Allgemein, Blogparade #sonntagsglück, Lifestyle
Kommentare 21

Blogparade #sonntagsglück No. 25: Katzen und andere Haustiere

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

Darf ich vorstellen: unser heißgeliebter Kater Toni. Für den Namen können wir nix … den hatte er schon, als wir ihn bekommen haben. Und das ist dann einfach so geblieben.

Dabei sind wir wegen der Namensfindung überhaupt erst zu einer Katze … pardon: unserem heißgeliebten Kater … gekommen. Aber eigentlich hat das Ganze ja mit den Kaninchen angefangen. Unsere ersten Haustiere: vier super süße, kuschelige Zwergkaninchen. Von links nach rechts: Terri (der hatte ein Gesicht wie ein Terrier), Kokoschka (nach dem Lieblingshuhn von Sprotte in „Die wilden Hühner“), Mümmel (ein klassischer Kaninchen-Name) und Miffi (selbsterklärend, oder?). Jaaa … wir können nämlich kreativ sein in der Namensfindung! Die vier haben in einem selbstgebauten riesigen Gehege im Garten gewohnt: mit Buddeln in der Erde, Schlafhäuschen, Galerie mit Hühnertreppe, Freilauf und allem Zipp und Zapp.

 

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

 

Es war total (ent)spannend den Vieren zuzugucken, wie sie den Boden im Gehege in ein Tunnelsystem verwandeln. Aber … ihr ahnt es schon: das waren eben keine Kuschel-Kaninchen. Die durften so nah an ihrem natürlichen Verhalten leben, dass sie sich nicht anfassen lassen wollten. Aber sie haben Männchen gemacht für Leckerli … das war so niedlich! Die weiblichen Teile unserer Familie wollten aber nun mal was zum Kuscheln. Wie das so is‘ bei uns Mädchen.

Erst der Name, dann der Kater. Und dann kam das alles doch ganz anders!

Auf einer langen Autofahrt von einem Familienbesuch in Hamburg zurück nach Hause (wieder mal inklusive Stau) haben wir dann überlegt, wie eine Katze heißen würde, wenn wir denn eine hätten. Und wir haben uns dabei prächtig amüsiert. Zur Auswahl standen am Ende: Pumba und Dragobar. Letzteres ein nicht ganz ernst gemeinter Vorschlag meines Liebsten, der dazu irgendwas von einer Kampfkatze zusammenphantasierte. Nun denn … nach 436 Kilometern war klar: wir kriegen eine Katze!

 

Catcontent auf soulsistermeetsfriends

Der Kater so: „wieso … hat mir doch keiner gesagt, dass ich hier nicht liegen soll?“

Kurz darauf sind wir in den Sommerurlaub gefahren. Plötzlich pinkt eine WhatsApp aufs mobile Display, von unserer Nachbarin: „Ich habe den perfekten Kater für euch … der ist so süß! Total schwarz und sooo schmusig. Ich kann ihn nicht nehmen, meine Jungs (sie meinte ihre Kater Manni und Sid) würden das nicht zulassen. Wollt ihr den Toni nicht haben?“ Da haben wir einfach mal JA gesagt. Was Besseres hätten wir gar nicht tun können. Der Vollständigkeit halber sollte ich hier vielleicht erwähnen, dass ich eigentlich eine Kuh-Katze (so eine schwarz-weiße gefleckte) haben wollte.

 

Catcontent auf soulsistermeetsfriends

Wenn ich Toni irgendwo ‘rumliegen sehe, entspanne ich mich innerhalb von Sekunden. So einfach geht das!

Wie ist das bei euch: habt ihr Haustiere? Lasst mal hören, ob ihr #teamkatze oder #teamhund seid. Vielleicht leben bei euch ja auch ganz andere Tiere … oder eben gar keine? Ich bin mal gespannt! Ich muss übrigens noch dazu sagen: unser Toni und Nachbars Manni sind beste Freunde geworden … die haben sogar Verstecken miteinander gespielt und ihr Futter geteilt. Ab und zu seht ihr unseren süßen Kater mal auf Instagram … schaut einfach mal ‘rein!

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

Jetzt bin ich aber erstmal gespannt auf all eure tollen Links. Wisst ihr eigentlich, dass es das #sonntagsglück auch auf Instagram gibt? Vielleicht habt ihr ja Lust, da auch dabei zu sein?

Heute schon gepinnt? 

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger
Jetzt geht’s aber erstmal hier los mit dem Netzwerken. Lasst mal sehen, was es bei euch so Neues gibt und entdeckt spannende Sachen … viel Spaß, ihr Lieben!

Für alle Neu-Starter hier nochmal schnell die Regeln für unser Netzwerk-Projekt #sonntagsglück!

    • Erlaubt ist was gefällt: DIY, Rezepte, Reisetipps, Fashion, Familienglück und mehr
    • Am Dienstag oder Mittwoch stelle ich einen Link als #LiebLINK auf Facebook vor … vielleicht ist es deiner?
    • Der Linkup ist immer von Sonntag um Mitternacht bis Montag um Mitternacht geöffnet
    • Verlinke einen aktuellen Post – er braucht nicht vom Sonntag zu sein
    • Setze einen Backlink auf diesen Post in deinem Artikel
    • Bitte verlinkt keine Shops, Reiseangebote oder Produkte. Dies ist ein Platz zum Netzwerken. Ich behalte mir vor, Links mit gewerblichen Inhalten zu löschen
    • Bitte schau‘ mindestens bei einem anderen Blog vorbei. Vielleicht magst du sogar einen Kommentar hinterlassen

Ich freu‘ mich, wenn du das #sonntagsglück auf Social Media teilst … je mehr Freunde, Blogger und Leser davon erfahren, desto besser. Ich sag’s ja immer: geteiltes Glück ist doppeltes Glück.

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

Habt ein fabelhaftes Wochenende, ihr Lieben & macht es euch nett!


MerkenMerken

21 Kommentare

  1. Liebe Katrin, Katzen sind was ganz tolles! Meine Eltern haben eine süße Katze namens Kitty und Jonas und ich genießen immer die Zeit mit ihr, wenn wir da sind! Sie ist total verschmust und lässt sich gerne verwöhnen! Vielleicht darf auch in OT14 eine kleine Katze mit einziehen, mal abwarten! 😉 Mein Sonntagsglück ist heute unser „alter“ Balkon, den ich eigentlich gar nicht mehr herrichten wollte, aber nun konnte ich doch nicht anders! – es liegt mir eben im Blut 😉

    Ich wünsche Dir einen wundervollen sonnigen Sonntag und weiterhin viel Freude mit dem Kater Toni! Liebste Grüße, die Soulsister mit „h“ ❤️

    • liebe Kathrin mit H,
      dein Balkon ist klasse. Danke für den schönen Link! Und ich bin ganz unbedingt für eine Katze in eurem neuen Zuhause … Katzen sind so gemütlich. Wenn sich Toni auf meinem Schoß zusammenrollt und schnurrt, bin ich sofort entspannt. Euch wünsche ich ganz viel Spaß bei der weiteren Planung des Hauses – ich verfolge das mit Begeisterung. Hab‘ einen schönen Sonntag & Danke für’s dabei sein!
      herzlichst Katrin

  2. Liebste Soulsister,

    nun sitze ich hier und heule.
    Wieder mal, wie immer in den letzen 17 Tagen, wenn ich ein Bild mit schwarzem Kater sehe…. Samstags vermeide ich schon das gucken bei Insta…..

    …. vielleicht sollte ich mir meine Traurigkeit heute von der Seele schreiben? Einen Nachruf für unseren Teddy?

    Kein Sonntagsglück die Erinnerung das er im Regenbogenland ist… er fehlt so sehr…

    Traurige Grüße
    Sonja

    • oh liebe Sonja,
      das tut mir so leid! Aus deinen paar kurzen Zeilen kann man wirklich den Schmerz förmlich herauslesen. Vielleicht ist es wirklich eine gute Idee, dir die Trauer von der Seele zu schreiben? Wir haben ja hier bei uns nicht so wirklich eine Trauer-Kultur wie in anderen Ländern … und manch‘ einer versteht vielleicht auch nicht so richtig, wie sehr so ein Kater zur Familie gehört. Ich schon. Ich schick dir eine feste Umarmung und drück‘ dich!
      deine soulsister Katrin

  3. Liebe Katrin,

    vielen Dank für diesen wunderbaren Artikel und ich bin schon ganz verliebt in euren süssen Kater Toni … Ich bin #Teamkatze und #Teamhund – leider haben wir momentan weder noch. Doch irgendwann wird sich das ändern 😉 Früher hatte ich ein Zwergkaninchen, Schnüffel, das ich heiss und innig geliebt habe. Ja, so kleine kuschelige Wesen geben so unheimlich viel. Ich kann mir gut vorstellen, dass es dich entspannt, wenn Toni nur schon in der Nähe ist.

    Euch allen einen wunder-vollen Sonntag,
    herzliche Grüsse

    Tanja

    • liebe Tanja,
      danke für’s dabei sein und ganz besonders für das super liebe shoutout auf Instagram! Ich freu‘ mich riesig, dass sich das #sonntagsglück auch auf Insta weiter verbreitet. Ich habe heute morgen beim ersten Kaffee erstmal unseren Kater gekrault und jetzt gibt es ein spätes Frühstück mit Rührei auf Toast. Wir haben’s richtig gemütlich hier heute. Dir auch einen fabelhaften Sonntag und mach’s dir nett!
      herzlichst Katrin

  4. Guten Morgen, liebe Katrin. Euer Toni ist aber auch zuckersüß!! Was für ein Hübscher! Ob wir auch Haustiere haben? Jaaaa… einen Hund, eine Katze, 2 Meerschweinchen, etliche Hühner und momentan einen Babyigel. Einen ganzen Stall voll ;)) Du Kathrin, mein Bildchen erscheint wieder nicht. Musst Du die Links eigentlich moderieren? Liebe Sonntagsgrüße, Nicole

    • liebe Nicole,
      da hab‘ ich deinen Link doch mal schnell aus der Moderationsschliefe gefischt. Die ist übrigens ausgeschaltet … aber die Kommunikation zwischen WordPress und Blogspot ist irgendwie holperig. Ich kann manchmal bei dir auch keine Kommentare schreiben – die sind dann immer wie durch Zauberhand verschwunden. Aber wir kriegen’s ja immer wieder hin. Danke, dass du wieder dabei bist!

      Bei euch zuhause eist ja richtig was los … das finde ich super! Unsre Nachbarn haben auch ganz viele Tiere und die verstehen sich auch, obwohl das wie bei euch Hund, Katze und flauschige Kleintiere sind. Einen Igel haben wir auch hier im Garten. Den sehen wir immer mal in der Dämmerung über die Terrasse flitzen. Da stelle ich ihm immer Wasser hin, damit er keinen Durst haben muss.

      Genieß‘ deinen Sonntag und Danke für den schönen Link!

      herzlichst Katrin

  5. Hallo Katrin,
    ich liebe Katzen und hatte meinen Kindern immer eine versprochen. Doch dann kam die Trennung, Verkauf des Hauses und eine Mietwohnung. Die zwei Mäusekinder haben es verstanden, jetzt sind sie ausgezogen und mein Wunsch ist immer noch eine Katze. Doch jetzt hindert mich die MS dran, So ist eben das Leben 😉
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht dir, Caro

    • liebe Caro,
      entschuldige, dass ich jetzt erst antworte. Ich musste darüber erstmal ein bisschen nachdenken. MS ist wirklich eine üble Erkrankung … klar, Krankheiten sind nie angenehm, aber ich finde die Einschränkungen und Probleme, die eine MS-Erkrankung mir sich bringt ganz enorm. Umso wichtiger, dass du mit deiner Seite der MS ein „Gesicht“ gibst. Sehr sympathisch und informativ … das gefällt mir richtig gut! Ich danke für deinen Link zum Post und werde mir auch in Kürze so einen Notfallausweis besorgen. Danke für’s dabei sein – ich freu‘ mich, dich wieder hier zu sehen. Ähm … von dir zu Lesen. Naja, du weißt schon. Mach’s dir nett!
      herzlichst Katrin

  6. Liebe Katrin,
    Toni ist ein ganz Hübscher! Ich hatte vor langer Zeit auch eine schwarze Katze… …mit weissen Stiefelchen… Der Trauerschmerz war enorm, als meine Tsuno nicht mehr war…
    Überfahren von einem Auto… Mittlerweile teile ich unser Haus und den Garten nur noch mit Mäusen, Igeln, Vögeln und Insekten… und natürlich mit meinem geliebten Ehegatte ;-D
    Beflügelte Grüsse und einen schönen Sonntagabend, ReNAHTe

    • liebe ReNAHTe,
      oh, du hast auch einen Igel? Ich freu‘ mich immer riesig, wenn ich unseren mal in der Dämmerung treffe. Ich kann mir vorstellen, wie schmerzhaft so ein Verlust ist. Kürzlich rief hier ganz hektisch eine Nachbarin an: „Ist Toni bei euch zuhause?!“ Sie wollte sicher gehen, dass sie nicht gerade ihn am Straßenrand hatte liegen sehen. Ein schrecklicher Gedanke. Jetzt aber zu den schönen Dingen: dein Link zeigt mir, dass wir beide was Blumen im Garten angeht den gleichen Geschmack haben: ich hab‘ hier auch Annemonen und Lavendel. In letzterem hab‘ ich gestern gerade dringehockt für ein Foto … demnächst mal hier oder auf Insta zu sehen. Lass‘ es dir gut gehen und Danke für’s dabei sein!
      herzlichst soulsister

  7. Liebe Katrin,
    ich liiebe Katzen! Bei meinen Eltern habe ich auch noch meinen Romeo, hier in Wien habe ich allerdings leider keine Haustiere. Aber wenn wir mal umziehen, will ich unbedingt 2 Katzen haben.
    Euer Toni ist supersüß!!! <3
    Liebe Grüße
    Julie

    • liebe Julie,
      was für ein hübschen Ausflugsziel da in deinem Link … das sieht wirklich malerisch aus! Danke fürs dabei sein. Und zum Thema Katze: ich möchte auch auf keinen mehr auf unseren süßen Kater verzichten – der gehört jetzt einfach zur Familie. Mach’s dir entt in dieser Woche & schau‘ wieder vorbei beim #sonntagsglück.
      herzlichst Katrin

  8. Liebe Katrin, ein schönes Thema! Ich gehöre auch zum #teamkatze 😉 Ich hatte in meiner Kindheit einen schwarzen, genau wie Toni! Er hieß Mickey nach Mickey Mouse, weil er so große schwarze Ohren hatte. Eigentlich gemein, eine Katze nach einer Maus zu benennen. Jetzt haben wir Pepper, so eine Art Garfield in rot-braun getigert 😉
    Machst du wirklich mit bei meinem Matjes-Blogevent?? Das wäre grandios! Ich würde mich riesig freuen!!!!
    Ganz liebe Grüße aus Hamburg, Bianca

    • liebe Bianca,
      das mit den Namen und den Haustieren ist echt so eine Sache … ich finde das immer total spannend zu hören. Wir haben hier einen rot getigerten Nachbarskater: der heißt Heinz. Auch cool. Leider verstehen die beiden sich so gar nicht. Ganz lieben Dank für deine schönen Links. Insbesodnere mit Schokokuchen kriegt man mich immer!
      herzlichst Katrin

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.