Allgemein, Food, Kochen
Schreibe einen Kommentar

Meal Prep: Falafel und Hummus – veggie to go!

Meal Prep: Falafel und Hummus selber machen - veggie Rezept to go!

Meal Prep … das ist – im wahrsten Sinne des Wortes – in aller Munde. Ich find’s praktisch: Mahlzeiten vorplanen, vorbereiten … und ganz einfach auch mal mitnehmen. Zum Beispiel für ein gesundes Mittagessen im Büro. Nix da Fastfood: lecker veggie Falafel! In diesem Fall zumindest, denn bei mir gibt’s heute ein vegetarisches Rezept. Ich liebe frittierte Falafel mit cremigem Hummus dazu. Ihr auch?

 

Meal Prep: Falafel und Hummus selber machen - veggie Rezept to go!

 

Verpackt in stylische Gläser oder hübsche Dosen wird das Rezept aus der arabischen Levante-Küche ganz schnell ein leckerer Lunch to-go. Eine echt gesunde Alternative zum schnellen Snack, den man sich sonst manchmal Mittags holt. Na, habt ihr jetzt Appetit?

Vegetarisch genießen: frittierte Falafel mit cremigem Hummus

Falafel sind frittierte Bällchen aus pürierten Bohnen oder Kichererbsen, gepimpt mit frischen Kräutern und Gewürzen. Je nach Rezept geben Petersilie, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer & Co. den Veggie-Bällchen die richtige Würze. Ich hab‘ meinen Mittags-Snack heute mal mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer gewürzt … und ich bin echt begeistert!

Heute schon gepinnt?

Meal Prep: Falafel und Hummus selber machen - veggie Rezept to go!

 

Zum Dippen hab‘ ich mir ein kleines Gläschen Hummus mitgenommen … ein cremiger Dip aus Kichererbsen, Tahini, Olivenöl und Gewürzen. Das tolle daran: die Kichererbsen-Creme ist ganz fix gemacht, vegetarisch … und einfach unglaublich lecker. Der Trick, damit der Hummus wunderbar cremig gelingt: richtig gute Tahini – das ist Sesammus, das du in jedem türkischen Gemüseladen kaufen kannst.

Falafel sind bei uns zuhause übrigens auch eine total beliebt vegetarische Vorspeise, wenn Gäste kommen. Die kleinen Bällchen lassen sich ganz easy aus der Hand snacken, während man sich unterhält und vielleicht schonmal einen Aperitif trinkt.

 

Falafel selber machen: Vegetarisches aus der Levante-Küche

Leckere Rezepte aus dem östlichen Mittelmeer-Raum: das ist Levante-Küche … und Falafel gehörten hier zu den beliebtesten Vorspeisen. Wen wundert’s? Die kleinen vegetarischen Food-Bällchen sind sowas von lecker! Du brauchst etwas Zeit, einen guten Topf zum Frittieren und schön kann’s losgehen!

 

Meal Prep: Falafel und Hummus selber machen - veggie Rezept to go!

 

Zutaten für 4 Personen / ca. 25 Falafel:

250 g getrocknete oder 2 Dosen (à 425 ml) Kichererbsen
2–3 Stiele Petersilie
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Eigelb (Gr. M)
1 EL Semmelbrösel
1 EL Mehl
1 TL Salz, 1/4 TL Pfeffer, 1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel
ca. 1 l Öl zum Frittieren

Falafel frittieren – so geht das:

Getrocknete Kichererbsen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen. Oder: zwei Dosen eingelegte  Kichererbsen fertig kaufen. Jeweils abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Währenddessen die Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

Die abgetropften Kichererbsen, mit dem gehackten Knoblauch, Zwiebel und Petersilie in der Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab pürieren. Eigelb, Semmelbrösel und Mehl zugeben und alles glatt rühren. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

In einem hohen Topf das Frittieröl auf ca. 180° C erhitzen. Ein supereasy Temperatur-Trick für alle, die kein Frittier-Themometer haben: wenn im Öl kleine Bläschen am Stiel eines hineingehaltenen Holzlöffels aufsteigen, hat das Öl die richtige Temperatur. Auf geht’s!

Die Falafel-Masse aus dem Kühlschrank nehmen und ein Probebällchen formen und frittieren: bleibt es ganz, ist alles gut. Fällt es auseinander, braucht die Masse noch etwas mehr Mehl. Aus der Falafelmasse mit den Händen zügig ca. 25 kleine Bällchen formen und nach und nach im heißen Öl 2 – 3 Minuten frittieren. Wichtig: immer nur so viele Falafel auf einmal machen, dass sie nicht aneinander kleben. Jeweils mit der Schaumkelle aus dem Topf heben und auf einem Küchengitter abtropfen lassen.

 

Meal Prep: Falafel und Hummus selber machen - veggie Rezept to go!

 

Hummus selber machen – schnell und einfach

Hummus ist einfach lecker: total cremig und sehr würzig … und man kann das Rezept ganz einfach mit verschiedenen Gewürzen abwandeln. Probiert das unbedingt mal aus. Vor dem Servieren wird der Hummus idealerweise mit etwas Olivenöl und ein paar Kichererbsen garniert. Schmeckt übrigens auch hervorragend zu Crackern!

Zutaten für 4 Portionen:

1 Dose Kichererbsen (à 450 ml)
100 ml kaltes Wasser
2-3 EL Tahin / Sesammus
2 Knoblauchzehen
3-4 EL Olivenöl
Saft von 1-2 Zitronen
1/2 TL Salz
1/2 TL Kreuzkümmel
Chilipulver, Pfeffer

Tolles Rezept? Teil es auf Facebook!

Meal Prep: Falafel und Hummus selber machen - veggie Rezept to go!

 

Hummus selber machen – so geht das:

Zuerst die Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen. Wichtig: ca. 50 ml von dem Saft auffangen und ein paar Kirchererbsen zum Garnieren übrig lassen! Den Knoblauch schälen und hacken. Die Zitronen auspressen.

Dann etwas Zitronensaft, Tahin, Knoblauch und Kichererbsen im Standmixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren. Langsam das kalte Wasser und den Kichererbsensaft dazugeben, bis eine weiche, cremige Masse entsteht. Alternativ alles in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse vermischen.

Den fertigen Hummus mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Wunsch noch weiteren Zitronensaft dazugeben.

verlinkt mit: creadienstag

Katrin Rembold - da Blogmagzin. Einfach besser Leben!

Teilen macht glücklich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.