Alle Artikel in: Allgemein

Achtsamkeit – der neue Wellness- und Lifestyle Trend

Lifestyle: Achtsamkeit – ein Plädoyer für den Augenblick!

Achtsamkeit … hört sich ein bisschen oldschool an und irgendwie kostbar. Aus meiner Sicht stimmt beides: Achtsamkeit ist tatsächlich eine Rückbesinnung auf die Prä-Mustitasking-Ära und wenn man es mal ausprobiert, wird es ganz schnell sehr wertvoll. Das beste daran: Achtsamkeit kann jeder! Es hat das Potential zum Lifestyle-Trend und ist – zumindest eigentlich – ganz leicht: Einfach mal die volle Konzentration auf eine Sache lenken. Nur das tun, was du gerade tust! Einen Kaffee trinken, einen Apfel essen oder deine Zähne putzen.   Achtsamkeit – im hier und jetzt sein!     Fang‘ doch am besten gleich mal beim morgendlichen Zähneputzen an: Putz deine Zähne. „Jaaaa … das mach‘ ich doch sowieso jeden Morgen“, werdet ihr jetzt sagen. Stimmt schon! Aber wieviele von euch wischen gleichzeitig mit dem eben benutzten Wattepad das Waschbecken sauber (Na, hab‘ ich euch erwischt?). Ich geb’s zu: ich mach‘ das auch. Versuche aber gerade, mir das abzugewöhnen. Eben wegen der Achtsamkeit. Nur das eine tun. Mal merken, wie schön die Zahnpasta schäumt und den leichten Minzgeschmack der Lieblings-Sorte genießen. Wozu …

soulsistermeetsfriends.com

Blogparade #sonntagsglueck No. 25: Mein Instagram – mitten im Leben

Ach ja … Instagram. Ich mag es. Ich habe – endlich wieder – zu meinem eigenen Stil gefunden: kleine Geschichten mitten aus dem Leben. Mal zeige ich euch ein kurzes Video (meistens nicht von mir … aber dazu später mehr!), mal die kürzeste Geschichte ever … nur ein Hashtag auf einem schönen Foto. Eine Zeit lang habe ich versucht, den Instagram Mainstream zu bedienen: helle Flatlays im Minimalstyling mit Blumen, Bäckerband & Co. Klar hab‘ ich gemerkt, wie gut das ankommt … kannste sofort an den Followerzahlen sehen. Aber – ganz ehrlich – das bin ich einfach nicht. Bei mir stehen Blumen in Vasen, Scheren liegen meistens in der Schublade und Grünpflanzen mit großen Blättern hab‘ ich auch nicht

Shabby Chic selbstgemacht: das step-by-step DIY Tutorial

Shabby Style DIY mit Kreidefarben: das step-by-step Tutorial

{Werbung} Ich liebe altes Holz! Wunderschön und total im Trend sind Sachen aus Holz, die eine abgelebte Patina aus mehreren Schichten Lack haben … an einigen Stellen mit Macken und Ecken, an anderen Stellen abgeblättert bis aufs rohe Holz. So richtig schön Shabby Chic!     Ich habe letztens bei einem genialen Workshop gelernt, wie man den Shabby-Style auf Holz ganz einfach selbst machen kann: mit Kreidefarben!  Mit Kreidefarben von Rust Oleum in drei verschiedenen Farbtönen sieht mein Getränke-Träger innerhalb von ein paar Stunden so aus, als hätten schon Generationen damit ihre Limo zum Picknick getragen. Einfach wunderbar! Ich zeig‘ euch mal, wie das geht: Schritt für Schritt erklärt

Netzwerken für Blogger. Blogparade #sonntagsglück

Blogparade #sonntagsglück No. 24: Einfach mal blaumachen!

Ist es nicht großartig? Blauer Himmel über ganz Deutschland, herrliche Sommer-Temperaturen und wir haben Wochenende. Der richtige Zeitpunkt, um mal nix zu tun. Einfach mal blaumachen!     Diesen wunderschönen Himmel habe ich gestern in meinem Garten für euch fotografiert und danach habe ich mich erstmal lässig in den Liegestuhl geworfen … mit Sonnencreme, Sonnenbrille und einem Sommergefühl wie in Spanien. Kurzurlaub in eigenen Garten. Das mache ich heute am Sonntag wieder: Nichtstun – extended version! Seit unserem phantastischen Erholungs-Wochenende in Thüringen haben wir uns nämlich was vorgenommen: der Sonntag bleibt frei! Kein Renovieren, kein Hemden bügeln, kein „ich schreib‘ da noch schnell was“ … nur Nichtstun. Das tut richtig gut! Für alle, die das auch so machen, bleibt der Link zur Blogparade #sonntagsglück immer bis Montag geöffnet.     Solche Fotos wie diese mit einem knackig Hashtag findest du übrigens oft in meinen Instastories … #blaumachen ist eins meiner Lieblingsfotos! Jetzt ist gerade mein #gartenglück am Start. Ich liebe es, wenn der Garten blüht!   Netzwerken für Blogger: Entdecken & verlinken! So, ihr Lieben: jetzt lasst mal …

So schmeckt der Sommer: Grieß-Auflauf mit Erdbeeren

So schmeckt der Sommer: Grieß-Auflauf mit frischen Erdbeeren

Manchmal sind die schlichten Klassiker doch die Besten, oder? So wie dieser Grießauflauf mit Erdbeeren, der unweigerlich an Sommer in der Kindheit erinnert: barfuß laufen, baden gehen und zwischendurch schnell mal eine Portion heißen süßen Auflauf vernaschen. So schmeckt der Sommer!   Grießauflauf mit frischen Erdbeeren Erdbeeren sind ja sowieso Sommer pur: entweder frisch aus dem Garten oder vom Markt schmecken sie am besten! Ich liebe Erdbeeren und kann im Augenblick gar nicht genug davon kriegen: ich koche Erdbeer-Marmelade – zum Teil auch echt experimentell, genieße frische Erdbeeren im morgendlichen Fitness-Frühstück und dann gibt’s eben noch das hier: heißen Grießauflauf mit Quark und Erdbeeren.     Ein Klassiker nach einem Rezept von meiner Oma, aufgepimpt mit ein paar Mandelstiften on top. Für die sommerliche Frische sorgen Zitronenzesten! Von meiner Oma ist übrigens auch das wunderschöne Leinentuch, dass ihr im Foto seht … das sind eigentlich Küchentücher – aber noch ungeschnitten als Meterware. Ein Retro-Schätzchen, das ich in Ehren halte!   Kleiner Trick: als Dessert im Pfännchen serviert     Wer eine süße Sünde zum Dessert servieren möchte, backt den Grießauflauf am …

Storytelling für Blogger auf der blogger@work Konferenz by Katrin Rembold, freie Journalistin

Jetzt auf youtube: Mein Interview zum Thema Storytelling & Emotionen

Wollt ihr mich mal live sehen? Dann guckt euch mal das Video an … gestern ist es ‘rausgekommen. Die wunderbare Diana Huth hat’s gemacht und mich mit ihrer super natürlich Art total vergessen lassen, das da ’ne Kamera läuft. Und professionell gefilmt, geschnitten & den Ton bearbeitet hat sie auch noch. Ich bin hin und weg! Warum das für mich so besonders ist? Ich steh‘ ansonsten so gar nicht auf Videos von mir selbst. Finde mich immer eher merkwürdig, wenn ich mich so mit andern Augen sehe. Aber diesmal nicht: 1000 Dank dafür, liebe Diana! So, und jetzt guckt mal selbst. Sollte das Video noch nicht zu sehen sein, einfach 1 x die Seite refreshen … dann klappt’s! Storytelling: What’s your story? Katrin Rembold im Interview mit Diana Huth, blogger@work Konferenz, März 2017, Hamburg     Storytelling war mein Thema bei der großen Bloggerkonfernez blogger@work, in Hamburg  im März 2017. Eine wirklich erstklassige Konferenz mit spannenden Vorträgen, sympathischen Teilnehmern und hochkarätigen Partnern. Und ich mittendrin. Lampenfieber inklusive! Und das, obwohl Text ja nun wirklich mein Ding ist … schon …

Netzwerken für Blogger. Blogparade #sonntagsglück

Blogparade #sonntagsglück No. 23: Pfingstmontag öffnen 1000 Mühlen ihre Tore!

Habt ihr am Pfingstmontag schon was vor? Wenn nicht, hab‘ ich hier – ganz spontan – einen Ausflugs-Tipp für euch: Am 5. Juni ist Deutscher Mühlentag! Das hab‘ ich eigentlich mehr zufällig herausgefunden … als ich gestern einen Tisch zum Brunchen mit Freunden reserviert habe: in der Tüschenbroicher Mühle hier im Rheinland. Wir gehen also nicht nur gemütlich Brunchen, sondern gucken auch mal, was es am Tag der offenen Mühlen-Tür so zu sehen gibt.     Ich mag Mühlen. Ich hab‘ in Holland schon ein paar Mühlen besichtigt und fand es echt spannend zu sehen, wie früher — zum Beispiel mit Windkraft – Mehl aus Getreide gemahlen wurde. Ein tolles Geräusch, wenn sich hoch über dir die Mühlenflügel im Wind drehen. Das ächzt und knarrt ganz ordentlich! Wir haben übrigens auch schon super leckere Pfannkuchen in Mühlen gegessen … irgendwie haben die Holländer gern Pfannkuchenhäuser in alten Mühlen. Sehr schön & gleichzeitig so lecker!     Am Pfingstmontag öffnen hier in Deutschland rund 1000 Wind-, Wasser-, Dampf- und Motormühlen ihre Türen. Sie lassen die Flügel und Wasserräder drehen, setzen …

Fünf Fragen an Miho @herzlieb im Interview auf soulsistermeetsfriends

Fünf Fragen an Miho @herzelieb über Hausmannskost, Hühner & Heimat

Heute freu‘ ich mich riesig auf einen lieben Interview-Gast aus dem Norden: Hallo liebe Miho! Miho heißt eigentlich Michaela Höchst-Lühr und bloggt auf Herzelieb … dem leckeren Foodblog aus Norddeutschland. Wir kennen uns schon seit ich angefangen habe zu Bloggen. Auf meinem ersten großen Blogger-Event – da kannte mich sonst noch niemand – kam Michaela strahlend auf mich zu, als sie mich soulsister meets friends sagen hörte. „Ach, du bist das … dein Blog ist so schön!“ Das vergesse ich nie. Außerdem liebe ich diese herrlich nordischen Rezepte von Herzelieb … mein Favorit: Arme Ritter als Fingerfood. Ist das klasse? Und jetzt erzählt euch Miho ein bisschen was über ihre tollen Rezepte, ihre Hühner und die Liebe zu Norddeutschland. Auf geht’s … ich freu‘ mich riesig, dass du hier bist, liebe Michaela!   Wer bist du?   Ich bin eine vor Ideen übersprudelnde, bodenständige Vollblut-Foodbloggerin, die ihre Familie, Tiere und ihre Heimat Nordfriesland liebt.   Wo findest du die Ideen für all deine tollen Rezepte?   Eine Grundidee ist meistens schon da – alles weitere entwickelt sich …

Buchtipp: Gewürze – Auswählen, KOmbinieren, Schmecken. Direkt aus New York, von Lior Lev Sercarz

Buchtipp & Giveaway: Gewürze – von A bis Z. Neue Ideen für die Küche!

Was wäre die Welt ohne Gewürze? Jeder Kontinent, jedes Land … sogar jeder Landstrich hat seine ganz eigenen Aromen, Düfte und Geschmäcker. Es gibt so viele tolle Gewürze und noch mehr großartige Rezepte, für die man all die Blätter, Blüten, Wurzeln und Früchte einsetzen kann. Ein so spannendes – und vor allem leckeres – Thema, bei dem mir einfach oft der Überblick fehlt. Deswegen habe ich mich sofort in dieses Buch verliebt. Es ist brandneu, eben erst auf Deutsch erschienen und einfach wunderschön: Gewürze – vom New Yorker Spice-Guru Lior Lev Sercarz. Ein Exemplar gibt es für euch als Giveaway!     Gewürze. Auswählen, Kombinieren, Schmecken  In diesem Buch stecken alle Aromen der Welt. Von A bis Z übersichtlich sortiert, findet man hier alles, was der Küche Leben einhaucht … von sanft & aromatisch bis hot & spicy. Genau genommen sind es 102 Gewürze, deren Herkunft, Aussehen und Verwendung hier beschrieben werden. Fein säuberlich unterteilt nach Geschmack & Aroma, Herkunft, Erntesaison, Wissenwertem, Rezeptideen, traditioneller Verwendung und Würztipps.     Symbole zeigen auf einen schnellen Blick, zu welcher Fleisch- …

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

Blogparade #sonntagsglück No. 22: Der Mohn blüht!

Bähm … der Mohn blüht! Mohn ist für mich sowas wie ein Statement der Natur: Hallo Sommer, hier bin ich! In jedem Jahr warte ich fasziniert darauf, dass die zarten Blätter mit den knalligen Farben sich entfalten. So wie jetzt gerade. Das ist immer wieder ein Erlebnis.   Dabei ist so eine Mohnblütenkapsel an sich ja erstmal gar nicht schön. Eher skurril. Irgendwie merkwürdig. Aber wenn das kleine haarige Ding aufgeht … mann, dann ist was los: ein optisches Feuerwerk beginnt. Habt ihr mal beobachtet, wie das aussieht, wenn eine Mohnblüte sich öffnet? Sagenhaft!     Wenn der Mohn blüht, ist der Sommer da. So wie jetzt. Genießt es und habt ein wunderbares erstes Sommer-Wochenende!   Lasst uns Netzwerken: die Blogparade sonntagsglück   Ich freu‘ mich auf eure Links: lecker Essen, tolles Design, easy DIY oder vielleicht auch ein paar Reisetipps? Ihr wißt ja: erlaubt ist was gefällt. Dann lasst mal was sehen … ich freu‘ mich drauf! Am letzten Wochenende war ich unterwegs und hatte eine kleine Auszeit in Thüringen … deswegen sind – ganz ausnahmsweise – …