Allgemein, Drinks, Food

Holunderblütensirup selber kochen: Sommer in Flaschen

Holunderblüten #Sirup selber kochen – Sommer in Flaschen!

Endlich Sommer! Und weil gerade der Holunder blüht, hab’ ich  schnell eine ganze Ladung Holunderblüten-Sirup gekocht … das ist wie Sommersonne in Flaschen! Der aromatische Sirup duftet schon beim Zubereiten himmlisch und schmeckt so wunderbar frisch und fruchtig. Ich mag‘ ihn gern als Schuss im Mineralwasser und natürlich auch – mit Sekt & Selters – aufgemischt als Hugo (könnt‘ ich eigentlich gleich mal probieren …)

Holunderblüten findest du fast überall … auf Feldwegen, in Parks und an Waldrändern. Weil Holunder wild wächst, ist es meistens überhaupt kein Problem, sich ein paar Dolden abzuschneiden. Am liebsten ganz stilvoll mit einem Weidenkörbchen zum Transportieren … so macht es gleich doppelt soviel Spaß! Hier bei mir steht am Feldweg ein riesiger Holunder-Busch – der blüht in diesem Jahr besonders üppig. Naja, für irgendwas muss der ganze Regen ja gut gewesen sein, oder?

 

Holunderblüten_smf

 

Zutaten:

15 - 20 Holunderblüten-Dolden
2 kg Zucker
2 Liter Wasser
50 g Zitronensäure
1 Bio-Zitrone
1 Küchenhandtuch

Holunderblüten-Sirup step-by-step: so wird’s gemacht:

Heute schon gepinnt? 

Holunderblüten-#sirup selber kochen!

Holunderblütensirup selber kochen: das ist wie Sommer in Flaschen!

1. Die Holunderblüten waschen

Die frisch gepflückten Blüten vorsichtig kurz abbrausen, um Staub und kleine Insekten zu entfernen. Dann die Blüten von den Stängeln schneiden. Feine Reste der Stängel dürfen ruhig dranbleiben, sonst dauert es Stunde.

2. Den Holunderblüten-Sirup kochen

 

 

Den Zucker mit dem Wasser zu Sirup aufkochen. Dann die Blüten mit der aufgeschnittenen Bio-Zitrone und der Zitronensäure in einen großen Topf geben, den heiß aufgekochenten Sirup darüber gießen. Das ist der Moment, den ich liebe, denn der Duft ist einfach unglaublich.

3. Für ein volles Aroma: den Holunderblüten-Sirup ziehen lassen

Jetzt die Mischung aus Holunderblüten, Zuckersirup und Zitrone eben einmal umrühren und dann das Ganze im geschlossenen Topf an einem kühlen Ort drei bis vier Tage ziehen lassen. So bekommt der Sirup das volle Holunder-Aroma.

4. Den Sirup abgießen und in Flaschen abfüllen

 

 

Nach ein paar Tagen im kühlen Keller oder im Kühlschrank hat der Sirup genau das richtige Aroma: süß und fruchtig! Damit keine Blüten-Teilchen in den Sirup rutschen, seihst du ihn am besten durch ein doppelt gelegtes Mulltuch ab.

Mit einem Trichter kannst du den Sirup in Flaschen Deiner Wahl abfüllen. Schon fertig! Holunderblütensirup schmeckt wunderbar als kleiner Geschmacks-Kick im Mineralwasser mit frischer Minze dazu. Auch als Mix in sommerlichen Cocktails ist dieser Sirup einfach klasse. Lasst es euch schmecken!

 

 

Mein Tipp: Kleine Geschenke aus der Küche

In kleine Flaschen abgefüllt, mit ein bisschen Stoff überm Deckel und einem kleinen Bastband drumherum ist dein Holunderblüten-Sirup ein tolles Geschenk aus der Küche  – mit Erfolgsgarantie!

herz_mit_soulsister