Allgemein, Bloggen, Blogparade #sonntagsglück, Lifestyle
Kommentare 7

Blogparade #sonntagsglück No. 21: Hamburg – Geschichten aus der Heimat

Netzwerken für Blogger: Blogparade #sonntagsglück

Hallo ihr Lieben! Als erstes möchte ich mich mal für das geniale Feedback beim letzten #sonntagsglück bedanken … ich bin echt geflasht! So viele gute Tipps rund ums Lesen und eine Menge neuer Buchtipps auf meiner Liste. Ich danke euch!

 

Glück ist, wenn der Liebste plötzlich mit einem Caramal Macchiato im Hotelzimmer steht!

Mein heutiges #sonntagsglück kommt aus meiner ersten Heimat: Hamburg. Ich sitze hier am Schreibtisch in unserem Hotelzimmer – den Hamburger Michel in Sichtweite vor dem Bogenfenster – und schreibe euch schnell ein paar Zeilen. Gestern haben wir mit family & friends den 85. Geburtstag meiner Mama gefeiert, die zum großen Glück gesund uns zufrieden ist. Dafür bin ich so dankbar!

Wie immer, wenn ich mal wieder in der Heimat von der Küche aus den Blick auf die Elbe genieße, habe ich das Gefühl, die Fensterbänke waren früher höher … kennt ihr sowas auch? Kindheitserinnerungen haben wir wohl alle tief in uns. Egal ob es um Gefühle, Werte, Ansichten, Aussichten (und das ist mal ‘ne Aussicht!) oder Geschmack und Geruch geht: die Heimat prägt uns.

 

Blogparade #sonntagsglück: Was ist Heiamtß?

Lasst mich mal hören, wer von euch noch da wohnt, wo er aufgewachsen ist und wer eine neue Heimat gefunden hat. Schreib‘ mir einfach einen Kommentar … ich bin total gespannt auf deine Heimat-Geschichte! Ich bin inzwischen ein paar Mal umgezogen:

  1. von meinem Zuhause an der Süderelbe mitten inne Stadt nach Hamburg-Barmbeck. Ich habe das Stadtleben sehr geliebt und wir hatten eine geniale Nachbarschafts-Gemeinschaft.
  2. von Barmbeck aus nach Braunschweig, wo ich mit dem Liebsten zusammengezogen bin. Das war ein krasser Umzug: ich kam aus dem Norden von Hamburg aus, er aus Richtung Süden – aus Erlangen. Nach 3,5 Jahren Fernbeziehung unsere erste gemeinsame Wohnung.
  3. vom Osten in den Westen nach Mönchengladbach – Rheydt. Ein Umzug in unsere Traum-Wohnung: eine alte Hosenfabrik als Loft umgebaut mit drei Meter hohen Bogenfenstern, altem Dielenfußboden, offenem Kamin und unendlich viel Platz. Leider feucht, wie sich dann irgendwann herausstellte.
  4. von Rheydt aus nach Mönchengladbach in unser hübsches kleines Haus am Stadtrand mit dem großen wilden Garten, den ich so liebe. Als wir einzogen, gab’s im Garten einen Teich und vier alte Konifieren, sonst nix. Heute steckt da so viel Liebe drin … und ein grüner Daumen: wir haben einen Apfelbaum,‘ne Esskastanie mit Baumhaus, Blumen & Blüten satt und reichlich.

Für mich steht fest: Heimat ist ein Gefühl … und ich bin echt glücklich, hier im Rheinland eine zweite Heimat gefunden zu haben.

Netzwerken für Blogger: Blogparade #sonntagsglück

So, jetzt geht’s aber los mit dem Netzwerken. Ich freu‘ mich wirklich riesig über all die tollen Ideen, die hier immer zusammenkommen. Lasst mal sehen, was ihr auf euren Blogs so macht und tut. Am Dienstag oder Mittwoch stelle ich wie immer einen der Links als LiebLINK der Woche auf Facebook vor.

 

Heute schon gepinnt? 

#Netzwerken für Blogger: Blogparade #sonntagsglück

 

 Für alle Neu-Starter hier nochmal schnell die Regeln für unser Netzwerk-Projekt #sonntagsglück!

 

    • Erlaubt ist was gefällt: DIY, Rezepte, Reisetipps, Fashion, Familienglück und mehr
    • Am Dienstag oder Mittwoch stelle ich einen Link als #LiebLINK auf Facebook vor … vielleicht ist es deiner? Der Linkup ist immer von Sonntag um Mitternacht bis Montag um Mitternacht geöffnet
    • Verlinke einen aktuellen Post – er braucht nicht vom Sonntag zu sein
    • Setze einen Backlink auf das Blogmagazin (https://soulsistermeetsfriends.com) in deinem Artikel
    • Bitte verlinkt keine Shops, Reiseangebote oder Produkte. Dies ist ein Platz zum Netzwerken. Ich behalte mir vor, Links mit gewerblichen Inhalten zu löschen
    • Bitte schau‘ mindestens bei einem anderen Blog vorbei. Vielleicht magst du sogar einen Kommentar hinterlassen?

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

 

Vielleicht haben deine Freunde auch Lust auf schöne Links und gute Ideen? Dann mal los: teilt den Beitrag auf Facebook, pinnt die Blogparade auf Pinterest oder erzählt’s der besten Freundin beim sonntäglichen Kaffeeklatsch. Ich verlinke mein #sonntagsglück heute mal beim Samstagsplausch. So oder so … macht es euch nett heute! Und jetzt geht’s los … ich freu‘ mich auf viele schöne Links!

NEU: setzt den Backlink in eurem Beitrag bitte auf das Blogmagazin: https://soulsistermeetsfriends.com

 

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


Teilen macht glücklich!

7 Kommentare

  1. Meine Heimat ist Köln, heute würde ich sagen, ich bin überall zu Hause, wo ich den Rhein sehen kann.
    Denn von Köln ging es nach Brühl, nach Mainz, nach Koblenz, kurze Auszeit an der Ostküste der USA und nun schon seit 24 Jahren Lahnstein bei Koblenz.
    Du siehst, das Rheinland ist einfach meins….
    Hier fühle ich mich wohl mit meinen drei Männern und unserem Haus und Garten und möchte eigentlich nicht mehr weg.
    Nur Köln, ja, diese Stadt reizt mich immer noch…
    Heute allerdings mal einen Beitrag aus Andalusien, das Wetter dort könnte mir auch gefallen…
    Lieben Gruß
    Nicole

  2. Liebe Katrin,
    vielen Dank für (d)eine neue Runde Sonntagsglück. Ich freue mich jeden Sonntag darauf, deine Texte dazu zu lesen und die schönen Fotos zu bestaunen. ♥ Ich bin nicht weit weggekommen aus meiner Heimat. Ich komme aus einem kleinen Ort in der Nähe von Ludwigsburg, etwa 20 Kilometer nördlich von Stuttgart. Heute wohne ich in Stuttgart, in einem Stadtteil, der sehr ähnlich geprägt ist wie die kleine Stadt, aus der ich stamme. Da ich beruflich schnell Fuß gefasst hatte, hat sich ein berufsbedingter Umzug nie ergeben. Und privat ist mein Mann nach vielen Jahren überall in Deutschland schlussendlich auch hier gelandet und so sind wir sehr ortsverbunden oder auch ortsgebunden. Vielleicht ist das aber auch ein Grund, warum ich so gerne reise und so viel in meinem Leben gereist bin. Die Welt war meine Heimat, mich zog es immer wieder weit hinaus, wenn das leider auch jedes Mal nur für ein paar Wochen möglich war. Heimat ist ein Gefühl, sage ich aus der „Sicherheitszone“ heraus, dennoch, ich mag es, wo und wie wir wohnen, mein Herz hängt hier aber nicht wirklich dran. Zurück in den kleinen Heimatort? Ach, das wäre nett, muss aber nicht. Ich würde viel lieber irgendwann am Meer wohnen oder in den Bergen. Wer weiß, was kommt, wenn wir mal nicht mehr berufstätig sind, bis dahin ist Junior dann auch sicherlich mit Schule/Ausbildung oder Studium fertig… Das Leben bietet uns noch ganz viel Raum für Heimatgefühle, da bin ich sicher. ♥
    Schönen Sonntag, viele Grüße
    Anni

  3. Tina vom Dorf sagt

    Liebe Katrin,
    Meine Heimat ist das Bergische Land. Großgeworden in einem kleinen Häuschen, in dem meine Eltern immer noch wohnen. Liebe und Job haben mich dann nach Mönchengladbach gebracht. Und von dort in das eigene kleine Haus an die Grenze zu den Niederlanden. Dort habe ich mein Zuhause und meine zweite Heimat mit meinem „Männer Haushalt.“ Hier auf dem Land fühle ich mich wohl. Wir leben gerne hier, haben eine wunderschöne Nachbarschaft.

  4. Liebe Katrin,

    bei diesem herrlichen Sonnenschein heute Morgen hatte ich wieder mal richtig Lust auf eine neue Runde #sonntagsglück – und hier bin ich 😉

    Hamburg ist so eine wunderschöne Stadt & immer wieder eine Reise wert. Meine Heimat liegt genau am entgegengesetzten Ende – ich habe meine Heimat-Wurzeln in einem kleinen Ort in der Nähe von Freiburg. Lebe jetzt allerdings schon seit 12 Jahren am Zürichsee in der Schweiz. Wenn ich meine Eltern besuche, ist das immer wieder ein schönes Gefühl, in der „alten Heimat“ zu sein.

    Alles Liebe & einen sonnigen Sonntag
    Tanja

  5. Liebe Katrin,

    ich lebe seit über 7 Jahren in Hamburg. Es ist also meine bzw. unsere Wahlheimat. Ursprünglich kommen wir aus Süddeutschland. Hamburg ist aber inzwischen Geburtsort unserer großen und auch bald unserer kleinen Tochter. Wir fühlen uns sehr wohl und auch schon wie richtige Hamburger.
    Ich habe an der Blogparade mitgemacht, bringe ein bisschen Frühlingsfeeling mit, auch wenn das Wetter und der Frühling dieses Jahr nicht so in Stimmung sind.

    Liebe Grüße
    Britta von http://www.fraufreigeist.de

  6. Chrissy sagt

    Meine Heimat ist Essen. Zollverein Folkwang, Ruhrmuseum, Rüttenscheidt, die Gruga, der Baldeneysee, große Waldgebiete im Süden, Einkaufsmöglichkeiten, die Uni,, versteckte Idylle mitten in der Innenstadt, die vielen Kulturen…. Ich liebe das Ruhrgebiet und die Vielfältigkeit dort. Auch die Nachbarstädte haben viel zu bieten. Grau und dreckig? Pustekuchen!
    Leben tu ich aber auf dem Land. Am Rand der Nordeifel. In einem Dorf mit 650 Einwohnern. Und ich will hier nicht mehr weg! Es ist soooo entspannt und wenn ich will bin ich schnell in zig Städten. Köln, Hürth, Brühl, Kerpen, Bergheim, Euskirchen, Düren…
    Aber auch das Ruhrgebiet ist nicht arg weit.
    Und Mönchengladbach. Da arbeite ich nämlich 😉

  7. Heimat ist dort wo das Herz und die Seele vereint sind. Aufgewachsen bin ich im Toggenburg und durch das Studieren und Schaffen am schönen Zürichsee, wo man wunderbar ans andere Ufer sieht gelandet. Die Liebe hat mich dann an den Bodensee, wo man das andere Ufer nur selten sieht gebracht. Ich brauchte eine Zeit bis mein Herz hier, wo ich heute nicht mehr weg möchte angekommen bin.
    L G Pia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.