Allgemein, Bloggen, Blogger-Events, Entdecken, Events & Termine
Kommentare 2

food.blog.meet – das Foodblogger Event: Kochen, Genießen & Netzwerken

food.blog.meet – das Foodblogger-Event

{Werbung}

Kochen macht Spaß. Wenn man gemeinsam kocht, macht es doppelt so viel Spaß. Und wenn man dazu noch in einer genialer Location mit vielen lieben Blogger-Kollegen spannende Produkte kennenlernt und einen rundum großartigen Tag hat … dann ist man beim food.blog.meet! So wie ich kürzlich in Hamburg.

 

food.blog.meet – das Foodblogger-Event

Hier sind sie, die Gastgeber (v.l.): Benjamin Pluppins, Theres Pluppins, Sascha Wett und Torsten Wett … die vier Foodies vom food.blog.meet (Foto: food.blog.meet)

Die beiden Blogger-Paare Sascha & Torsten von Die Jungs kochen und backen sowie Theres & Benni von gernekochen stellen dieses geniale Foodie-Event regelmäßig auf die Beine … dabei geht’s quer durch Deutschland: Köln, Berlin, Düsseldorf, Hamburg … und im Oktober geht’s nach Stuttgart – aber dazu später mehr. Wichtig zu wissen: jeder Foodblogger kann sich für dieses geniale Event bewerben. Entschieden wird per Los … das find‘ ich gut!

 

food.blog.meet – das Foodblogger-Event

Auf Instagram könnt ihr mich bei Events, auf Messen und auf Reisen gern durch den Tag begleiten … im Feed und in den Stories. Checkt mal den Hastag #smfontour … mit einem Klick auf’s Foto!

Und das hier geht an all die lieben Foodblogger-Kollegen, die ich in Hamburg wieder getroffen und neu kennengelernt habe: es war mir ein Fest mit euch! Danke für den wunderbaren Tag, für die vielen tollen Gespräche (food und non-food) und die mega entspannte Stimmung. Ich hätte da bedenkenlos noch einen Tag drangehängt.

food.blog.meet zu Gast im am Hafen Hamburg: Trend Küche & Club

 

food.blog.meet – das Foodblogger-Event

 

food.blog.meet – das Foodblogger-Event

 

Für mich war Hamburg das dritte food.blog.meet und ich war – wie jedesmal – total begeistert. Die Location am Hamburger HafenTrend Küche & Club – ist einfach der Hammer: viel Platz zum Kochen & Genießen in einer ehemaligen Packhalle am Hafen, professionelle Ausstattung … und das Ganze im Industial-Style.

Da gibt’s lange Tafeln mit alten Stühlen; rauhe Holzregale, die mit derben Lederriemen an die Wände gehängt sind und so viele einzigartige Deko-Ideen, dass ich euch das eine oder andere nochmal später zeigen werde. Für jemanden wie mich, der so mega auf altes Holz und abgefahrene Interior-Ideen steht, war das ganz großes Kino! Unnötig zu sagen, dass es mir da oben am Heimat-Hafen sowieso und immer gut geht, oder?

 

Guido Weber: Herr der Airfryer, Starkoch und einfach unglaublich bodenständig und sympathisch. Die Airfryer sind übrigens von Philips und man kann damit unglaubliche Dinge machen: fast fettfrei frittieren, backen, dünsten … und was nicht noch alles.

 

Ein Koch hat seine eigenen Messer – die hier gehören Guido. Ordentlich im Lederetui verstaut und für jeden Handgriff das Richtige dabei. So geht gutes Küchen-Handwerk!

Der sympathische und extrem geerdete Hausherr – Philips Chefkoch Guido Weber – bringt seine Idee von gutem Essen ganz schnell auf dem Punkt: „Lecker kann so einfach sein!“ So is‘ das. Gemeinsam in kleinen Gruppen haben wir um 9 Uhr morgens losgelegt, um diesen Satz zu beweisen … und ich denke, das hat gut funktioniert. Es war auf jeden Fall richtig lecker!

Alles, was das Frühstück lecker macht – von süß bis herzhaft

Die vier Foodies vom food.blog.meet hatten dieses Mal zum gemeinsamen Frühstück eingeladen: von süß bis herzhaft haben wir alles (aus)probiert, was den Morgen schöner macht. Es gab zarte Crêpes mit cremiger Quarkfüllung, Lachs aus dem Airfryer mit Varianten von Ei, erstklassiges Fleisch auf knackigem Landbrot und noch mehr. Um ganz ehrlich zu sein: vor lauter Genuss habe ich da ein paar Erinnerungs-Lücken!

 

food.blog.meet – das Foodblogger-Event

 

Da fällt mir gerade noch was ein: Sascha und Torsten haben Marmelade gekochtKirsche meets Gin, nach einem Rezept aus ihrem neuen Marmeladen-Kochbuch.* Ach ja: und Kaffee gab’s natürlich … wie konnte gerade ich das vergessen?! Dabei geht ohne Kaffee bei mir doch gar nix und es gibt hier auf dem Blogmagazin sogar ein extra Rubrik für lecker Kaffeeglück.

Ganz spannend: beim fairtrade Kaffee Solino findet die gesamte Wertschöpfungskette direkt im Herstellungsland statt: die Kaffeekirschen werden in Äthiopien angebaut, geerntet, dann werden die Kaffeebohnen getrocknet, geröstet, verpackt und verschickt. Jeder Handgriff rund um die Herstellung des Kaffees schafft Arbeitsplätze im Ursprungsland. Gut so!

 

food.blog.meet – das Foodblogger-Event

Katrin kocht … da hantiere ich gerade mit einer dieser mega scharfen Reiben und passe konzentriert auf meine Finger auf. Danke für das schöne Foto, liebe Sandra @sasibella!

Was mir beim food.blog.meet immer ganz besonders gut gefällt: die entspannte Mischung von Lachen, Lernen und Lässigkeit. Es gibt jede Menge professionellen Input was Produkte, Küchen-Knowhow und handwerkliche Fertigkeiten angeht. Trotzdem ist die Atmosphäre so, dass man ganz entspannt bleiben kann … auch wenn man kein fast-schon-Profi Foodblogger ist, sondern mehr so der „Kochen & Genießen für family & friends“ Typ – so wie ich.

 

food.blog.meet – das Foodblogger-Event

Hinter dem knackigen Stück Krustenbrot versteckt sich der Lachs aus dem Airfryer, dazu gibt’s eine Variation von Ei. Und ich hatte Glück, gerade noch die letzte Schüssel zu erwischen!

Ich koche liebend gern, Backen entspannt mich total … aber wenn ich morgens um halb zehn einen riesigen frischen Lachs filetieren soll, muss ich eben erstmal fragen, wie man das richtig macht. Is‘ so. Aber zum Glück ist das auch gar kein Problem. Danke lieber Volker von @volkermampft für die gute Unterstützung. Ich sage euch: der Mann weiß was er tut!

Küchen-Glück zum Ausprobieren & Nachfragen

Viele der Hersteller, mit deren Produkten wir so lecker gekocht haben, hatten sich ein Plätzchen in der großen Halle von Trend Küche & Club gesucht … da konnten wir Foodies Nachfragen, Ausprobieren und Netzwerken. Habt ihr schon mal Langen Roten Pfeffer probiert? Oder wisst ihr wirklich genau, wofür welche Reibe in der Küche gebraucht wird? Auch bei verschiedenen Rapsölen gibt es riesige Geschmacks-Unterschiede … die können sogar richtig nussig schmecken. Da bräuchte man (fast) nix mehr dazu … wenn da nicht so super viel leckere Sachen auf den Tischen stehen würden.

Ich zeig‘ euch jetzt einfach mal, wer so dabei war beim food.blog.meet in Hamburg:

Feine Gewürze von Spicebar – von mild bis feurig

food.blog.meet – das Foodblogger-Event

Die Mannschaft von Spicebar hat so richtig Pepp in den Tag gebracht: mit Pfeffer, Chili & Co. Mein Tipp: einfach mal was Neues ausprobieren!

 

Küchenreiben von Microplaine – schnell, präzise und einfach scharf!

food.blog.meet – das Foodblogger-Event

Grob geraspelt oder fein wie Puderzucker? Gar kein Thema! Mit so einer richtig scharfen Reibe macht die Küchenarbeit doppelt Spaß.

Rapsöl entdecken: von mild bis nussig. Gesund & lecker

food.blog.meet – das Foodblogger-Event

Beim Auspacken der Goodiebag habe ich echt gelacht: eins der tollen Rapsöle kommt tatsächlich von hier … aus Mönchengladbach. Ist das zu glauben?

Mineralwasser natürlich – einfach mal probieren!

food.blog.meet – das Foodblogger-Event

Wasser. Für mich unverzichtbar. Gerade wenn es so heiß ist wie jetzt, bin ich niemals ohne Wasser unterwegs! Super interessant, welche kleinen Details den Unterschied machen.

Nachhaltiger Genuss aus Äthiopien: Solino Kaffee

food.blog.meet – das Foodblogger-Event

Kaffee, bei dem die gesamte Wertschöpfungskette im Ursprungsland stattfindet. So geht Nachhaltigkeit!

Es gab noch weitere Partner beim food.blog.meet: von Kerrygold gab’s lecker Butter aufs Brot … und Zentis hat die passenden Marmeladen & Co. bereitgestellt. Über Eatventure kann man fantastisches Fleisch bekommen, das so gut ist, dass es ohne Gewürze auskommt – echt wahr! Das war eine unglaubliche Geschmacksexplosion … einfach nur gut.

* Die mit Sternchen * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links: bestellst du das Marmeladen-Kochbuch bei amazon.de über diesen Link, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich nichts.

Du willst auch mal beim food.blog.meet dabei sein?

Dann melde dich bis zum 31.8. an für die XMAS Edition in Stuttgart … am besten guckst du mal auf Facebook beim food.blog.meet vorbei. Da gibt’s alle weiteren Infos.

 

Ein besonderes Dankeschön geht an Volker @volker mampft für die Unterstützung bei Lachs und an die beiden Supergirls Sonja @Burgherrins Torten und Meer und Nicole @zuckerdeern, mit denen hab‘ ich nämlich den Tag bei ein, zwei (…) Gin Tonic an der Alster ausklingen lassen. Ach, schön war’s beim food.blog.meet!

Danke für die Einladung, ihr Lieben!

2 Kommentare

  1. Ein sehr schöner Beitrag und das Event war ganz sicher wundervoll und vor allem lecker! Die Location in Hamburg kenne ich,die ist wirklich toll. Ich mag das coole Design und Industrial Look. Hab eine schöne Woche und liebe Grüße von Silvia

    • liebe Siliva,
      danke für das Kompliment zum Beitrag. Ich liebe die Events von den Jungs und gernekochen … da ist es immer total entspannt. Und die Location war für mich als Hamburger Deern einfach der Hammer: Hafenglück und cooles Design: happy me!
      herzlichst Katrin

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.