Allgemein, Bloggen, Blogparade #sonntagsglück
Kommentare 4

Blogparade #sonntagsglück No. 11: Input für meine Blumenwiese – per Post

Blogparade #sonntagsglück: Blumensamen per Post

Ach, was hab‘ ich mich gefreut in der letzten Woche: da stecke so liebe Post im Briefkasten –so richtig echte Post aus Papier! Das heißt, sie lag in meinem Postfach im Textbüro … was für eine herrliche Überraschung! Und erst der Inhalt: die liebe Conny von Smillas Wohngefühl hat mir Blumensamen geschickt … 1000 Dank dafür, meine Liebe!

 

Blogparade #sonntagsglück: Blumensamen per Post

Wie immer beneide ich Menschen, die so eine schöne geschwungene Handschrift haben. Ich kann zwar echt gut Texte schreiben, aber meine Handschrift ist irgendwie in den Kinderschuhen stecken geblieben. Ein klarer Fall von: man kann nicht alles haben, oder?

Ich pflanz‘ mir eine Blumenwiese für Bienen

Irgendwo hatte ich kürzlich mal auf Social Media darüber gesprochen, dass ich mir in diesem Sommer eine Bienenwiese im Garten anlegen will: ganz viele verschiedene (Wild-) Blumen und Kräuter, die die Bienen lieben. Und schon … schwupps … liegen die ersten Sonnenblumen to be in meinem Briefkasten. Wie schön ist das denn?

Hast du auch noch Blumensamen irgendwo liegen? Immer her damit … ich freu‘ mich wie Bolle, wenn ich hier eine soulsister meets friends – Bienenwiese zum Blühen bringen kann. Schick mir die Blumensaat einfach ins Textbüro: Textbüro Katrin Rembold, Aachener Str. 41, 41061 Mönchengladbach. Ich alte euch dann via Social Media über die Fortschritte auf dem Laufenden … erst bei der Anzucht auf der Fensterbank, später als Gartenrundgang. Demnächst gibt’s hier erstmal ein paar Pflanztipps … sammelt schonmal Eierpappen, ihr Lieben!

 

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger auf soulsistermeetsfriends

 

Die Bienen zu unterstützen ist unglaublich wichtig! Ich glaube, dazu schreibe ich nochmal einen ganzen Blogpost. Es gibt immer weniger Blumen in den Vorgärten, an Wiesenrändern oder einfach mal so in der Stadt und auf dem Land. Aber Bienen brauchen Blumen. Und wir brauchen die Bienen.

Also: bepflanzt eure Gärten und Balkone. Auch ein Blumentopf auf dem Fensterbrett hilft! Auf Pinterest habe ich angefangen, Infos und Ideen rund um Bienen auf einem Bord zu sammeln … schaut mal vorbei, wenn ihr Lust habt!

Bunte Blumen für trübe März-Tage

Allen, die bei dem trüben März-Unwetter da draußen jetzt sofort frische Farbe in den vier Wänden brauchen, empfehle ich meinen Blumenstrauß des Monats. Im März hab‘ ich einfach mal alles geholt, was der Blumenhandel an bunten Blüten so hergibt: orangerote, rosafarbene und weiße Ranunkeln, pinke Gerbera, wilde weiße Kamille (die macht sich übrigens auch gut in der Bienenwiese) … und vor allem leuchtend lilafarbene Iris.

 

Bunte Farben für den Frühling: lilafarbene Iris, weiße & orangerote Ranunkeln, pinkfarbene Gerbera und wilde Kamille.

 

Iris sieht man irgendwie nicht mehr so oft. Die filigrane Retro-Schönheit ist nicht so fancy wie zum Beispiel Tulpen oder Rosen und war bei meinem Blumenhändler auch nur auf Bestellung zu kriegen. Aber schaut euch die Iris-Blüten mal genauer an: die sind wunderschön. Und sie haben fast zwei Wochen lang gehalten … der Aufwand hat sich also wirklich gelohnt.

Netzwerken für Blogger: verlinken und entdecken!

So, jetzt geht’s aber los … habt ihr Lust auf eine neue Runde Netzwerken? Lasst sehen, was sich bei euch  auf den Blogs so tut. Ich bin gespannt auf neue Rezepte, schöne Ausflugs- und Reisetipps, DIY-Ideen, frisch genähtes und alles, was es sonst noch so bei euch zu sehen gibt.

Heute schon gepinnt? 

#Netzwerken für Blogger: Blogparade #sonntagsglück

 

 Für alle Neu-Starter hier nochmal schnell die Regeln für unser Netzwerk-Projekt #sonntagsglück!

 

    • Erlaubt ist was gefällt: DIY, Rezepte, Reisetipps, Fashion, Familienglück und mehr
    • Am Dienstag oder Mittwoch stelle ich einen Link als #LiebLINK auf Facebook vor … vielleicht ist es deiner? Der Linkup ist immer von Sonntag um Mitternacht bis Montag um Mitternacht geöffnet
    • Verlinke einen aktuellen Post – er braucht nicht vom Sonntag zu sein
    • Setze einen Backlink auf diesen Post in deinem Artikel
    • Bitte verlinkt keine Shops, Reiseangebote oder Produkte. Dies ist ein Platz zum Netzwerken. Ich behalte mir vor, Links mit gewerblichen Inhalten zu löschen
    • Bitte schau‘ mindestens bei einem anderen Blog vorbei. Vielleicht magst du sogar einen Kommentar hinterlassen?

 

Blogparade #sonntagsglück: Blumensamen per Post

 

Vielleicht haben deine Freunde auch Lust auf schöne Links und gute Ideen? Dann mal los: teilt den Beitrag auf Facebook, pinnt die Blogparade auf Pinterest oder erzählt’s der besten Freundin beim sonntäglichen Kaffeeklatsch. So oder so … macht es euch nett heute!

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Teilen macht glücklich!

4 Kommentare

  1. Heute muss ich mal wieder einen Kommentar dalassen, denn die Blumen sind so wichtig für unsere Bienenwelt.
    Jeder sollte beim Kauf drauf achten, dass seine Blumen auch für die kleinen Summer geeignet sind.
    Ich kaufe daher seit letztem Jahr fast nur noch gefüllte Blumen, da finden sie mehr Nährstoffe drin.
    Eine Blumenwiese ist eine schöne Idee. Ich schaue mal in meiner Blumenkiste nach, vielleicht finde ich was für Dich.
    Heute habe ich als Sonntagsglück aber erstmal meine lebensfrohen Nanas verlinkt.
    Dir einen schönen Tag, lieben Gruß
    Nicole

    • liebe Nicole,
      oh ja: ich würde mich riesig über Blumensaat freuen! Demnächst fange ich an, die Samen auf der Fensterbank vorzuziehen … da freu‘ ich mich drauf. Hab‘ ganz lieben Dank für deinen schönen Link: ich mag die Nanas super gern. Die sind so riesig (im wahrsten Sinne) fröhlich und lebensfroh. Ich wünsch‘ dir einen fabelhaften Sonntag & Danke für’s dabei sein!
      herzlichst Katrin

  2. Es hilft der Artenvielfalt, wenn wir weniger pützeln. Das habe ich mal irgendwo gelesen und natürlich gerne umgesetzt. Unser Garten ist, na wie soll ich sagen, ziemlich unordentlich. Gut für die Bienenwelt. Den abgestorbenen Holunderbaum lasse ich stehen, werde demnächst ein paar Löcher reinbohren, damit die Wildbienen Nisthöhlen finden. Also schneller lässt sich kein Bienenhotel bauen. Eine Blumenwiese möchte ich auch ansähen. Es gibt da schon noch die eine oder andere Ecke, nur ist die Erde noch zu fett. Also zuerst mal Sand einbringen. Liebe Grüsse aus dem nächsten Strum. Huiiiiiii! Regula

    • liebe Regula,
      bei uns ist der Garten auch sehr naturbelassen: Käfer, Insekten und Igel freuen sich! Am nächsten Wochenende räumen wir dann aber doch erstmal das Herbstlaub weg. Die Igel haben ausgeschlafen und die Vergißmeinnicht brauchen Licht zum wachsen. Danke für’s dabei sein und liebe Grüße in die Schweiz!
      herzlichst Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.