Alle Artikel in: USA

Albuquerque: Indian Style, rote Chili und der witzigste Parkautomat der Welt

Wußtet ihr, dass Chilis aus New Mexico kommen? Ich weiß das, seitdem ich in Albuquerque war … da hängen sie nämlich buchstäblich an jeder Straßenecke zum Trockenen in der heißen Sonne. Echt praktisch: Albuquerque liegt am Rande der Chihuahua-Wüste und hat durchschnittlich mehr als 3400 Sonnenstunden im Jahr … da trocknen die Chilis wie von selbst!   Chilis: Rot oder Grün? Wenn du hier in Albuquerque Essen gehst, lautet die wichtigste Frage: Rot oder Grün? Und damit meint deine freundliche Kellnerin natürlich nur eins: Chili. Die gibt es als Salsa zu jeder Mahlzeit … sogar zum Frühstück. Mein Liebster hat es ausprobiert: Hashbrown potatoes, sausages und chili-salsa. Nimmst du beide Sorten, heißt das „christmas at the side“ … eben weil Rot und Grün auch hier die klassischen Weihnachtsfarben sind. Ist das nicht nett? Im Herbst werden hier allerorts Chilies geröstet. Der Chile Harvest ist in New Mexico fast so etwas wie eine Religion und dauert von August bis September. Wir haben ihn nur knapp verpasst, aber das macht nix … die dekorativen Chilies waren auch so ganz …

Roadtrip Westcoast USA: Albuquerque International Balloon Fiesta

Stell‘ dir vor es ist halb fünf Uhr morgens. Du stehst irgendwo in the middle of nowhere auf einem Feld in Albuquerque, New Mexico. Dein Köper weiß eh‘ nicht, wie spät es ist, denn du bist gerade 24 Stunden mit dreimal Stopover (Berlin, Chicago, Dallas) hierher geflogen. Es ist noch dunkel. Das alles ist aber auch total egal, denn du stehst mitten in der Albuquerque International Balloon Fiesta – dem größten Heißluft-Ballon Event der Welt! Das größte Heißluft-Ballon Event der Welt: Albuquerque International Balloon Fiesta Die Fiesta in Albuquerque ist das größte Heißluftballon-Event der Welt. Einmal im Jahr treffen sich hier Ballonfahrer aus allen Ländern der Erde und genießen ein unglaubliches Spektakel: den gemeinsamen Start Hunderter von Ballons, den Morning Glow, viele Ballooning-Wettbewerbe und eine ganz besondere Stimmung. Die gibt es nur hier.     Auf der Albuquerque International Balloon Fiesta gibt es keine Zäune oder Abgrenzungen. Als Zuschauer stehst du mittendrin, wenn die ersten Trucks kommen, das Equipent abladen und in aller Ruhe beginnen, ihre Heißluftballons klar zu machen. Etwa so …       Das …

Reisen mit soulsister meets friends: Roadtrip Westcoast USA

Genau vor einem Jahr haben wir eine geniale Reise gemacht: den Roadtrip Westcoast USA. Zum Start der Reise standen wir mitten in New Mexico – sozusagen in the middle of nowhere – auf einem großen Feld unter Hunderten von Heißluftballons. Wir sind durch das Gebiet der Native Americans gefahren, haben Dinosaurierspuren entdeckt und in San Francisco die Golden Gate Bridge ganz ohne Nebel erlebt.   Diese Reise war so wunderbar, dass ich euch jetzt einfach mal mitnehme. In den roten Staub des Monument Valley und an die weite Küste des Pazifik

Kolumne: von guten Vorsätzen und großen Versuchungen

Blogparade #sonntagsglück: der Pazifik am Highway No. 1

Vor einem Jahr war ich zum ersten Mal am pazifischen Ozean. An der Westküste der USA. Der Pazifik war beeindruckend: Große Wellen, immens viel Kraft und ein permanentes lautes Röhren in der Nacht. Ja, ich hatte das Glück, in einem Hotel direkt am Pazifik zu übernachten: an der phantastischen Küstenstraße zwischen San Francisco und Los Angeles – dem Pacific Coast Highway Number One. Was für eine geniale Reise!     Unser Roadtrip startete in Albuquerque, New Mexico bei der Albuquerque International Balloon Fiesta 2015 … dem größten Balloon-Event der Welt. Hunderte von Heißluftballons glühen zum Sonnenaufgang – da krieg‘ ich gerade wieder Gänsehaut. Danach ging’s zum Monument Valley. Wir haben den Grand Canyon gesehen und sind dann ’rauf nach San Francisco geflogen. Eine unglaubliche Stadt! Von da aus den Highway Number One ’runter nach Los Angeles … immer am Pazifik entlang. Wunderschön! Demnächst auf dem Blog: Roadtrip Westcoast USA Habt ihr Lust mit mir zu reisen? Dann klickt euch Anfang Oktober wieder ‚rein. Da gibt es den Roadtrip auf dem Blog … gerade rechtzeitig zur Albuquerque International Balloon Fiesta 2016. Das …

#sonntagsglück: Cafe on the road, mitten in New Mexico

Heute zeig‘ ich euch eins meiner Lieblingsfotos aus dem letzten Urlaub. Aufgenommen ‚on the road‘ unterwegs in New Mexico, komplett unbearbeitet. Hier sind wir auf dem Weg von Albuquerque ins Monument Valley … irgendwo im Nirgendwo. Und wie das so ist: da brauchst du zwischendurch einfach mal eine Pause. Wir biegen also um die Kurve und da liegt es vor uns … das Cafe. Mitten im Nichts. Auf der einen Seite dieser kleine Coffeeshop, auf der anderen Seite eine Autowerkstatt. Das war’s. Eine Szenerie wie aus einem Film. Ihr wisst schon

#sonntagsglück: Mitten im Monument Valley, Navajo-Nation, USA

So sieht es also aus … in the middle of nowhere … mitten im Monument Valley, in Utah / USA. Absolut beeindruckend. „Breathtaking“, wie die Amerikaner sagen … und das trifft es auf den Punkt: da stockt dir glatt mal kurz der Atem. Soviel monumentale Natur. Und du stehst da und fühlst dich plötzlich winzig. Geradezu zerbrechlich angesichts einer Steinformation, die seit 300 Millionen Jahren hier steht. So fühlt sich echte Ehrfurcht an. Auf dem Foto seht ihr die Formation „three sisters“ (drei Schwestern) und ich kann euch sagen, wenn man dort steht und genau hinschaut, sehen sie wirklich aus wie indianische Mädchen. Native Americans in ihrem Land. Und während du diese Steine bewunderst, stehen deine Füße auf dem roten Boden, der den Navajo gehört. Schon immer

New York: Brooklyn Bridge

Gestern abend beim „eben noch mal so durchsurfen“ habe ich sie entdeckt: die New York – Themenwoche bei Schöner Tag noch. Und sie traf mich *bäng* mitten ins Herz … denn da hat sich diese wundervolle Stadt ein Fernweh-Plätzchen eingerichtet. Es gibt nur eine Stadt, nach der ich auch dieses merkwürdige Heimweh habe, das ja eigentlich eher eine Art Fernweh ist: das ist Lissabon. Absolut anders, aber auf ihre Weise unglaublich charmant.     Dabei war ich mir mit New York vorab gar nicht mal so sicher … immerhin meine erste Skyscaper-Metropole … Ich wollte hin – ganz klar –  aber ich wußte nicht mal so genau, ob ich diese gigantische Szenerie irgendwie für mich „verpacken“ könnte. So nach dem Motto: „Geht gar nicht, bring mich hier sofort ‚raus“ … *grins* … Jetzt sage ich nur noch „Bring mich da wieder hin!“ Grund genug, euch hier einen meiner persönlichen Hot-Spots vorzustellen: Die Brooklyn Bridge     Ja, ich weiß: die habt ihr mittlerweile auch schon erkannt. An unserem vorletzten Tag sind wir von Brooklyn in Richtung …