Alle Artikel in: USA

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger auf soulsistermeetsfriends.com

Blogparade #sonntagsglück No. 15: backhome … zurück aus New Orleans & den Südstaaten

Ach, Reisen ist schön! Wir haben auf dem Roadtrip durch die Südstaaten unglaublich viel gesehen und erlebt. Jazz in den Straßen von New Orleans, Delphine am Strand von Navarre Beach, echtes Südstaaten Flair in Natchez am Mississippi … und mehr. Zwitschernde Vögel und chillende Alligatoren in den Mississippi-Sümpfen zum Beispiel. Eine Tour auf dem letzen historischen Schaufelrad Dampfschiff mitten auf dem Mississippi … da hätte man sich nicht gewundert, wenn Tom Sawyer auf einem Floß vorbei gerudert wäre. Wir haben uns sowieso das eine oder andere Mal gefühlt wie im Film. Habt ihr’s vielleicht auf Instagram gesehen? Falls nicht, klickt euch mal rüber: mein Reise-Hashtag ist #smfontour.

Blogparade #sonntagsglück No. 12: Ich packe meinen Koffer!

Ich packe meinen Koffer! Um es genau zu nehmen: ich habe die Koffer schon gepackt … und wenn ihr heute hier das #sonntagsglück besucht, bin ich schon im Urlaub. Wollt ihr wissen, wo? Ich bin in New Orleans (kurz: NOLA) … der Wiege des Jazz, der Stadt mit dem ganz besonderen Flair. Und ich freu‘ mich wie Bolle!

Ein ganz besonderer Adventskalender: 25 Christmas Sweaters

Instafun: 25 Christmas Sweaters live in New York {bilingual post}

In Amerika trägt man gern Weihnachts-Pullover … die klassischen Christmas Sweater sind bunt, wild und können manchmal sogar leuchten! Auf Insta habe ich kürzlich diesen Post entdeckt: ein hübscher Kerl im schrägen Weihnachtspulli über den Dächern von New York – wie genial. Aber es wird noch besser … You know American christmas sweaters? Those bright colored ones … with snowmen, christmas trees and other holiday season stuff on ’em. On Insta I currently saw this picture: a handsome guy wearing a weird christmas sweater somewhere above New York … how cool is this? But it’s getting even better …

Ein Hot Dog im New York Style: mit Sauerkraut!

Streetfood: Hot Dog New York Style

Streetfood ist einfach cool! Ganz egal ob als fancy Burger oder klassischer Hot Dog auf der Straße: von der Hand in den Mund schmeckt’s irgendwie immer noch am besten. Als ich zur Holiday Season in New York gewesen bin, war eins für mich klar: dieser Hot Dog muss  sein – New York Style … mit Sauerkraut. Ja, ihr lest richtig: bei diesem Hot Dog steckt echtes German Sauerkraut zwischen den Brötchen. Ist das cool?     New York Style Hot Dog: mit Sauerkraut Heute darf ich mit meinem Rezept ein Türchen in einem ganz besonderen Adventskalender öffnen: im Hot Dog Adventskalender von Theres und Benni von Gernekochen  und Onkel Kethe. Wie genial ist das denn bitte? Hot Dogs im Adventskalender … und was es da für tolle Rezepte gibt. Einfach unglaublich. Danke für die Einladung, ihr Lieben!     Ansonsten ist dieser Hot Dog weder fancy noch hip: er ist bodenständiges Streetfood, das du dir auf den Stufen des Metropolitan Museum of Art mal eben gegen den kulturellen Overkill ’reinhaust. Er ist der Hot Dog, der dich – verbunden mit …

Happy Holiday Season in New York

Ich war in New York … zur Holiday Season! Ich habe gesehen, wie der große Weihnachtsbaum am Rockefeller Center zu Leuchten beginnt, bin durch das glitzernde New York spaziert und habe Santa Claus in der Radio City Music Hall getroffen. Was soll ich sagen? Ich bin immernoch glücklich. Habt ihr Lust auf Weihnachtsstimmung in New York? Dann kommt mal mit … ich zeige euch New York in der Holiday Season!

Live auf Instagram: New York Holiday Season

Jaaaaa … ich fliege nach New York! Zur Holiday Season in diese großartige Stadt … ich kann’s kaum glauben. Ich werde dabei sein, wenn morgen am großen Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller Center zum ersten Mal die Lichter angehen. Das Christmas Tree Lightning ist ein echtes Event im Big Apple. Ich werde Schlittschuh laufen, Kutsche im Central Park fahren (wie romantisch!) und all die Dinge tun, die ich in New York immer schonmal tun wollte. Für alle, die es noch nicht wissen: ich liebe Weihnachten! Mit allem drum und dran: BlingBling, bunte Lichter, Schneeflocken, Weihnachtsmänner … das volle Programm. Bis zu meinem Geburtstag vor vier Wochen wußte ich noch nichts von dieser Reise. Was für eine unglaubliche Überraschung! Ich habe in den letzen Wochen gearbeitet wie wild, um alle wichtigen Aufträge rechtzeitig abzuwickeln. Wir haben die gute Behütung von Haus, Kind und Katze organisiert und sind jetzt startklar. New York City, here I come!     New York Holiday Season: der Livestream Für Eindrücke aus dem weihnachtlichen New York  folgt mir auf Instagram. Ich finde, einen besseren …

Kalifornien: Mammutbäume im Muir Woods National Monument

Was für ein Erlebnis: rund 15 Kilometer nördlich von San Francisco wird es grün … ganz unglaublich grün! Das Muir Woods National Monument hat nicht ohne Grund einen so gewaltigen Namen. Hier sind 10 Jahre nur ein Augenzwinkern. Die Redwood Pines oder auch Küstenmammutbäume sind im Durchschnitt 500 bis 800 Jahre alt. Das älteste Exemplar hier in den Muir Woods steht seit über 1000 Jahren.     Du willst wissen wie sich das anfühlt, hier durch den Wald zu gehen? Du hast das entspannte Gefühlt, dass eigentlich nichts von dem was du tust wirklich wichtig ist. Was sind schon kurzfristige Entscheidungen gegen Hunderte von Jahren langsamen Wachstums in Richtung Sonne? Nichts. Ist gar nicht mal so wichtig. Cathedral Grove: eine Kirche aus Mammutbäumen Hier gibt es ganze Kissen voller grünem Klee, dick bemoste Stämme und an manchen Stellen echte Stille. Ein kleiner Rundweg formt sich zur Cathedral Grove: hier stehen die Sequoia Bäume eng aneinander und formen eine natürlich Kathedrale. Da stehst du und staunst. Der Weg ist mit dicken Holzplanken gelegt … in den Rest des …

10 Dinge, die man in San Francisco tun muss

10 Dinge, die man in San Francisco tun muss

San Francisco – die Stadt mit Flowerpower Flair an der Westküste Kaliforniens.  Bei mir war es Liebe auf den ersten Blick! San Francisco ist einerseits sehr europäisch, andererseits kosmopolitisch und tolerant wie kaum eine andere Stadt, die ich kenne. Hier weht immernoch der Wind der wilden 70er Jahre und es ist Platz für alles und jeden. Das ist so großartig!

Roadtrip Westcoast USA: der Grand Canyon

Der Grand Canyon trägt seinen Namen zu Recht: er ist groß. Riesig groß. So groß, dass man die enormen Ausmaße dieses Naturspektakels nicht wirklich auf Fotos bannen kann. Die Tiefe und Weite des Grand Canyons in Arizona ist einfach atemberaubend: 446 km lang, bis zu 29 km breit und und 1,6 km tief. Du kannst mit den Zahlen nichts anfangen? Stell‘ dir einfach vor, du stehst an einer Felskante von der aus es tausende Meter weit in die Tiefe geht. Manchmal auch senkrecht … und meistenteils ohne Geländer. Das ist der Grand Canyon.     Grand Canyon, Arizona: South Rim Wenn man so wie wir vom Monument Valley aus kommt, ist die südliche Seite des Grand Canyon – das South Rim – die Richtung, aus der man den Canyon National Park anfährt. Hier gibt es jede Menge Aussichtspunkte, von deren zum Teil bizarren Steinvorsprüngen aus man in die Weite der Canyonlands eintauchen kann. Optisch zumindest.     Man kann an bestimmten Stellen auch in den Grand Canyon wandern, mit entsprechender Kondition und Ausrüstung. Wie wichtig es ist, die Natur hier zu …