Allgemein, Bloggen, Blogparade #sonntagsglück, Lifestyle
Kommentare 20

Blogparade #sonntagsglück No.2: Wie fängt für dich ein guter Morgen an?

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

Meine Güte … ist das wirklich erst das zweite Sonntagsglück des Jahres? Für mich fühlt es sich so an, als wäre das Jahr schon mehrere Wochen alt. Unglaublich! Das liegt bestimmt daran, dass ich im Augenblick wirklich mega viel arbeite … mit sehr viel Vergnügen und echt großem Erfolg. Wenn ihr das #sonntagsglück lest, bin ich wahrscheinlich auch im Büro – an diesem Wochenende arbeite ich ausnahmsweise mal durch.

Damit ich bei der vielen Arbeit (die ich übrigens wirklich liebe!) einigermaßen entspannt und fit bleibe, habe ich eine neue morgendliche Routine entwickelt: ich starte mit einem großen Glas Wasser in den Tag, erst dann trinke ich Kaffee. Ich hab‘ nämlich gemerkt, dass ich nach zwei Bechern Kaffee einfach keine Lust mehr auf Mineralwasser habe … und das ist nicht gut. Ausreichend zu Trinken ist so wichtig.

Mein neues Morgenritual: Wasser, Kaffee & Tai Chi

 

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

 

Außerdem mache ich seit einer Woche morgens ’ne Runde Tai Chi – nur so 20 Minuten lang. Das entspannt mich total … den ganzen Tag lang. Ich achte dann im Laufe des Tages einfach mehr drauf, meine Schultern locker zu lassen und immer mal ordentlich durchzuatmen. Wirkt Wunder bei Stress! Wie startet ihr in den Tag? Gibt es bei dir sowas wie ein Morgenritual? Irgendwas, womit der Tag richtig gut anfängt? Erzähl mal … ich bin gespannt.

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

Gespannt bin ich auch auf eure schönen Links … was waren da für tolle Sachen dabei in der letzten Woche. So herrlich vielfältig! Und wenn ich das richtig lese, besucht ihr euch gegenseitig und das macht mich echt glücklich, denn dafür ist die Blogparade #sonntagsglück gedacht. Auf ein Neues, ihr Lieben … lasst uns Netzwerken!

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

Für alle Neu-Starter hier nochmal schnell die Regeln für unser Netzwerk-Projekt #sonntagsglück!

  • Erlaubt ist was gefällt: DIY, Rezepte, Reisetipps, Fashion, Familienglück und mehr
  • Am Dienstag oder Mittwoch stelle ich einen Link als #LiebLINK auf Facebook vor … vielleicht ist es deiner?
  • Der Link ist immer von Sonntag um Mitternacht bis Montag um Mitternacht geöffnet
  • Verlinke einen aktuellen Post – er braucht nicht vom Sonntag zu sein
  • Setze einen Backlink auf diesen Post in deinem Artikel
  • Bitte schau‘ mindestens bei einem anderen Blog vorbei. Vielleicht magst du sogar einen Kommentar hinterlassen? Das freut das Bloggerherz!

Wenn du das #sonntagsglück auf Social Media teilst, erfahren noch mehr Leute davon … das finde ich gut! Die vielen tollen Links sollen ja auch gelesen werden. So sieht das #sonntagsglück heute aus, wenn du es auf Facebook teilst:

 

Blogparade #sonntagsglück: Netzwerken für Blogger

 

Und jetzt los … verlinkt euch, stöbert ‚rum und guckt, was es zu entdecken gibt. Ich werde heute immer wenn ich mal eine Pause mache ‘reinschauen. Dann schaffe ich es auch, all eure lieben Kommentare zügig zu beantworten. Viel Spaß ihr Lieben und habt ein fabelhaftes Wochenende!

 


20 Kommentare

  1. Liebe Katrin,

    und wie ich meine Morgenrituale liebe, hege und pflege:
    Noch im Bett dehne ich meinen Körper – das macht schön wach. Danach gibt es 2 große Becher Kakao. Während dieser kocht, bringe die Küche auf Vordermann – das gibt mir ein sehr gutes Gefühl, danach wird der Kakao in Ruhe genossen. Zum Glück versiegt mein Durst auf Wasser nicht, so dass ich danach schon meinen ersten Liter Wasser am Tag trinke. Ein für mich guter Start in den Tag.

    Herzliche Grüße zu dir!
    Julia

    • liebe Julia,
      was für ein cooler DIY-Hack … ich liebe solche einfachen Ideen! Danke, dass du deine Posts hier verlinkt hast. Du bist tatsächlich schon fast von Anfang an dabei oder? Und wie ich lese, bist du schon morgens echt fleissig. Wenn ich in meine Küche gucke: das pure Chaos. Gestern waren noch Freunde da auf ein Glas Sekt zum neuen Jahr (wir hatten uns noch nicht gesehen), später gab’s ’ne Pizza für meine Süße und mich und (gefühlt) tausend Gläser und Kaffeebecher auf der Spülmaschine. Hilft alles nix: das muss heute mal warten. Ganz liebe Grüße an dich und hab‘ einen ganz relaxten Sonntag!
      herzlichst Katrin

  2. Guten Morgen am Sonntag,
    auch ich fange jeden Morgen den Tag mit einem großen Glas Wasser an, aber noch mit einem Stück Zitrone.
    Und ganz wichtig, als aller erstes Zähneputzen.
    Danach kann der Tag starten.
    Dir wünsche ich einen schönen Sonntag im Büro, liebe Grüße
    Nicole

    • Moin liebe Nicole,
      das mit der Zitrone ist eine super gute Idee … das probiere ich aus. Vielen Dank für deinen Link zum Osterwichteln – das ist eine so schöne Idee! Päckchen sind einfach was Schönes – insbesondere, wenn Überraschungen drinstecken. Ich wünsche dir einen entspannten Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.
      herzlichst soulsister

    • Das mit dem Wasser sollte ich auch zu meinem Ritualen hinzufügen. Ist ja im Grunde ein Leichtes, danke für den Anstoß dazu. Zähneputzen geschieht bei mir immer erst nach dem Frühstück, Ausnahmen davon gibt es lediglich im Hotel.

      Es ist so nett zu lesen, was jede/r von uns an Ritualen hat, um in den Tag zu starten. Toll.

  3. Liebe Katrin,
    yay ich freue mich so, auch wieder dabei zu sein! Es hört sich toll an, was Du gerade so alles machst und in diesem wunderschönen neuen Büro macht die Arbeit gleich noch mehr Spaß! Mein morgendliches Ritual beginnt mit einer Tasse Kaffee, das mit dem Wasser stimmt schon, aber ich nehme morgens noch Medis, da muss ich eh Wasser dazu trinken und dann hab ich auch schon mein erstes Glas. Dann setze ich mich am liebsten noch mal kurz mit Kaffee auf meinen Lieblingsplatz im Wohnzimmer mit Blick nach draußen und checke kurz meine Social Medias bevor ich mich an den Schreibtisch setze! So kann der Tag beginnen! 🙂 Liebe Grüße zu Dir und einen schönen Arbeitssonntag! <3 Kathrin

    • liebe Namens-Sister mit H,
      da haben wir ja noch eine Gemeinsamkeit: Kaffee & Wasser … nur in unterschiedlicher Reihenfolge! Ich habe deinen schönen Ausblick tatsächlich schon gestern gelesen – Danke für den Link hier beim #spnntagsglück. Ich sitze hier gerade mit einem Kaffe und warte, bis mein Kuchen fertig abgekühlt ist (ja, ich hab‘ heute morgen schon gebacken!) … den schnapp‘ ich mir dann und ab geht’s ins Büro. Aber vorher schnell noch ’ne Runde Tai Chi. Hab‘ einen fabelhaften Sonntag und lass‘ es dir gut gehen!
      herzlichst Katrin ohne H

  4. Also ohne Frühstück, das jeden Tag mein Mann für mich zubereitet, komme ich nicht in die Gänge. Vielleicht sollte ich auch einmal eine feste Zeit für etwas Gymnastik einplanen, dann würde das vielleicht auch bei mir klappen.
    Schön wenn man so wie du einen guten Start in den Tag hat.
    L G Pia

    • Guten Morgen liebe Pia,
      wie wunderbar: Frühstück vom und mit dem Mann … das ist ein guter Mann, ganz bestimmt! Danke für deine schönen Blicke rund um die Seelandschaft: ich drücke dir die Daumen, dass du den schwarzen Schwan findest! Dir einen ganz fabelhaften Sonntag und komm gut in die neue Woche. Mit besten Grüßen in die Schweiz.
      herzlichst Katrin

    • liebe Elke,
      boah … schon wieder so ein leckerer Link. Danke dafür. Deinen Link hab‘ ich eben aus der Moderationsschleife bei Inlinkz gefischt. Die ist zwar prinzipiell stumm geschaltet, aber wie das so ist: Wunder der Technik … ab und an schlägt sie einfach zu! Ich wünsche dir noch einen ganz entspannten Sonntag und einen guten Start in die neue Woche (mann, geht das früh los bei dir!)
      herzlichst Katrin

  5. Ohhh, ich liebe sie auch, diese Morgenrituale. Unter der Woche geht’s meistens „huschhusch“, aber auch da ist für mich ein Ritual, gemütlich am Frühstückstisch zu sitzen, einen frisch gebrühten Kaffee (ich liebe alleine schon diesen Duft!!!) zu trinken und ein Nutellabrot zu essen. Am Wochenende mag ich es, wenn ich lange vor meinem Mann und meinem Sohn aufwache und aufstehe. Klappt nicht immer, aber wenn, sind das ganz besondere Stunden für mich. Ich verkrieche mich dann noch im Schlafanzug aufs Sofa (wenn es noch sehr früh ist) oder mit eben dem frisch gekochten Kaffee (auch bei der Sofa-Variante) vor den Rechner, schreibe meistens denn Post für die Sonntags-Top-7 und surfe durch verschiedene Blogs. Wenn mein Mann dann aufgestanden ist, macht er für Junior und mich ein Frühstücksbrot ♥, meines mit Zuckerrübensirup (ein schöööönes Ritual am Wochenende), Junior bleibt sich und seinem geliebten Nutella auch am Wochenende treu. Im Büro gibt es jeden Morgen auch ein Ritual – der Lieblingskollege zaubert genau um 9 Uhr einen leckeren Kaffee für mich. Mit allem Pipapo, Milchschaum und Bohnenmenge nach seinem Geheimrezept. Hach, ich freue mich sehr, so verwöhnt zu werden.

    Herzensgrüße und schööööönen Sonntag ♥ Anni

    • liebe Anni,
      am Wochenende mache ich’s normalerweise auch so wie du: ewig im Schlafanzug rumlümmmeln, Kaffee trinken und ein bisschen abhängen. Ich gucke liebend gern die Wiederholung vom Kölner Treff, der immer Freitags läuft. Eine der wenigen wirklich guten Talk-Runden. So ein Wärmekissen wie deins passt doch ideal dazu, oder? Und außerdem hab‘ ich jetzt Lust auf ein Nutellabrot! Danke für deinen schönen Link, den lieben Kommentar und den DIY-Tipp. Hab‘ noch einen fabelhaften Sonntag!
      herzlichst Katrin

  6. Liebe Katrin,
    da ich in aller Regel erst nach dem Lieblingsmenschen aufstehen muss, beginnt mein Tag regelmäßig mit einer großen Tasse grünem Tee im Bett – himmlisch und ein entspannter Start auch in stressige Tage. Tai Chi klingt super, meine Mutter hat das jahrelang praktiziert, wie schön, dass es Dir gut tut :-)!

    Liebe Grüße,
    Sabine

    • liebe Sabine,
      das klingt nach einem guten Start in den Morgen bei dir … vielleicht mit ein paar lecker Hafer-Cookies dazu? Danke für den schönen Link und außerdem bin ich gespannt darauf, was es bei dir in diesem Jahr alles so zu entdecken gibt. Ich hab‘ mich riesig gefreut, dich und deinen Lieblingsmenschen zum gemütlichen Quatschen zu treffen – das schreit unbedingt nach einer Wiederholung. Vielleicht mal in München? Komm gut in die neue Woche, meine Liebe. Und das mit dem Tai Chi mache ich in Kürze auch wieder mit einem Trainer!
      herzlichst Katrin

      • Liebe Katrin,
        habe ich erwähnt, dass wir ein gemütliches Gästebett haben ;-)? Ihr seid jederzeit ganz herzlich Willkommen – und wenn nicht in München, dann treffen wir uns eben wieder im Rheinland auf den nächsten Kaffee, es war sehr schön :-).
        Liebe Grüße,
        Sabine, die hofft, dass Du heute nicht weggeweht bist!

        • liebe Sabine,
          das mit dem Gästebett hört sich gut an … Danke für die Einladung. Direkt hier bei uns in Mönchengladbach ist es mit dem Sturmtief Friederike glimpflich abgelaufen – aber der Sturm hatte durchaus Kraft. Und wenn ein Nordlicht sowas sagt, is‘ da auch was dran. Danke der Nachfrage und hab‘ es gut, meine Liebe!
          herzlichst Katrin

  7. Mein Morgenritual ist eher unscheinbar, dafür aber absolute Bedingung. Ein Brot und ausreichend Zeit für einen Kaffee. Und wenn ich dafür eine halbe Stunde eher aufstehen muss, das muss einfach sein.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    • lieber Wolfgang,
      hachz … endlich auch mal ein Mann, der sich hier zu Wort meldet. Ich bin schwer begeistert! Danke für den schönen Link zum Garten-Glück – das sind tolle DIY-Ideen für diese Jahreszeit, in der noch nicht viel los ist im Garten. Danke fürs dabei sein und komm gut in die neue Woche!
      herzlichst Katrin

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.