Allgemein, Lifestyle, Netzwerken beim Sonntagsglück
Kommentare 21

Blogparade #sonntagsglück No. 25: Katzen und andere Haustiere

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

Darf ich vorstellen: unser heißgeliebter Kater Toni. Für den Namen können wir nix … den hatte er schon, als wir ihn bekommen haben. Und das ist dann einfach so geblieben.

Dabei sind wir wegen der Namensfindung überhaupt erst zu einer Katze … pardon: unserem heißgeliebten Kater … gekommen. Aber eigentlich hat das Ganze ja mit den Kaninchen angefangen. Unsere ersten Haustiere: vier super süße, kuschelige Zwergkaninchen. Von links nach rechts: Terri (der hatte ein Gesicht wie ein Terrier), Kokoschka (nach dem Lieblingshuhn von Sprotte in „Die wilden Hühner“), Mümmel (ein klassischer Kaninchen-Name) und Miffi (selbsterklärend, oder?). Jaaa … wir können nämlich kreativ sein in der Namensfindung! Die vier haben in einem selbstgebauten riesigen Gehege im Garten gewohnt: mit Buddeln in der Erde, Schlafhäuschen, Galerie mit Hühnertreppe, Freilauf und allem Zipp und Zapp.

 

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

 

Es war total (ent)spannend den Vieren zuzugucken, wie sie den Boden im Gehege in ein Tunnelsystem verwandeln. Aber … ihr ahnt es schon: das waren eben keine Kuschel-Kaninchen. Die durften so nah an ihrem natürlichen Verhalten leben, dass sie sich nicht anfassen lassen wollten. Aber sie haben Männchen gemacht für Leckerli … das war so niedlich! Die weiblichen Teile unserer Familie wollten aber nun mal was zum Kuscheln. Wie das so is‘ bei uns Mädchen.

Erst der Name, dann der Kater. Und dann kam das alles doch ganz anders!

Auf einer langen Autofahrt von einem Familienbesuch in Hamburg zurück nach Hause (wieder mal inklusive Stau) haben wir dann überlegt, wie eine Katze heißen würde, wenn wir denn eine hätten. Und wir haben uns dabei prächtig amüsiert. Zur Auswahl standen am Ende: Pumba und Dragobar. Letzteres ein nicht ganz ernst gemeinter Vorschlag meines Liebsten, der dazu irgendwas von einer Kampfkatze zusammenphantasierte. Nun denn … nach 436 Kilometern war klar: wir kriegen eine Katze!

 

Catcontent auf soulsistermeetsfriends

Der Kater so: „wieso … hat mir doch keiner gesagt, dass ich hier nicht liegen soll?“

Kurz darauf sind wir in den Sommerurlaub gefahren. Plötzlich pinkt eine WhatsApp aufs mobile Display, von unserer Nachbarin: „Ich habe den perfekten Kater für euch … der ist so süß! Total schwarz und sooo schmusig. Ich kann ihn nicht nehmen, meine Jungs (sie meinte ihre Kater Manni und Sid) würden das nicht zulassen. Wollt ihr den Toni nicht haben?“ Da haben wir einfach mal JA gesagt. Was Besseres hätten wir gar nicht tun können. Der Vollständigkeit halber sollte ich hier vielleicht erwähnen, dass ich eigentlich eine Kuh-Katze (so eine schwarz-weiße gefleckte) haben wollte.

 

Catcontent auf soulsistermeetsfriends

Wenn ich Toni irgendwo ‘rumliegen sehe, entspanne ich mich innerhalb von Sekunden. So einfach geht das!

Wie ist das bei euch: habt ihr Haustiere? Lasst mal hören, ob ihr #teamkatze oder #teamhund seid. Vielleicht leben bei euch ja auch ganz andere Tiere … oder eben gar keine? Ich bin mal gespannt! Ich muss übrigens noch dazu sagen: unser Toni und Nachbars Manni sind beste Freunde geworden … die haben sogar Verstecken miteinander gespielt und ihr Futter geteilt. Ab und zu seht ihr unseren süßen Kater mal auf Instagram … schaut einfach mal ‘rein!

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

Jetzt bin ich aber erstmal gespannt auf all eure tollen Links. Wisst ihr eigentlich, dass es das #sonntagsglück auch auf Instagram gibt? Vielleicht habt ihr ja Lust, da auch dabei zu sein?

Heute schon gepinnt? 

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger
Jetzt geht’s aber erstmal hier los mit dem Netzwerken. Lasst mal sehen, was es bei euch so Neues gibt und entdeckt spannende Sachen … viel Spaß, ihr Lieben!

Für alle Neu-Starter hier nochmal schnell die Regeln für unser Netzwerk-Projekt #sonntagsglück!

    • Erlaubt ist was gefällt: DIY, Rezepte, Reisetipps, Fashion, Familienglück und mehr
    • Am Dienstag oder Mittwoch stelle ich einen Link als #LiebLINK auf Facebook vor … vielleicht ist es deiner?
    • Der Linkup ist immer von Sonntag um Mitternacht bis Montag um Mitternacht geöffnet
    • Verlinke einen aktuellen Post – er braucht nicht vom Sonntag zu sein
    • Setze einen Backlink auf diesen Post in deinem Artikel
    • Bitte verlinkt keine Shops, Reiseangebote oder Produkte. Dies ist ein Platz zum Netzwerken. Ich behalte mir vor, Links mit gewerblichen Inhalten zu löschen
    • Bitte schau‘ mindestens bei einem anderen Blog vorbei. Vielleicht magst du sogar einen Kommentar hinterlassen

Ich freu‘ mich, wenn du das #sonntagsglück auf Social Media teilst … je mehr Freunde, Blogger und Leser davon erfahren, desto besser. Ich sag’s ja immer: geteiltes Glück ist doppeltes Glück.

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

Habt ein fabelhaftes Wochenende, ihr Lieben & macht es euch nett!


MerkenMerken

Teilen macht glücklich!

21 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.