5 Fragen an – das Interview, Allgemein, Lifestyle
Kommentare 2

5 Fragen an Jutta und Maike zum Babyboom auf @kreativfieber

Fünf Fragen an Jutta und Maike zum Babyboom auf Kreativfieber!

Ist das zu glauben? Die beiden super sympathischen Mädels von Kreativfieber sind schwanger … gleichzeitig! Ich finde das so wunderbar, dass ich Jutta und Maike gleich mal zum Interview eingeladen habe – zum Glück haben sie JA gesagt. Ich freu‘ mich total!

Wir treffen uns immer mal wieder auf Kreativmessen – manchmal auch auf eine schnelle Kaffeepause mitten im Messerummel – oder auf verschiedenen Events. Maike und Jutta zu Treffen macht genauso viel Spaß, wie ihren kreativen Blog zu lesen: da gibt’s coole DIY’s, tolle Rezepte und demnächst vielleicht auch ein paar Ideen rund ums Baby! Die beiden waren natürlich mit dabei bei meinem DIY -Lieblingsblogger-Frühlingsevent hier auf dem Blog … mit einer zauberhaften Idee!  Arbeiten tun sie nicht nur in zwei verschiedenen Städten, sondern sogar in unterschiedlichen Ländern. Jutta bloggt aus Deutschland, Maike lebt in Holland. Aber jetzt lass‘ ich euch erstmal selbst zu Wort kommen, ihr Lieben!

 

Fünf Fragen an Jutta und Maike zum Babyboom auf Kreativfieber!

Jutta Handrup und Maike Hedder von kreativfieber – backen – basteln – bloggen (Foto: Thomas Mohn)

1. Wer bist du?

 5 Sätze über Maike @kreativfieber

Ich wohne jetzt schon seit 12 Jahren in den Niederlanden und fühle mich hier richtig wohl zusammen mit meinem Holländer in einem charmanten kleinen Häuschen in Enschede. Ich liebe es kreativ zu sein und neue Dinge auszuprobieren. Wenn ich mich in langweiligen Räumen aufhalte, renoviere und dekoriere ich immer im Kopf um. Ich genieße meine Unabhängigkeit und Flexibilität in meiner beruflichen Selbstständigkeit.

5 Sätze über Jutta @kreativfieber

Ich bin ein richtiger Ideenjunkie und liebe es mir jeden Tag etwas Neues auszudenken. Kreativfieber ist für mich ein absoluter Traumjob, weil wir jeden Tag mit den Händen arbeiten können, aber auch genügend „Denkarbeit“ und Statistikspaß dazu gehört. Ansonsten mag ich gutes Essen, laute Musik und gute Bücher. Bisher lebe ich noch im schönen Münster und liebe die Stadt sehr – allerdings wird’s zu dritt ganz schön eng in unserer kleinen Wohnung inklusive Kreativwerkstatt, deswegen zieht es uns wohl bald etwas mehr ins Münsterland!

 

Fünf Fragen an Jutta und Maike zum Babyboom auf Kreativfieber!

2. Das Wichtigste zuerst: geht es euch RUNDum gut?

Maike:
Jaa, es geht mir zum Glück noch ziemlich gut, auch wenn die schwere Phase der Schwangerschaft gerade ein bisschen losgeht. Mein Kreativfieberbaby wächst gerade wie Kohl und vertreibt sich vor allem nachts wenn ich schlafen will die Zeit mit ganz viel Bewegung. Ich habe gerade eine Woche Urlaub in Berlin und Potsdam hinter mir und etwas Sonne und neue Energie getankt. Ich freu mich aber auch wieder bald mit dem Basteln weiter loszulegen.

Jutta:
Von kugelrund bin ich zwar noch etwas entfernt, aber ich bin RUNDum glücklich! Mittlerweile stecken wir mitten in den Planungen für das zweite Halbjahr und haben zum Glück schon so einiges abgehakt und vorausgearbeitet, sodass wir hoffentlich den Sommer und die Vorfreude dann bald so richtig genießen können!

 

Fünf Fragen an Jutta und Maike zum Babyboom auf Kreativfieber!

Ein super Rezept für die Kids beim gemeinsamen Grillen: Pizzabrot!

 

3. Zwei Frauen, zwei Städte, ein gemeinsamer Blog. Wie organisiert ihr euch?

Bei uns funktioniert nichts ohne Google Hangout 😉 Normalerweise telefonieren wir jeden Morgen kurz um uns abzustimmen und gemeinsame Projekte und Kooperationen zu planen. Mit den Jahren haben wir natürlich ganz viele kleine Regeln und Abläufe entwickelt, wie wir Aufgaben abhandeln und alle Dinge die zum Blogger-Alltag dazugehören managen. Das gibt uns viel Struktur und auch einen geregelten Tagesablauf.

Da wir beide im Homeoffice sitzen, fällt bei uns natürlich das Quatschen an der Kaffeemaschine mit den Kollegen weg – umso schöner ist es, sich morgens kurz austauschen zu können. Jetzt sind bei uns auch noch so einige Themen dazu gekommen 😉

 

Fünf Fragen an Jutta und Maike zum Babyboom auf Kreativfieber!

 

Ganz wichtig ist für uns, dass jeder seinen eigenen Bastel- und Backplan so gestalten darf wie es ihm Freude macht. Da sprechen wir uns vorher auch nicht groß ab – auch wenn das manchmal zu Überraschungen führt, weil beide am gleichen Tag einen Himbeer-Cheesecake backen. Zur gemeinsamen Arbeit gehört für uns auch viel Vertrauen in die Fähigkeiten des Anderen. Zum Glück kennen wir uns mittlerweile echt ewig und haben einen ähnlichen Geschmack, so dass wir uns immer schnell einig sind!

Einmal in der Woche treffen wir uns für größere Projekte oder Kooperationen. In Zukunft müssen wir da etwas puzzeln, wie wir unsere Zeitpläne dann aufeinander abstimmen! Dazu kommen unsere Planungs- und Inspirationstage. An denen sprechen wir über verrückte Ideen, unsere Ziele für die Zukunft und schauen auch wie es in der letzten Zeit gelaufen ist. Das würden wir aber auch jedem empfehlen, der nicht im Team arbeitet!

 

Fünf Fragen an Jutta und Maike zum Babyboom auf Kreativfieber!

 

4. Gibt’s demnächst auch Baby-Input auf Kreativfieber? Also: backen, basteln, bloggen & baby(s)?

Na klar, kommen wir um DIYs für Babys nicht herum. Die Ideeenmaschine ratterte ja schon los, als wir den Schwangerschaftstest in der Hand hielten. Ein paar DIYs haben es ja mittlerweile schon auf den Blog geschafft und es ist auch noch ein bisschen was in Planung. Aber wir möchten auf jeden Fall die Balance halten und kein reiner Elternblog werden.

Unser Alltag ist eine unserer allergrößten Inspirationsquellen für Kreativfieber und auch unsere Hochzeiten, Umzüge und Ereignisse im Leben von Freunden haben sehr großen Einfluss auf unsere Inhalte gehabt. Wir zeigen dann aber eher die kreative DIY Seite und behalten die ganz privaten Einblicke für uns.

 

Fünf Fragen an Jutta und Maike zum Babyboom auf Kreativfieber!

 

5. Was macht euch glücklich?

Maike:
Sehr viele Dinge machen mich im Moment glücklich. Wenn ich morgens in mein Arbeitszimmer gehe, dann bin ich glücklich dass wir täglich daran arbeiten unseren Traumjob zu gestalten. Dazu kommt jetzt aber auch ganz klar die ständige Gewissheit, dass da jetzt schon Jemand ist, den ich bald richtig kennen lernen darf. Und die Vorfreude ist unbeschreiblich schön.

Jutta:
Ach, das hat Maike soo schön gesagt, dem kann ich fast nichts mehr hinzufügen, ich lass das mal für uns beide stehen. Ich freu mich jetzt schon riesig auf September und unser kleines Kreativfieber Miniteam! Ach, und ein leckerer Cheesecake, der macht mich übrigens auch immer glücklich!

 

Danke ihr Lieben, für dieses wunderbare Interview … da fühlt man den Herzschlag in jeder Zeile. Ich bin total gespannt auf eure doppelte „Teamerweiterung“ und wünsche euch eine wunderbare, gesunde & zufriedene Zeit bis dahin. Lasst es euch so richtig gut gehen!

PS.
Cheesecake macht mich übrigens auch glücklich … in nahezu jeder Lebenslage!

 

2 Kommentare

  1. Hach toll! So ein schönes Interview und so symphatisch die Beiden!
    Ich drücke die Daumen für eine gesunde, doppelte Teamerweiterung.
    Liebe Grüße
    Smilla

    • liebe Smilla,
      ich freue mich jedes Mal, wenn ich die beiden zufällig irgendwo treffe. Und ich bin – wie du – echt gespannt auf die Teamerweiterung und wünsche Maike & Jutta alle Liebe.
      herzlichst soulsister

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.