5 Fragen an – das Interview, Allgemein, Besser Leben, Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

Interview – 5 Fragen an: Stefanie Gundel @gründermütter über das Netzwerken mit Frauen

Interview – 5 Fragen an: Stefanie Gundel @gründermütter über das Netzwerken mit Frauen

Vor einiger Zeit bin ich auf ein echt großartiges Netzwerk gestoßen … eigentlich mehr zufällig, online. Was mich sofort begeistert hat: die offene und herzliche Kommunikation, der Austausch in persönlichen und professionellen Fragen … und … und … und. Ich bin ganz einfach glücklich, dass ich das GründerMütter-Netzwerk gefunden habe. Und was noch besser ist: das Frauen-Netzwerk hat seine Basis bei mir in der Nachbarschaft … in Düsseldorf. Es wird also nicht bei den online Kontakten bleiben. Ich freu‘ mich schon jetzt darauf, euch persönlich kennenzulernen, liebe GründerMütter.

 

Interview – 5 Fragen an: Stefanie Gundel @gründermütter über das Netzwerken mit Frauen

Das Netzwerk der GünderMütter: Frauen, die sich gegenseitig im Business unterstützen. Einfach stark! (Foto: Tanja Deuß, Knusperfarben Fotografie & Design)

Es ist mir also ein ganz besonderes Vergnügen, euch in diesem Interview Stefanie Gundel vorzustellen: sie hat das Business-Netzwerk GründerMütter aufgebaut und beantwortet mir 5 Fragen übers Netzwerken von und mit Frauen. Liebe Stefanie, ich freue mich, dass du mein Interview-Gast im April bist.

Das Interview  5 Fragen an geht ab jetzt wieder reglmäßig am ersten Tag des Monats online. Hier könnt ihr spannende Persönlichkeiten kennenlernen und interessante Themen finden. Immer ganz persönlich. Freut euch drauf! Und jetzt geht’s los. Bühne frei …

5 Sätze über Stefanie Gundel @Gründermütter

Ich bin die Gründerin der GründerMütter. Ziel des Netzwerkes ist es, (werdenden) selbstständigen Mamas eine Plattform zu bieten, um sich auszutauschen, zu vernetzen und sich gegenseitig zu stärken. Zudem gebe ich Coachings, Workshops, Vorträge rund um die Themen Gründung, New Work und Vereinbarkeit von Beruf und Familie und schreibe Artikel für einen Verlag. Von Hause aus bin ich promovierte Volkswirtin. Ich lebe mit meinem Mann und meinen drei Kindern in Düsseldorf.

 

Interview – 5 Fragen an: Stefanie Gundel @gründermütter über das Netzwerken mit Frauen

Dr. Stefanie Gundel, Gründerin des Frauen-Netzwerks: GründerMütter. Danke für das schöne Interview, liebe Stefanie! (Foto: Laura Stecher, Einfallslicht)

Du hat ein Business-Netzwerk für Frauen aufgebaut – was ist das Besondere daran?

Das Besondere an dem Netzwerk sind sicherlich die Mitglieder. Der starke Zusammenhalt, der zielgerichtete Austausch, die enorme Wertschätzung und die gegenseitige Unterstützung ist in meinen Augen einfach einzigartig!

 

Heute schon gepinnt?

Interview – 5 Fragen an: Stefanie Gundel @gründermütter über das Netzwerken mit Frauen

 

Netzwerken in Zeiten des Social Distancing. Wie funktioniert das?

Das funktioniert ganz wunderbar! Digitalisierung sei Dank. Durch Corona hatten wir den Ausfall unseres monatlichen offline Meetups in Düsseldorf. Nach drei Wochen haben wir uns so vermisst, dass wir uns alle zu einem Online Meetup getroffen haben. Nach dem Meetup sind einige weitere entstanden – ein virtueller Kaffee, ein Online Workshop speziell für Coaches, etc. Was ich damit sagen will ist, dass viele Formate durch das „Social Distancing“ erst als Ideen entwickelt worden sind, die ansonsten nie entstanden wären.

 

Interview – 5 Fragen an: Stefanie Gundel @gründermütter über das Netzwerken mit Frauen

Aktives Netzwerken von, mit und für Frauen – face to face und auf Social Media. (Foto: Tanja Deuß, Knusperfarben Fotografie & Design)

 

Die Kreativität ist nun gefordert, was ganz wunderbar ist und sich entsprechend unserer Bedürfnisse uns auszutauschen und uns zu sehen entsteht. Zudem konnten an diesen Treffen nun spannende Frauen teilnehmen, die nicht aus dem Raum Düsseldorf kommen. Das ist einfach toll und ein großer Mehrwert!

Hast du einen guten Tipp für alle, die jetzt im Homeoffice arbeiten? Wie strukturiert man sich selbst und die Familie?

Ich denke, dass es in erster Linie wichtig ist, nicht davon auszugehen, dass ich jetzt „nur“ von zuhause arbeite und alles andere bleibt wie bisher – mein Arbeitspensum, meine Arbeitszeit, einfach alles. Wichtig ist in meinen Augen sich erst einmal mit dem Partner und (den Kindern, je nach Alter) an einen Tisch zu setzen und über die Situation zu sprechen.

 

Interview – 5 Fragen an: Stefanie Gundel @gründermütter über das Netzwerken mit Frauen

Kommunikation wird bei den GründerMüttern groß geschrieben. (Foto: Tanja Deuß, Knusperfarben Fotografie & Design)

Hier muss ein gemeinsamer Plan erarbeitet werden, wie mit Tag umgegangen wird. Wann kannst du arbeiten und wann ich? Was ist wichtig? Welche Termine sind dringend und müssen eingehalten werden? Das Team „Familie“ wird nun auf die Probe gestellt und muss zusammenarbeiten. Zudem ist es mehr denn je wichtig, Prioritäten zu setzen und sich vorab einen tagesaktuellen Plan zu machen, was wichtig ist und was erledigt werden muss.

 

Interview – 5 Fragen an: Stefanie Gundel @gründermütter über das Netzwerken mit Frauen

Ideenaustausch, Weiterentwicklung und Business – zusammen ist das einfach besser! (Foto: Tanja Deuß, Knusperfarben Fotografie & Design)

Für Kinder gibt es aktuell so viele Möglichkeiten. Auch wenn Großeltern nicht besucht werden dürfen, können sie Geschichten über Facetime vorlesen und den Alltag mit erleben. Es ist für alle eine Ausnahmesituation und daher muss hier der Perfektionismus hintenanstehen.

Was macht dich glücklich?

Meine Familie, mein Job und meine Freunde.

liebe Stefanie, ich danke dir für das schöne Interview. Und ich freu‘ mich schon auf das virtuelle Meetup mit den Gründermüttern in der nächsten Woche. Lass es dir bis dahin gut gehen!

 

Das Kurzinterview auf soulsistermeetsfriends: 5 Fragen an

 

Mehr spannende Interviews aus der Reihe 5 Fragen an findet ihr hier auf dem Blogmagazin. Seit Beginn meiner Interview-Reihe habe ich schon 30 sympathische Menschen interviewt. Spannende Persönlichkeiten, die etwas zu erzählen haben. Fachmänner und -Frauen auf ihrem Gebiet. Die Themen sind so vielfältig, wie das Leben: von einer Weltreise mit dem Fahrrad, über Männer die Kochen und Backen bis zum kunstvollen Ganzkörper-Tattoo-Kult. Da ist (fast) alles dabei … schaut einfach mal ‘rein!

Teilen macht glücklich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.