd‘ ich erstmal meine Schnittmuster durchblättern und versuche, dabei nicht daran zu denken, daß die Werkstatt dringend wieder aufgeräumt werden muß. Ihr macht euch kein Bild davon, wie mein Arbeitstisch derzeit aussieht (und das ist auch besser so …) Am besten, ich koch mir jetzt erstmal ’nen Kaffee… PS. Nix dabei in Deiner Nähe? Versuch’s mal hier … Termine für den Stoffmarkt Holland – der tourt auch durch ganz Deutschland!   Hot Spot: überall in Deutschland Stoffmarkt Deutschland  Stoffmarkt Holland

DIY Karnevalskostüm Krümelmonster: Gimme Cookies!

  Manche Events kommen doch immer wieder überraschend … so wie Karneval zum Beispiel … In diesem Jahr ist er uns wochenlang hinterher geschlichen, um sich dann ganz leise anzupirschen und plötzlich *hochdietassen* und *händezumhimmel* ist schon Altweiber …     Ein Kostüm muß her, aber fix! Also los: wir haben einen quietschblauen „Onsie“ (bestellt per Morning Express), dazu kommen zwei herrlich kugelrunde Augen, ein knuspriger Riesen-Cookie und fertig ist das Krümelmonster! So schnell kann’s gehen … Den Cookie hab‘ ich rechts auf rechts aus Stoffresten genäht und doppelt mit Blisterfolie gefüllt, damit er Struktur hat. Die Styroporkugeln mit schwarzen Lackstift bearbeiten, gut trocknen lassen (richtig gut!) und dann mit einer Polsternadel annähen. Fertig!   Und jetzt geht’s los… PS: Habt ihr einen Lieblings-Star in der Sesamstraße? Ich schon … Hab‘ ich euch sogar schonmal verraten und zwar hier.

Be my Valentine … das Geschenk

Ein Kissen für Kerls – das soulsister-Unikat! Am 14. ist Valentinstag … wie wär’s mit einem echten Männer-Kissen für Deinen Liebsten? So richtig Hipster und natürlich absolut einmalig – so wie er! Ideal für alle Kerls, die gern mal auf dem Sofa Fernsehen … PS. Der kulinarische Teil (*grins*) für den Valentinstag folgt Dienstag. Garantiert ohne Zuckerguß!

DIY mit Spitze: Statement – Ohrringe!

Heute gibt’s bei mir ein superschnelles DIY-Tutorial mit großem Glamour-Faktor: Statement-Ohrringe aus Spitze. Die sind ein echtes Styling-Highlight und tatsächlich an einem Nachmittag fertig – sozusagen: ratzfatz. Eben noch drüber nachgedacht, am Abend schon zum Party-Outfit getragen. Diese beiden bildhübschen Hänger aus Oma Käthes Aussteuer-Kiste hat sich hier im Haus Jemand sofort „unter den Nagel gerissen“ … und ich war’s nicht …   Man braucht: Spitzen-Stoff oder Bordüre Ohrhänger – Rohlinge Maisstärke Zange Schere     Schritt 1 Erstmal braucht ihr ein breites Stück Spitze, aus dem sich zwei schöne Ornamente ausschneiden lassen. Je nach Muster und Verarbeitung der Spitze können eure Formen natürlich auch ganz anders aussehen: quadratisch, rechteckig, rund … Manchmal muß man sich so ein Teil einfach eine Weile ansehen und plötzlich *bäng* sieht man den passenden Ausschnitt. Ganz wichtig: nehmt eine richtig gute Schere. Am besten klein und scharf, damit ihr das Muster exakt ausschneiden könnt. Meine ist ein Erbstück von … na klar: Oma Käthe!       Schritt 2 Das Stückchen Spitze soll richtig schön fest werden und das …

Heimliche Hochzeit? Glück Ahoi!

Heute kann ich euch mal eine wunderschöne Geschichte erzählen… so richtig romantisch… und was fürs Herz. Irgendwann im Dezember habe ich euch eins meiner brandneuen Kissen auf facebook gezeigt. Und es dauerte keine halbe Stunde, schon hatte es eine meine lieben Leserinnen voll ins Herz getroffen … „liebe soulsister, kann ich das bitte haben?“ Na, aber klar doch! Schon das allein hat mich komplett glücklich gemacht. So stelle ich mir das nämlich vor mit meinen Kissen: Ihr sollt euch verlieben! Anker & Boje „Wo ist hier die Hochzeit?“ fragt ihr euch… also los: Das Kissen – unschwer zu erkennen – eine Hommage ans Meer, das Glück und die Seefahrt, sogar mit echter Signalpfeife. Ich bin ja nun mal norddeutsch… Die liebe Sonja von Burgherrin’s Torten und Meer wollte das Kissen mit dem Seemanns-Glück aber gar nicht für sich selbst, sondern zum Verschenken (gleich neben ‚Haben wollen‘ meine liebste soulsister-Idee). Sie wußte – und zwar … pssst!…. als Einzige – von der heimlichen Hochzeit ihrer Freunde. So heimlich, daß nicht mal der Bräutigam wissen durfte, daß …

Everglades Adventures – der Reisebegleiter

Kurz vor dem großen Lichterfest fiel mir auf, daß meine Lieben kissentechnisch nicht gut versorgt sind. Man mag es kaum glauben… aber, keine Sorge: ich habe diesen Zustand beendet! Auch mein Liebster reist jetzt mit einem erstklassigen soulsister-Reisebegleiter. Um ganz genau zu sein: dieses nagelneue Kissen ist gerade jetzt auf Tour nach Boston … eben einfach unterwegs, wie es sich für einen Reisebegleiter gehört. Ein Hauch von Zuhause im Gepäck macht jede Reise noch schöner! Und weil wir im vergangenen Jahr den „besten Urlaub ever“ hatten, hab‘ ich dem Kissen mal eben ein paar sensationelle Erinnerungen aufgenäht… Ach ja, die Everglades… ein Airboat-Ride mit „Captain Jungle Erv“ (ja, ganz im Ernst!), phantastische Mangrovenwälder und  Alligatoren in jedem Straßengraben – ein richtiges Abenteuer! Das Shirt mit dem passenden Aufdruck fiel mir eher zufällig in die Hände. Ein echter Knaller! Auch der dunkelblaue Jersey ist nicht nur Stoff: er war mal ein Mädels-Top – als Souvenir aus Sydney mitgebracht (und ich war nicht mit), trägt rückwärts den Schriftzug „Bondi Beach“. Ich glaube, da muß ich auch mal …

Haben Frauen ipads?

Seit ich auf dem sensationellen Handmade-Markt in Oberhausen war, läßt mich eine wichtige Frage nicht mehr los: Haben Frauen ipads? Komische Frage, sagt ihr? Dann laßt es mich erklären: ich stehe also in der Turbinenhalle hinter meinem „gemütlich wie zuhause“ – Stand und habe diese echt coolen ipad-Hüllen auf dem Tisch liegen… Einmal aus Jeans (natürlich used – das ist ja der Kick bei der Sache) mit super schönem Innenfutter und die zweite Variante ganz weich und mit Plüsch. Ja, echt: auch ein ipad will im Winter doch nicht frieren in der Handtasche, oder? Was ich mir beim Entwerfen gedacht hatte, ging voll auf … jede zweite Frau an meinem Stand griff sofort zu den Hüllen: „Oh – ist das aber weich!“ Leuchtende Augen, lächende Gesichter, die Hülle schon in Kundinnenhand. Na, das läuft ja – dachte ich… „Was ist das?“ Ein spannender Augenblick. „Das ist eine ipad-Hülle“… Lange Mienen: „Oh – hab‘ ich nicht.“ Schon lagen die schnuckeligen Teile wieder auf dem Tisch. Und das ist mir nicht etwa einmal passiert, sondern gefühlt mindestens …