Allgemein, Bloggen, Dekoration, DIY, Food, Gastblogger auf smf, Hallo Herbst - DIY & Food beim Gastblogger-Event 2018, Kochen
Kommentare 4

Hallo Herbst mit @Smillas Wohngefühl: Kürbis mit Glamour in Gold und ein schnelles Pesto

Deko-Idee für #Kürbis und eine schnelles Kürbis-Pesto

Los geht’s mit meinem Gastblogger-Event Hallo Herbst!   Ab sofort stelle ich euch in jeder Woche sympathische Blogger-Kollegen vor … und die haben entweder coole DIY-Ideen oder leckere Rezepte zum Nachkochen für euch im Gepäck. Ich freue mich ganz besonders, heute die liebe Smilla von Smillas Wohngefühl zu begrüßen. Ich liebe ihre tollen DIY’s und ihr solltet unbedingt mal auf ihrem inspirierenden Blog vorbeischauen. Aber erstmal geht’s jetzt los … und ich sage: Hallo Herbst!

 

Deko-Idee für #Kürbis und ein schnelles Kürbis-Pesto

„Hallo Herbst … und: Hallo, liebe Smilla. Ich freu‘ mich, dass du mich besuchen kommst!“

Juchu, es ist Herbst und ich freu´mich drüber! Und besonders freue ich mich natürlich, weil ich hier bei Katrin auf ihrem wunderbaren Blog zu Gast sein darf! Natürlich habe ich Euch etwas zum Thema Hallo Herbst! mitgebracht.

Ich muss ja gestehen: ich liebe den Herbst! Und – wie könnte es anders sein – mein Beitrag steht heute ganz im Zeichen des Kürbis: ein Mini-DIY und als Schmankerl gibt’s noch ein schnelles Rezept obendrauf!

 

Deko-Idee für #Kürbis und ein schnelles Kürbis-Pesto

Wollt Ihr Euren Kürbissen einen kleinen Hauch von Glamour verpassen? Habt Ihr Freunde eingeladen und die Tischdeko soll das gewisse Etwas haben? Kein Problem!

Kürbis mit Glamour-Effekt in Gold

Für die goldig angehauchten Kürbisse braucht Ihr gar nicht viel:

etwas flüssige Goldfarbe
1 Pinsel
einige einfarbige Kürbisse

Sind Eure Früchte mehrfarbig oder haben unschöne Stellen, könnt Ihr ihnen vorab mit etwas Farbspray eine gleichmäßige Oberfläche verleihen. Bei meinen weißen Baby Boo Kürbissen war das gar nicht nötig, die sehen einfach perfekt aus. Übrigens auch auf dunkelgrünen Kürbissen machen sich die Goldsprenkel toll!

 

Deko-Idee für #Kürbis und ein schnelles Kürbis-Pesto

 

So wird’s gemacht:

Legt die Kürbisse auf eine Unterlage. Jetzt wird der Pinsel in die flüssige Farbe getaucht, wenn Ihr den Finger nun über die Pinselborsten bewegt, entstehen kleine Spritzer, die den schönen Effekt auf die Kürbisse zaubern. Aber Achtung: auch überall anders hin … also unbedingt die Umgebung großzügig abdecken….ich spreche da aus Erfahrung.

Die Farbe muss nun noch gut trocknen, aber das war es dann auch schon! Verteilt noch ein paar Hopfenranken auf dem Tisch und rund um die Teller, legt jedem Gast einen Kürbis auf den Platz und fertig ist die Last-Minute-Tischdeko, die wirklich etwas her macht!

 

Deko-Idee für #Kürbis und ein schnelles Kürbis-Pesto

 

Sehr hübsch sieht es auch aus, wenn Ihr ein Blatt des Hopfens mit der Goldfarbe bestreicht. Das eignet sich auch gut als Platzkärtchen, wenn Ihr den Namen des Gastes mit einem schwarzen Stift auf das Blatt malt.

Heute schon gepinnt? 

Deko-Idee für #Kürbis und ein schnelles Kürbis-Pesto

Deko-Idee für #Kürbis und ein schnelles Kürbis-Pesto

Schnell gemacht & richtig lecker: Kürbis-Pesto

Ihr braucht nun aber zur Last-Minute-Deko auch noch ein schnelles, leckeres Essen, das sich wunderbar vorbereiten lässt? Dann verrate ich Euch unser momentanes Lieblings-Kürbis-Rezept:

 

Deko-Idee für #Kürbis und ein schnelles Kürbis-Pesto

 

Ihr braucht für ein großes Glas:

Zutaten Kürbis-Pesto :
80g Kürbiskerne
200g gewürfelten Hokkaido Kürbis
1-2 Knoblauchzehen (je nach Größe und Geschmack)
1 kleines Stück rote Chilischote
½ Teelöffel Salz
100g Gruyère Käse
40mlSonnenblumenöl
60ml Olivenöl

Röstet die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett solange, bis sie duften. Auf einen Teller geben und zur Seite stellen. Jetzt zwei Esslöffel Sonnenblumenöl zusammen mit dem gewürfelten Kürbis in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze mit Deckel etwa fünf Minuten garen.

Den abgekühlten Kürbis zusammen mit den Kürbiskernen, Chilischote, Salz und Öl in den Mixer geben. Den Käse in grobe Stücke schneiden, Knoblauch pressen und beides ab zu den anderen Zutaten. Alles gründlich zerkleinern und in ein Glas umfüllen.

 

Deko-Idee für #Kürbis und ein schnelles Kürbis-Pesto

 

Dieses Pesto schmeckt wunderbar auf frischem Brot, wenn Ihr es als Vorspeise nutzen möchtet. Aber auch als Hauptgericht kann es sich sehen lassen: hebt es unter frisch gekochte Spaghetti, obendrauf noch ein paar Tropfen Kürbiskernöl, wenn Ihr mögt. Sooo lecker! Nur noch einen frischen Tomatensalat dazu und Ihr habt ein schnelles und unglaublich leckeres Hauptgericht, nach dem sich Eure Gäste die Finger lecken werden …vertraut mir.

Hab ich Euch mit meinen Ideen ein ganz klein wenig in Kürbis-Laune versetzen können? Dann wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbasteln und Kochen und drücke die Daumen für einen goldenen Herbst!

 

Liebe Grüße
Eure Smilla

4 Kommentare

  1. Liebe Katrin,
    vielen Dank, dass ich Deine Herbst Aktion eröffnen durfte! Ich freu mich sehr darüber und bin gespannt auf die Beiträge, die da noch kommen werden.
    Liebste Herbst-Grüße
    Conny alias „Smilla“

    • liebe Conny,
      schöner hätte das Herbst-Event nicht starten können … dein Glamour-Kürbis ist ein echter Kracher. Ich hab‘ schonmal Goldfarbe gekauft! Und auch das Kürbis-Pest werde ich auf jeden Fall ausprobieren – ich steh‘ doch so auf Kürbis. Ganz herzlichen Dank, dass du hier bei mir zu Gast bist … ich freu‘ mich riesig drüber!
      herzlichst Katrin

  2. Der Glamour-Kürbis sieht klasse aus, muss ich mal ausprobieren. Und das Pesto hat es mir auch angetan, das würde ich sofort mit ’ner ordentlichen Portion Pasta futtern.
    Liebe Grüße
    Michael

    • liebe Michael,
      der Kürbis steht auf meiner „Dringend To-Do“ – Liste … der ist echt klasse, oder? Und Pasta mit Pesto … da bringst du mich gerade auf eine gute Idee fürs Abendessen. Ich bin dann mal eben Kürbis kaufen! Ich freu‘ mich riesig, dass du auch bei unserem schönen Herbst-Event dabei bist und lieben Dank für das freundliche Feedback.
      herzlichst Katrin

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.