5 Fragen an – das Interview, Allgemein, Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

Fünf Fragen an Andrea @Zimtkeks & Apfeltarte übers Backen, Bloggen & Gold schmieden

5 Fragen an: das Interview mit Andrea Natschke Zimtkeks & Apfeltarte

Heute habe ich mal wieder einen besonders lieben Interview Gast: Andrea von Zimtkeks & Apfeltarte. Bei Andrea auf ihrem zauberhaften Blog kriegt man morgens um viertel nach sechs schon Lust darauf, was Leckeres zu Backen … echt wahr! Andrea ist super kreativ und ein rundum sympathischer Mensch. Mit ihr kann man auf der Danish Royal Visit gemeinsam die Luft anhalten, wenn das Kronprinzenpaar den Saal betritt … aber genauso gut kann man am Abend davor im Portugieser-Viertel in Hamburg versacken und im Taxi so laut und hemmungslos lachen, dass der Taxifahrer total irritiert ist. So haben wir uns nämlich kennengelernt. Weißt du noch, Andrea?

Zum Glück treffen wir uns immer mal wieder auf schönen Events … so wie letztens beim Genussevent im Saarland. Da haben wir uns mit ’nem Caipirinha noch bis zwei Uhr nachts auf dem Zimmer verquatscht. So ist das mit Andrea. Wusstet ihr eigentlich, dass die Frau auch Gold schmieden kann? Aber bevor ich hier noch mehr verrate, geht’s jetzt los mit den 5 Fragen an.

 5 Fragen an: das Interview mit Andrea Natschke Zimtkeks & Apfeltarte

1. Wer bist du?

Ich bin Andrea, Mom von drei fabelhaften Söhnen, wohnhaft in der Nähe von Frankfurt.

Ich bin ziemlich Koch- und Back-verrückt, liebe es, Gäste zu haben und immer wieder Neues auszuprobieren. Außerdem bin ich kreativ, ich male, mache Schmuck und streiche ständig irgendwelche Zimmer um und dekoriere sie neu. Ich bin häufig das Opfer für schönes nordisches und gradliniges Design, aber auch für Schuhe, Tücher und Handtaschen.

Ich bin so gaga, unser Haus im Wohn- und Essbereich jährlich dreimal farblich komplett umzugestalten. Das heißt Teppiche, Kissen, Bilder usw. werden ausgetauscht. Ansonsten bin ich – glaube ich – sehr fröhlich und offen, Optimist von Natur aus, Kaffee-Junkie und extrem ordentlich (mein Mann bezeichnet mich als pedantisch).

 

5 Fragen an: das Interview mit Andrea Natschke Zimtkeks & Apfeltarte

2. Zimtkeks & Apfeltarte: ein genialer Name für einen Foodblog. Wie bist du darauf gekommen?

Danke! Den Namen zu finden war gar nicht so schwer, denn das waren und sind eigentlich immer noch Lieblingsgebäcke im hier im Hause: Zimtkekse sind im Herbst ständiger Begleiter zum nachmittäglichen Latte und Apfeltarte geht immer und ist schnell gemacht!

 

5 Fragen an: das Interview mit Andrea Natschke Zimtkeks & Apfeltarte

 

3. Gold schmieden und Kuchen backen – ist beides gleich kreativ?

Jedes auf seine Weise. Beim Goldschmieden kann ich gestalterisch tätig werden, habe hinterher ein wundervolles Schmuckstück und in der Regel etwas für das ganze Leben. Außerdem kann ich mich dabei auch zweitweise körperlich austoben. Wer jemals auf einem Stück Gold rumgehämmert hat, weiß, was ich meine.

Das Backen und Kochen sind auch sehr kreativ: ich entwickle Rezepte, verfeinere sie mit diversen Gewürzen und Zutaten und richte sie schön an. Allerdings dienen mir Kochen und Backen eher als Küchenyoga … ich kann dabei wunderbar entspannen und meinen Gedanken nachhängen, weil ich dabei  zumeist alleine bin.

 

5 Fragen an: das Interview mit Andrea Natschke Zimtkeks & Apfeltarte

 

4. Bloggen – was bedeutet das für dich?

Bloggen ist für mich ein sehr wichtiger Bestandteil in meinem Leben. Es ist inzwischen mein Beruf: ich habe das wahnsinnige Glück, mit den Dingen, die ich liebe – nämlich Backen, Kochen und Fotografieren – Geld verdienen zu dürfen. Lucky me!

Außerdem hat es mir in den fünf Jahren, in denen ich jetzt meinen Blog schreibe, unendlich viele tolle Menschen in mein Leben gebracht (unter anderem Dich, liebste Katrin), die ich ansonsten niemals kennen gelernt hätte, die mich ungemein bereichern und von denen viele inzwischen Freunde geworden sind.

Die Bloggerei hat mir tatsächlich Welten eröffnet, die ich ansonsten niemals hätte sehen können.

 

5 Fragen an: das Interview mit Andrea Natschke Zimtkeks & Apfeltarte

 

5. Was macht dich glücklich?

Glücklich macht mich meine Familie – meine vier Männer sind das Beste, was mir je passiert ist und Zeit mit ihnen zu verbringen oder ein gemeinsamer Urlaub mit allen sind für mich Glück pur!

Glücklich machen mich aber auch ganz viele kleine Dinge … wenn mir mein Liebster morgens den Kaffee ans Bett bringt … wenn ich irgendwo barfuß am Strand laufen kann … wenn ich mit meinem Hund über die Streuobstwiesen spaziere und die Sonne scheint … wenn ich mit einem Glas Wein am Meer sitzen und dem Sonnenuntergang zuschauen darf … wenn ich  liebe Freunden zu Gast habe, mit ihnen essen und plaudern kann.

 

liebe Andrea, ganz herzlichen Dank, dass du heute mein Gast bis. Ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder … ich freu‘ mich schon drauf!

 

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.