Allgemein, Bloggen, Blogparade #sonntagsglück, Lifestyle
Kommentare 10

Blogparade #sonntagsglück No. 29: wilde Brombeeren im Garten

Blogparade #sonntagsglück: Gartenglück & Netzwerken

Gestern hab‘ ich’s entdeckt: die ersten Brombeeren im Garten sind reif! Die wachsen wild hinter der großen rosafarbenen Hortensie … und heute zum Frühstück passen die ganz bestimmt genial zu den Pancakes und dem Frenchtoast. Ein Sonntagsgfrühstück wie im Urlaub!

Ja zur Natur: Geschenke aus dem Garten

Blogparade #sonntagsglück: Gartenglück & Netzwerken

 

Die Brombeerzweige halte ich nur soweit in Schach, dass sie die Hortensie nicht (zer)stören … und so wachsen sie am Gartenzaun in die Höhe. Wo der Strauch genau herkommt, weiß ich nicht. Er wächst irgendwo zwischen hier und drüben bei den Nachbarn. Und weil ich es mag, wenn sich der Garten einfach so entwickelt, lasse ich die Beeren stehen.

Heute Morgen ist Erntezeit. Direkt aus dem Garten frisch auf den Tisch! Vielleicht könnt ihr das auf Insta in den Stories sehen … aber nur, wenn wir zum Frühstück schon aus den Pyjamas ‘raus sind. Und das ist sonntags nicht sicher … *zwinker*.

 

Blogparade #sonntagsglück: Gartenglück & Netzwerken

 

Ich hab‘ eine ganze Menge solcher Naturgeschenke im Garten: Blumen, die ich nie gesät habe; klitzekleine Kastanienbäume, die aus Kastanien vom letzten Herbst sprießen und blühende Kräuter auf dem Rasen. Der ist – um ehrlich zu sein – sowieso mehr eine Wiese.

Weil wir im letzten Herbst einfach mal garnix gemacht haben, sind unsere Lavendelstäucher vor dem Haus in diesem Jahr einfach riesig … da drin lebt ein ganzer Kosmos von Hummeln, Bienen und Schmetterlingen. Manchmal sitze ich da mit einer Tasse Kaffee auf der blauen Gartenbank und genieße, wie es um mich herum brummt und summt. Sogar das heutige Sonntagsglück schreibe ich gerade im Garten. Einfach, weil’s so schön ist.

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

Jetzt lasst mal sehen, was es bei euch so Schönes gibt. Ich freu‘ mich, dass wir hier so viele verschiedene Ideen, Themen und schöne Sachen sammeln … Danke, dass ihr hier seid und das #sonntagsglück zu einem so inspirierenden Plätzchen macht!

Heute schon gepinnt? 

Blogparade sonntagsglück: Netzwerken für Blogger!

Für alle Neu-Starter hier nochmal schnell die Regeln für unser Netzwerk-Projekt #sonntagsglück!

 

  • Erlaubt ist was gefällt: DIY, Rezepte, Reisetipps, Fashion, Familienglück und mehr
  • Am Dienstag oder Mittwoch stelle ich einen Link als #LiebLINK auf Facebook vor … vielleicht ist es deiner?Der Linkup ist immer von Sonntag um Mitternacht bis Montag um Mitternacht geöffnet
  • Verlinke einen aktuellen Post – er braucht nicht vom Sonntag zu sein
  • Setze einen Backlink auf diesen Post in deinem Artikel
  • Bitte verlinkt keine Shops, Reiseangebote oder Produkte. Dies ist ein Platz zum Netzwerken. Ich behalte mir vor, Links mit gewerblichen Inhalten zu löschen
  • Bitte schau‘ mindestens bei einem anderen Blog vorbei. Vielleicht magst du sogar einen Kommentar hinterlassen?

Ich freu‘ mich, wenn du das #sonntagsglück auf Social Media teilst … je mehr Freunde, Blogger und Leser davon erfahren, desto besser. Ich sag’s ja immer: geteiltes Glück ist doppeltes Glück.

Wie schön, dass ihr hier seid. Macht es euch nett!


10 Kommentare

  1. Dann mal guten Appetit liebe Katrin, ob im Schlafanzug oder schon fertig gestylt.
    Egal, denn hey, es ist Sonntag.
    Ein Garten ist doch immer für Überraschungen gut.
    Und bei mir geht es heute um eine kulinarische Städtetour, auch mal schön…
    Lieben Gruß
    Nicole

    • liebe Nicole,
      vielen Dank für deinen schönen Link zum #sonntagsglück. Ich freu‘ mich riesig über die Tipps für Köln-Ehrenfeld … da war ich bisher nämlich nur ganz kurz (und immer in Eile) unterwegs. Jetzt weiß ich: ich muss unbedingt mal wieder nach Köln. Hab‘ einen schönen Sonntag & mach’s dir nett! Ich hab‘ dir eben dazu einen Kommentar auf dem Blog geschrieben, der ist aber irgendwie verschwunden. Vielleicht noch in der Kommentarschleife? Oder haben WordPress und Blogspot mal wieder Kommunikationsprobleme 😉 PS. Ich genieße gerade die morgendliche Frische im Garten … und bin immernoch im Pyjama!
      herzlichst Katrin

  2. hach was für ein schönes #sonntagsglück bei Dir. Sowas liebe ich ja 💗, sehr.

    Da würde ja mein Knoblauch Glück, ähm …ich meine mein Knoblauch Öl jetzt passen. Habe nämlich letzte Woche (auch früh im Pyjama) entdeckt, wie schön Knoblauch Blüten aussehen und dann direkt geerntet. Den ersten eigenen Knoblauch – echten SonntagsGartenGlück.

    Allerdings ist mein heutiges Sonntagglück, ein süßes. Ich durfte nämlich gestern Abend schon wieder vom Meer zurückkehren und mit meinen Geburtstagskindern die Meertorte anschneiden.

    Deswegen hier, meine #sonntagsglück Meertorte

    https://burgherrins.blog/meertorte-zum-geburtstag-von-zwei-krebsen/

    Herzliche Grüße
    Sonja

  3. Huhu Katrin,
    wir haben/hatten auch Brombeeren im Garten (sogar ohne Stacheln), allerdings haben die dermaßen gewuchert und nur wenig getragen, dass wir sie irgendwann entfernt haben….dachten wir zumindest….aber nix da, sie kommen an Stellen wieder raus, wo man sie gar nicht vermuten würde….und dürfen (schon aus Faulheit meinerseits) jetzt bleiben 😉
    Hab einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Smilla

  4. Liebe Katrin,

    Brombeeren haben wir nicht mehr. Aber Stachel und Johannisbeeren.
    Auch wenn mein Link wieder nicht funktioniert. Lese ich gerne mit.
    Seit Mai ist irgendwie der Wurm darin. Obwohl ich nichts anderes mache
    wie vorher auch.

    Liebe Grüße
    elke von elke.workshttps://elke.works/diy-ein-praktisch-faltbarer-brotkorb/

    • Hallo liebe Elke,
      ich hab‘ ihn entdeckt … dein schöner Link hatte sich bei inlinkz verklemmt. Aber jetzt isser da wo er hingehört. Danke dir dafür und genieß‘ den herrlichen Sonntag!
      herzlichst Katrin

  5. Einfach herrlich, wenn man so frisch die Beeren ernten kann.
    Bei uns gibt es dieses Jahr die ersten Feigen auch direkt vom Baum.
    L G Pia

  6. Heey liebe Katrin,
    wir haben auch dieses Wochenende Brombeeren geerntet.
    Aus dem Garten schmecken die Sachen einfach am besten!
    Liebe Grüße
    Julie

  7. Hallo Katrin,
    bei uns rankten sich mal wilde Brombeeren vom hinteren Zaun ins Grundstück. Weil man an den stacheligen Dinger so übelst hängen bleibt und blutige Kratzer bekommt, haben wir im Garten jetzt „Thornless Evergreen“, eine stachellos gezüchtete reich tragende Sorte. Leider macht sie unterirdisch Ausläufer und die haben dann wieder Stacheln. Lass Dir die schwarzen Dinger schmecken!
    Viele Grüße
    Karen

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.