Alle Artikel in: Food

Leckere Rezepte: Kochen & Backen für den Alltag.

So schmeckt der Sommer: Grieß-Auflauf mit Erdbeeren

So schmeckt der Sommer: Grieß-Auflauf mit frischen Erdbeeren

Manchmal sind die schlichten Klassiker doch die Besten, oder? So wie dieser Grießauflauf mit Erdbeeren, der unweigerlich an Sommer in der Kindheit erinnert: barfuß laufen, baden gehen und zwischendurch schnell mal eine Portion heißen süßen Auflauf vernaschen. So schmeckt der Sommer!   Grießauflauf mit frischen Erdbeeren Erdbeeren sind ja sowieso Sommer pur: entweder frisch aus dem Garten oder vom Markt schmecken sie am besten! Ich liebe Erdbeeren und kann im Augenblick gar nicht genug davon kriegen: ich koche Erdbeer-Marmelade – zum Teil auch echt experimentell, genieße frische Erdbeeren im morgendlichen Fitness-Frühstück und dann gibt’s eben noch das hier: heißen Grießauflauf mit Quark und Erdbeeren.     Ein Klassiker nach einem Rezept von meiner Oma, aufgepimpt mit ein paar Mandelstiften on top. Für die sommerliche Frische sorgen Zitronenzesten! Von meiner Oma ist übrigens auch das wunderschöne Leinentuch, dass ihr im Foto seht … das sind eigentlich Küchentücher – aber noch ungeschnitten als Meterware. Ein Retro-Schätzchen, das ich in Ehren halte!   Kleiner Trick: als Dessert im Pfännchen serviert     Wer eine süße Sünde zum Dessert servieren möchte, backt den Grießauflauf am …

Vegetarisch: Miso Suppe mit Tofu und Gemüse

Vegetarisch & so lecker: Miso Suppe

Manchmal braucht man einfach was Heißes: eine schnelle Miso Suppe, die allen schmeckt und – in diesem Fall – vegetarisch zubereitet ist. Tofu, Wakame Blätter und frische Frühlingszwiebeln machen diese Miso Suppe zu einem gesunden Snack zwischendurch. Auch ideal als Vorspeise zu einem japanischen Essen. Oder für’s Abnehmen. Ach, die ist einfach lecker … so oder so! Eat smarter & veggie: Miso Suppe   Ich mag diese schnellen Suppen, die sich immer wieder unterschiedlich zubereiten lassen: mal vegetarisch, mal mit Lachs oder Streifen von Rinderfilet – das Grundrezept läßt sich spielend leicht abwandeln. So kommt immer wieder etwas Neues auf den Tisch. Wer Fisch oder Fleisch als separate Beilage anrichtet, macht Vegetarier und Fleischesser glücklich … und das am gleichen Tisch. Ideal für alle!     Miso-Paste kaufst du entweder im Asia-Laden deines Vertrauens oder im Bio-Markt. Die würzige Paste wird aus Sojabohnen hergestellt und oft auch mit Getreide wie z.B. Reis oder Gerste gemischt. Sie enthält eine Menge Nährstoffe und Proteine und fällt daher ganz klar in Kategorie der eat clean oder eat smarter Ernährung.   Vegetarische Miso Suppe: Rezept …

Knuspirges Granola: gesundes Frühstück selbstgemacht

Knuspriges Granola: gesundes Frühstück selber machen

In letzter Zeit habe ich unglaublich Lust auf  knuspriges Granola zum Frühstück: ein knackiger und rundum gesunder Mix aus Haferflocken, Nüssen und Früchten, wie z.B Cranberries oder getrockneten Weintrauben. Dazu gibt’s bei mir ein paar Löffel Joghurt und einen Apfel … den schneide ich natürlich vorher noch in kleine Stücke. So ein Frühstücks-Granola lässt sich super einfach selbst machen und jederzeit ganz nach Geschmack variieren.

Ein Hot Dog im New York Style: mit Sauerkraut!

Streetfood: Hot Dog New York Style

Streetfood ist einfach cool! Ganz egal ob als fancy Burger oder klassischer Hot Dog auf der Straße: von der Hand in den Mund schmeckt’s irgendwie immer noch am besten. Als ich zur Holiday Season in New York gewesen bin, war eins für mich klar: dieser Hot Dog muss  sein – New York Style … mit Sauerkraut. Ja, ihr lest richtig: bei diesem Hot Dog steckt echtes German Sauerkraut zwischen den Brötchen. Ist das cool?     New York Style Hot Dog: mit Sauerkraut Heute darf ich mit meinem Rezept ein Türchen in einem ganz besonderen Adventskalender öffnen: im Hot Dog Adventskalender von Theres und Benni von Gernekochen  und Onkel Kethe. Wie genial ist das denn bitte? Hot Dogs im Adventskalender … und was es da für tolle Rezepte gibt. Einfach unglaublich. Danke für die Einladung, ihr Lieben!     Ansonsten ist dieser Hot Dog weder fancy noch hip: er ist bodenständiges Streetfood, das du dir auf den Stufen des Metropolitan Museum of Art mal eben gegen den kulturellen Overkill ’reinhaust. Er ist der Hot Dog, der dich – verbunden mit …

Japanischer Ramen – Suppe im Asia-Style

(Werbung) Kennst du japanischen Ramen? Das ist eine wunderbar aromatische Fleischbrühe mit Nudeln, die man ganz nach Geschmack mit frischen Beilagen verfeinert: Mungobohnen, Möhren, Blattspinat, Minze und mehr. Jeder so wie er mag … das ist so lecker! Mein Tipp: einfach mal ausprobieren. Am besten mit meinem Rezept für einen original japanischen Tonkotsu Ramen. Du willst wissen, woher dieser Name kommt? Weil die Brühe mit Schweinerippchen gekocht wird … aber dazu gleich mehr

10 scharfe Fakten: das große Messer 1 x 1

Scharfe Messer sind das Highlight in der Küche! Sie sind die Basics fürs Handwerk und sorgen für Spaß beim Kochen. Ich hatte dazu eine ganze Menge Fragen … und habe mir Antworten bei Kuhn Rikon geholt, dem Fachmann für innovative Küchenprodukte in der Schweiz. Hier kommen zehn scharfe Fakten zum Thema Messer. Praktische Tipps und wichtiges Knowhow – von der Grundausstattung, über die Lagerung und das richtige Schärfen der Messer bis zur japanischen Edelstahlklinge. Das große Messer 1 x 1 mit Fakten, Fotos und Videos für mehr Spaß in der Küche!         1. Die Grundausstattung: Wie viele Messer müssen sein? Die klassische Grundausstattung für das Arbeiten in der Küche umfasst vier Messer. Gar nicht mal viel, oder? Damit ist man für jedes Lebensmittel und echtes Kochvergnügen bestens ausgerüstet. Chef Knife: das Kochmesser Ein großes Kochmesser zum Schneiden von Gemüse, Fleisch und Fisch. Die leicht gebogene Klinge des Chef Knive ist beidseitig geschliffen, etwa 20 cm lang und 4 cm breit. Paring Knife: das Rüstmesser Das Paring Knife ist ein Allrounder mit kurzer Klinge (ca. 10 cm) , ideal zum …

Pfeffersack & Soehne feat. soulsistermeetsfriends

Guck mal hier: Die Gewürzmanufaktur Pfeffersack & Soehne hat eine brandneue Rezeptkarte gedruckt … mit meinem Focaccia! Wie cool ist das denn? Danke, ihr Lieben – ich freu‘ mich riesig!     Rezept: Focaccia mit Rosmarinsalz Im Sommer habe ich ein feines Focaccia gebacken und es euch hier auf dem Blog gezeigt  … gewürzt mit Rosmarinsalz von Pfeffersack & Soehne. Ganz schnell gemacht und total lecker! Das hat den Machern der Gewürzmanufaktur so gut gefallen, dass sie angefragt haben, ob ich Lust auf eine eigene Rezeptkarte hätte

Genial: Das Backbuch vom Kuchenbäcker – Bake and the City

Das Backbuch vom Kuchenbäcker: Bake and the City!

Oh, wie schön! Der Kuchenbäcker hat’s getan … er hat ein Buch geschrieben: Bake and the City! Bei diesem Buch stimmt einfach alles: geniale Rezepte, wunderschöne Fotos und dazu noch eine kleine Reise durch die Backstuben Europas. Da gibt es Pasteis de Nata aus Lissabon (ich liebe diese leckeren kleinen Dinger!), Franzbrötchen aus Hamburg (home sweet home) und einfach alles an Kuchen, Gebäck, Teilchen, Muffins & Co. was man sich nur wünschen kann. Ein Wunderwerk … viel mehr als nur Backen!

Aroma im Glas: Basilikum Sirup

Basilikum-Sirup ist wie Sommer in der Flasche! Er passt phantastisch zu eisgekühltem Prosecco, gibt aber auch deinem Mineralwasser einen frischen Aroma-Kick. Schnell gemacht und einfach sensationell lecker! Um den feinherben aromatischen Basilikumsirup zu kochen,  brauchst du nur frisches Basilikum, etwas Zucker, Wasser und zwei Zitronen. Vielleicht hast du das alles sogar schon in der Küche? Der Sirup muss über Nacht einmal ordentlich durchziehen, damit er viel von dem guten Kräuteraroma bekommt. Dann mal los … hier kommt das Rezept!   Prosecco mit Basilikum – Sirup Das ist mal was ganz anderes: einfach einen guten Schuß Basilikumsirup (ca. 2 Esslöffel) in ein Sektglas geben und mit Prosecco oder Sekt auffüllen. Als Deko dazu passen ein oder zwei  Basilikumblätter im Glas. Cheers! Basilikum Sirup – die Zutaten: 300 g Zucker 300 ml Wasser 1 Bund Basilikum 2 Bio-Zitronen, unbehandelt 1 Flasche mit Drehverschluss Und so wird’s gemacht: Den Zucker mit dem Wasser aufkochen. Das Basilikum waschen, leicht trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Die beiden Zitronen heiß waschen und trocken tupfen. Da die Zitronenschale auch gebraucht wird, sind hier …

Nergi® die Kiwi-Beere: klein, grün und so gut!

Vor einer Woche war ich in Sachen Genuss unterwegs: auf dem Gourmet Festival Düsseldorf … ganz in Grün! Also, zumindest bei uns am Stand drehte sich alles um was kleines Grünes: das ist nämlich die Farbe der Kiwibeere Nergi® mit der ich einen spannenden, unterhaltsamen und vor allem unglaublich leckeren Tag hatte. „Kiwi … was?“ fragt ihr euch jetzt. Kiwibeere: etwa so groß wie eine XL-Olive und randvoll mit gutem Geschmack und Vitaminen. Die Kleine hat’s wirklich in sich! Nergi® – Vitamine zum Snacken       Tatsächlich kann man – bezogen auf die Kiwibeere – die Redewendung „die hat’s aber in sich“ wörtlich nehmen. Von außen ist sie keine Schönheit. Eher unauffällig. Geradezu zurückhaltend grün. Wie bei vielen Dingen, kommt es auch bei der Nergi® auf die inneren Werte an. Die entfalten sich, sobald du die kleine Kiwibeere teilst: da kommt die wunderhübsche Optik der Kiwi zum Vorschein. Und erst der Geschmack … wow! Sanfte Süße,  geschmacklich irgendwo zwischen Kiwi, Pflaume und Stachelbeere. Manchmal nimmt die Nergi® beim Reifen innen einen zarten Roséton an … dann ist sie fast …