Allgemein, die smf kolumne, Freebies, Lifestyle
Kommentare 4

{die smf kolumne} Du hast genug getan! Mit Print Freebie für alle soulsisters

Du hast genug getan! Print Freebie zum Download für alle soulsisters

So, jetzt mal ehrlich (oder auch: Butter bei die Fische, wie man in Hamburg sagen würde) … ich weiß ja nicht, wie es euch so geht mit all den innovativen Challenges und dem permanenten Aufruf zur Selbstoptimierung. Mir gehen die hochmotivierten be your best – Botschaften in den Medien manchmal ganz schön auf die Nerven: Aufräumen mit Konmari, Abnehmen mit Lowcarb oder wahlweise auch (Intervall-)Fasten.

Dazu bitte noch ein beautiful mindset entwickeln und sich mal eben den ganz großen Business-Erfolg als Influenzer erarbeiten. Sind das nicht vielleicht ein bisschen viele To-Do’s? Warum müssen wir so viel WERDEN … wie wär’s mit einfach nur SEIN?

Heute schon gepinnt? 

Du hast genug getan! Print Freebie zum Download für alle soulsisters

Nicht werden. Einfach nur (zufrieden) sein!

Also, bei mir ist das so: ich will meine Klamotten nicht in die Schubladen rollen … auch wenn das gerade total trendy ist und angeblich jede Menge Platz spart. Auch dass Aufräumen jetzt Magic Cleaning heißt und laut Ordnungs-Guru Marie Kondo zu einem strukturierten, entspannten und damit geordneteren Selbst führt, macht die Sache nicht wirklich besser.

Platz im Kleiderschrank hab‘ ich sowieso nie genug … und draußen is‘ Frühling! Da hab‘ ich keine Zeit zum Aufräumen. In unserem Haus darf man außerdem sehen, dass da jemand lebt: deswegen heißt es ja zuhause und nicht Schöner Wohnen.

 

Du hast genug getan! Print Freebie zum Download für alle soulsisters

An manchen Tagen genau richtig: der ultimative Statement-Becher! Da schmeckt der Kaffee gleich nochmal so gut …

Ich will weder auf Kohlenhydrate verzichten, noch mein Essen in Punktetabellen verwalten oder nur zwischen 9.27 Uhr und 17.45 Uhr ein paar Sojasprossen zu mir nehmen. Ich möchte mein Leben genießen. Im Zweifelsfall auch mit einem Döner an der Bude nach dem Kinobesuch. Na und?!

Auch vor der mentalen Optimierung macht der be your better self  – Trend nicht Halt. Wir müssen dringend (!) unser Mindset überarbeiten, damit wir das Beste aus uns herausholen können. Den Tag nutzen. Das volle Potenzial entfalten. Unsere Leistungsfähigkeit optimieren … und ein, zwei andere Fähigkeiten vielleicht auch gleich noch.

 

Katrin Rembold, freiberufliche Journalistin, soulsister & Genießer!

Nicht immer besser WERDEN, einfach nur entspannter SEIN!

Weniger To-Do’s, mehr Ta-Daa’s!

Wisst ihr, dass man das viel zitierte Carpe Diem auch als „Pflücke den Tag“ übersetzen kann? Das fühlt sich doch gleich viel entspannter an. Wie wäre es denn eigentlich, wenn wir einfach nur mal versuchen, glücklich zu sein? Bestenfalls im Hier und Jetzt. Weniger To-Do’s, mehr Ta-Daa’s! Vielleicht starten wir ja vorsichtshalber erstmal mit 20 Sekunden … so wie bei der Plank-Challenge. Wir wollen’s ja nicht gleich übertreiben mit dem Glück.

Ich hab‘ eine wirklich gute Freundin … meine #bff seit Kindertagen (und da kommen mittlerweile ein paar Jahrzehnte zusammen). Die sagt mir ab und an: „Katrin, du hast genug getan!“ Dieser Satz wirkt wahre Wunder. In Sekundenschnelle tritt Entspannung ein. Die Schultern bewegen sich weg von den Ohrläppchen in Richtung ihrer körperlich vorgesehenen Position. Hach … ja: es ist genug. Ich habe genug getan. Alles ist gut so wie es ist. Und wenn nicht heute, dann spätestens Morgen. Oder dann den Tag.

Damit ich das nicht vergesse, hab‘ ich mir den Spruch an die Wand gepinnt. Und weil wir ja alle soulsisters sind, gibt’s den kleinen freundschaftlichen Reminder jetzt als Download.

 

Du hast genug getan! Print Freebie zum Download für alle soulsisters

 

Du hast genug getan! Downloaden, Ausdrucken, Aufhängen, am besten jetzt gleich! Der Freundin schicken. Der Mama oder der Tante. Männer will ich auch nicht ausschließen – auf keinen Fall. Wir haben alle ein bisschen mehr Entspannung verdient. In diesem Sinne …

Macht es euch nett!

 

Lust auf mehr Kolumnen? Dann klickt euch mal ‘rein!

Teilen macht glücklich!

4 Kommentare

  1. Au ja, das unterschreibe ich.
    Ein paar Minuten inne halten und das Spiel der Kinder ganz bewusst beobachten – das ist kleines Glück.
    In diesem Sinne wünsche ich einen gemütlichen Abend auf dem Sofa.
    LG von TAC

    • liebe TAC,
      genaus so: einfach mal zwischendrin einen Augenblick Pause machen. Das ist so wichtig! Ich freu‘ mich, dass meine Kolumne dir gefällt … Danke für den schönen Kommentar. Lass‘ es dir gut gehen.
      herzlichst Katrin

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.