Allgemein, Besser Leben, Frauenpower, Lifestyle
Kommentare 8

Internationaler Frauentag: 10 starke Frauen – meine Hitliste

You are awesome! Heute ist Internationaler Frauentag … weltweit. Jawoll: ein Tag für uns, Mädels! Ihr fragt mich: Brauchen wir den eigentlich? Naja, wir hier wohl nicht mehr unbedingt. Wir sind gleichberechtigt, emanzipiert und eigenständig. Jedenfalls die meisten von uns. Aber in weiten Teilen der Welt ist es um die Rechte von Mädchen und Frauen ganz anders bestellt. Darauf aufmerksam zu machen, kann nur hilfreich sein.

Meine Hitliste: 10 starke Frauen

1. Katherine Hepburn

Die Film- und Theater-Schauspielerin  liebte eigenwillige Charaktere und trug – auch auf der Leinwand – mit Vorliebe Hosen. Das war in den 20er bis 50er Jahren nicht wirklich gesellschaftsfähig. Katherine Hepburn wurde eine frühe Ikone der Emanzipation.

2. Merida

Die Tochter des schottischen Clan-Chefs will nicht was andere von ihr wollen. Sie will ihren eigenen mit wilden roten Locken bedeckten Kopf durchsetzen. Disney Pixar at it’s best. Willkommen im Club der der rothaarigen Heldinnen: Pippi Langstrumpf, Arielle, die rote Zora, Kim Possible … 

3. Malala Yousafzai

Wird als jüngste Frau jemals 2014 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet – sie ist gerade mal 16 Jahre alt. Die Pakistani und der Inder Kailash Satyarthi bekommen diese Auszeichnung gemeinsam für ihren Kampf um die Rechte der Kinder. Die Aktivistin überlebte zwei Jahre zuvor einen Anschlag der Taliban auf ihr Leben.

4. Meine Omi

Ließ sich in den Zwanziger Jahren als erstes Mädchen im Ort ohne Erlaubnis ihre Zöpfe abschneiden. Heiratete später ihren Turnlehrer. Brachte fünf Kinder im zweiten Weltkrieg alleine durch. Versteckte einen englischen Deserteur in einer Holztruhe in der Küche. Trug bis ins hohe Alter immer Lippenstift.

5. Rosa Parks

Die Afroamerikanerin weigerte sich am 1. Dezember 1955 in Montgomery, Alabama ihren Sitzplatz für einen weißen Fahrgast zu räumen und wurde verhaftet. Die Bürgerrechtler der Stadt beschlossen noch in dieser Nacht den legendären Busboykott … organisiert durch Dr. Martin Luther King. Das Civil Rights Movement wurde geboren.

 

Pippi-nicht-annika-Frauentag-womens-day

 

6. Pippi Langstrumpf

Darf bei den starken Frauen nicht fehlen, auch wenn sie ein Mädchen ist. Nicht nur körperlich allen überlegen, sondern auch mental total stark: die lässt sich nix vorschreiben. Sei Pippi nicht Annika!

7. Nina Zacher

Die Münchnerin erkrankt mit Anfang Vierzig an ALS. Sie geht offen mit der schnell voranschreitenden Krankheit um, gibt ihr ein Gesicht, eine Stimme. Öffentlich auf Facebook und youtube. Berührend und echt stark!

8. Ellen DeGeneres

Bekennt sich 1997 in ihrer TV-Sitcom als einer der ersten amerikanischen Promis live im TV zu ihrer lesbischen Liebe. Die Episode der Show wird daraufhin mit einem Emmy ausgezeichnet … die Sitcom wird allerdings nach Zuschauer-Protesten abgesetzt. Ellen kehrt mit einer eigenen Show zurück.

9. Bettina Eistel

Dressurreiterin der Deutschen Mannschaft bei den Paralympics, Diplom-Psychologin, Moderatorin und Autorin einer sehr lesenswerten Biografie. Bettina Eistel wird 1961 als Folge des Medikaments Contergan ohne Arme geboren. Wer sie im Fernsehen sieht, hat nicht das Gefühl, dass dieser Frau etwas fehlt.

10. Du

Ja: Du! Du bist die Heldin in deinem eigenen Leben. Sei stolz auf dich und das was du tust: egal ob du in Vollzeit deine Kinder betreust, in der Pommesbude arbeitest oder ein weltweit agierendes Unternehmen leitest. Du bist einzigartig – heute ist dein Tag!

 

Links:

Website: International Women's Day
Malala Yousafzai – The Malala Fund
Spiegel online: Bürgerrechtlerin Rosa Parks. Die Frau die Nein sagte
youtube: Nina Zacher @ich habe ALS
youtube: Bettina Eistel @ohne Arme im Rampenlicht

Teilen macht glücklich!

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Monika Neufeld Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.