Allgemein, Blumen, DIY
Schreibe einen Kommentar

DIY Ideen für Frühblüher: 5 tolle Ideen für Hyazinthen

Fünf tolle Ideen für #Hyazinthen

Wenn der süße Duft von Hyazinthen durch die Gärten zieht, weiß man: jetzt ist Frühling! Die duftenden Frühblüher gibt es in Blau, Weiß, Rosa, Violett und sogar mehrfarbig … und im April und Mai stecken sie überall ihre Blütenköpfe aus dem Boden.

Auch drinnen sehen die zarten  Frühlingsboten echt klasse aus.  Ich zeige euch heute fünf tolle Ideen, wie man Hyazinthen mal ganz anders in Szene setzen kann. Einfache DIY- und Deko-Ideen, die Spaß machen und leicht nachzumachen sind … mal ganz natürlich in kleinen Weidekörbchen, als Upcycling-DIY in Blechdosen oder gepflanzt in einer aufgepimpten Holzkiste. Lasst euch inspirieren!

Der Mini-Frühlings-Garten: Hyazinthen in der Holzkiste

 

Fünf tolle Ideen für #Hyazinthen

Wie ihr vielleicht schon wisst, steh‘ ich auf Holzkisten jeder Art … davon kann ich einfach nicht genug kriegen. Deswegen gefällt mir der Mini-Garten mit duftenden Hyazinthen und kleinen himmelblauen Muscari ganz besonders gut.

Ihr braucht dazu eine Holzkiste, ein schönes Deko-Papier – vielleicht mit holländischem Muster? – Cutter, Leim und ein paar Minuten Zeit. Legt die Kiste in Seitenlage von links auf das Papier und zeichnet den Verlauf der Latten auf dem Papier an. Dann die Papierstreifen ausschneiden, auf der linken Seite mit Leim einstreichen und außen auf die Kiste kleben. Gut durchtrocknen lassen. Wetterfest wird’s mit farblosem Lack.

Heute schon gepinnt? 

Fünf tolle Ideen für #Hyazinthen

 

Damit die Erde nicht durch die Ritzen fällt, könnt ihr die Holzkiste mit Moos auskleiden (die grüne Seite nach außen). Dann könnt ihr die Hyazinthen und Perlhyazinten einpflanzen. Jetzt habt ihr einen traumhaften kleinen Frühlingsgarten für den Balkon, die Terrasse oder auch fürs Wohnzimmer.

Super easy & ganz natürlich: Hyazinthen im Weidekörbchen

 

Fünf tolle Ideen für #Hyazinthen

 

Eine ganz schnelle DIY-Idee und ein ideales Gastgeschenk, wenn ihr mal eingeladen seid: ein kleiner Korb voller Hyazinthen … irgendwie rustikal und trotzdem zart. Die Hyazinthen bleiben ganz einfach in den Plastiktöpfen, in denen man sie kaufen kann und werden in einen Weidekorb gestellt. Ideal ist es natürlich, wenn der Korb groß genug ist, um ein paar mehr Hyazinthen Platz zu geben.

 

Eingetopft mit Moos: Hyazinthen als Deko-Objekt in der Dose

 

Fünf tolle Ideen für #Hyazinthen

 

Sieht das nicht traumhaft aus? Hier werden die Hyazinthen vorsichtig in hübsche Blechdosen eingepflanzt. Sie bekommen eine weiche grüne Moosdecke, damit sie in Ruhe wachsen und ihr Blüten entfalten können. Das Schöne an diesen hübschen Holland-Blechdosen ist nicht nur das Muster, sondern auch das, was vorher drin war: Stroopwaffels! Diese herrliche niederländische Leckerei mit krossen Waffeln und Zuckersirup die es nirgendwo sonst so lecker gibt. Und damit man genügend kleine Dosen zusammenkriegt, muss man sie alle vernaschen! Ideal, oder?

Wichtig: da die Dosen keine Ablauflöcher haben, die Hyazinthen immer nur ganz mäßig gießen. Sie mögen keine nassen Füße … korrekt ausgedrückt würde man sagen: bitte vermeiden Sie Staunässe!

 

Shabby Style mit Retro-Chic: Hyazinthen im Blecheimer

 

Fünf tolle Ideen für #Hyazinthen

 

Mal was anderes: statt im Übertopf oder in der Vasen stehen die Hyazinthen in einem kleinen schicken Blecheimer. Ich muss zugeben: der Eimer mit seinem zarten Goldstreifen und dem shabby-style Rost am Boden ist natürlich an und für sich schon ein Schmuckstück. Genau mein Geschmack!

Am besten pflanzt ihr die Hyazinthen in Blumenerde in den Eimer … so haben sie immer ausreichend Feuchtigkeit und Nährstoffe. Das Gute an dieser Deko-Idee: sie ist beweglich. Je nach Wetterlage könnt ihr den kleinen Hyazinthen-Eimer als Begrüßungs-Deko vor die Haustür stellen, mit auf die Terrasse nehmen oder einfach auf den Rasen stellen. Eins ist garantiert: diese Deko sieht überall wunderbar aus!

 

Deko-Idee für Schnittblumen: Hyazinthen in der Flasche mit Hänge-Tag

 

Fünf tolle Ideen für #Hyazinthen

 

Auch für Hyazinthen als Schnittblumen hab‘ ich eine schöne Idee für euch. Steckt die Blüte einfach in eine Flasche aus Ton oder Glas und hängt ein kleines feines DIY-Schildchen dran. Hier ist es ein gekauftes Blechschild mit Schriftzug. Ihr könnt aber auch ein Papierschild ausschneiden und mit einem hübschen Handlettering verzieren oder einfach ein schön gemustertes Hänge-Tag an der Paketschnur befestigen.

 

Fünf tolle Ideen für #Hyazinthen

Ich freu‘ mich, wenn du den Beitrag teilst. Wenn’s dir gefällt, sag’s einfach weiter!

All diese schönen Ideen habe ich bei einem Besuch in Holland gefunden. Wisst ihr noch? Im letzten Jahr habe ich ein Wochenende lang direkt im Narzissenfeld übernachtet … in einem retro Airstream-Wohnmobil. Das stand bei Anja und Daan Jansze. Die beiden unglaublich liebenswerten, kreativen und sympathischen Holländer haben eine große Blumenzucht in der Nähe von Lisse: de Tulperij, die man auch besichtigen kann … was ich euch hiermit ausdrücklich ans Herz lege. Das ist so schön da!

GROSSES GEWINNSPIEL

Für Blumenglück aller Art könnt ihr jetzt gerade bei mir 4 sensationell schöne und hochwertige  Vasen gewinnen. Klickt euch schnell mal  ‘rüber!

 

verlinkt mit creadienstag & handmade on tuesday

 

MerkenMerken

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.