Allgemein, Mein Lieblings DIY, Nähen & Stricken, Upcycling & Hacks, Widget Upcycling
Kommentare 20

Upcycling: Jeans – Tasche mit Lederboden

Endlich ist sie fertig: meine neue Lieblings-Tasche. Ein herrliches Upcycling-Projekt nach dem Motto: 1 + 1 = 1. Aus dem abgelegten Jeansrock meiner Tochter und der ausgemusterten Lederjacke eines Freundes (Danke, Oliver!) hab‘ ich mir eine Tasche genäht. Total cool!

Der Rock wartet schon seit ein paar Jahren auf diesen Auftritt. Ich habe den schon immer geliebt: er hat eine schöne Farbe, auffällige Stitchings und tolle Applikationen auf den rückwärtigen Taschen. Ein echtes Lieblings-Stück – auch für meine Tochter. Die Jacke habe ich erst kürzlich beim Besuch von Freunden „geerbt“. Ungefähr so: „Wie? Die  soll in die Altkleider-Sammlung?“ Und … schwupps … schon hatte ich sie im Gepäck.

 

Upcycling: Jeans - Tasche mit Lederboden

 

An der Tasche ist – außer den Ringen für den Schulterriemen – nichts Neues dran: der Tragriemen ist aus dem Rocksaum und dem Bündchen der Jacke genäht. Echt praktisch: ich habe das Innenfutter der Jacke in die Tasche genäht. Die hat jetzt drei coole Innentaschen für Kleinkram, Handy & Co. Jede Einzelne ist mit Leder abgesetzt und eine hat sogar einen Reißverschluß. Einfach ideal!

 

Upcycling: Jeans - Tasche mit Lederboden

 

Und so habe ich das gemacht: den Rock auf 3/4 der Länge gekürzt (Gr. 152 cm), und aus dem Rücken der Lederjacke einen Boden genäht. Der ist ganz klassisch gearbeitet: das Leder erst rechts auf rechts an den Jeansstoff genäht und die Seitennaht geschlossen. Danach die untere Naht geschlossen und dann die Ecken innen so abgenäht, so dass ein breiter Boden entsteht. Die vorhandenen Nähte der Jacke geben dem Ganzen optisch einen Extra-Kick.

 

Upcycling: Jeans - Tasche mit Lederboden

 

Upcycling: Jeans - Tasche mit Lederboden

 

Der Taschenriemen ist jeweils seitlich in der Naht befestigt – so klappt die Tasche um  und sitzt, quer über der Schulter getragen, optimal. Das Bündchen der Jacke hab‘ ich einfach zum Schulterriemen umfunktioniert … dazu noch ein paar Stückchen Saum vom Rock … passt!

Mehrere Lagen Leder & Jeans haben meine Nähmaschine ein ums andere Mal an den Rand ihrer Möglichkeiten gebracht. Auch der Jeans- und Ledernadel Verbrauch war ganz schön hoch … (aber jetzt weiss ich mal, wie das Innere einer Nähmaschine aussieht. Die musste ich nämlich aufschrauben, weil eine abgebrochene Nadel ‚reingefallen war …)

 

Upcycling: Jeans - Tasche mit Lederboden

 

An dieser Stelle noch ein dickes Dankeschön an Käthe … die hat nämlich diese tollen Fotos von der Tasche live an der Frau gemacht. Käthe kommt uns manchmal besuchen … dann gibt’s leckere Smoothies!

Also: werft abgeliebte Sachen nicht weg! Mit ein paar Ideen kann man da was Tolles draus machen … demnächst mehr hier bei mir: in der neuen Rubrik UPCYCLING!

Macht es euch nett!

herz_rot

 

 

Blogparade #sonntagsglück: verlinken und entdecken!Verlink‘ dein Projekt

Mit meiner neuen Lieblingstasche bin ich zum ersten mal bei RUMS dabei: Rund ums Weib. Noch mehr schöne Mitmach-Events – zum Beispiel die Blogparade #sonntagsglück hier auf dem Blogmagazin –habe ich für euch aufgelistet, genau hier: Verlink‘ dein Projekt!

20 Kommentare

  1. Liebe soulsister,
    ist die toll geworden! Ein echtes Lieblingsteil… Dass die Nähmaschine ein wenig leidet bei so dickem Stoff und Leder glaube ich gern. Da wirst Du sicher sicher das ein oder andere Mal geflucht haben. Aber es hat sich ganz offensichtlich gelohnt! Liebe Grüße zu Dir, Tanja

    • liebe Tanja,
      Dankeschön! Weil ich im Augenblick nicht viel Zeit zum Nähen habe, hat es richtig lang gedauert, bis diese Tasche fertig war. So lange, dass ich schon gar nicht mehr sicher war, ob ich sie tragen würde … aber: einmal benutzt … *bähm* … total verknallt. Die ist so weich und sitzt genau richtig!
      herzlichst soulsister

    • liebe Sandra,
      den hab‘ ich! Beim ersten ‚Ausführen‘ auf dem Stoffmarkt in Venlo hat mich sogar eine Frau darauf angesprochen. Das war super!
      herzlichst soulsister

    • Liebe Petra,
      danke dir! Das Beste daran ist, dass sowohl die Jeans als auch das Leder eine Geschichte haben … sowas mag ich einfach!
      herzlichst soulsister

  2. Die ist aber auch sowas von cool! Und auf dem Stoffmarkt darauf angesprochen zu werden ist jawohl der Ritterschlag.
    LG Melanie

    • liebe Melanie,
      … ganz ehrlich: das fand ich auch ganz großartig. Da hab‘ ich mal *ohneohrenrundgegrinst* und gleich mit Vergnügen meine Visitenkarte verteilt. Yeah!
      herzlichst soulsister

    • liebe Petra,
      bei mir geht eigentlich fast nichts ohne Jeans: ich bin leidenschaftliche Jeansträgerin (und wenn mir erstmal all die Jeans wieder passen, die ich im Schrank habe … mannomann … aber das ist ein ganz anderes Projekt *grins*) Demnächst gibt’s hier noch mehr Jeans-Upcycling – ich hab‘ noch ein paar Prachtstücke im Werkstatt-Regal liegen.
      herzlichst soulsister

    • Hi Käthe,
      die Tasche ist echt stark … Du hast sie aber auch sensationell in Szene gesetzt. Danke nochmal! Ihr hättet uns sehen sollen: Käthe todesmutig mitten auf der Straße und ich vor der Mauer – stets um Haltung bemüht. Käthe, we miss you!
      herzlichst (Tante) Katrin

  3. Kathrin sagt

    Ohhhhh Katrin, die Tasche ist so schön geworden!! Genau meine Lederfarbe, ich mag die Farbe „Cognac“ sehr gern! Große Klasse, Kompliment! Hab einen lazy Sunday! 😉 Kathrin*

    • Hallo Kathrin,
      Danke für das Kompliment – ich freu‘ mich, dass die Tasche so gut bei euch ankommt! Dir wünsche ich auch einen ganz gemütlichen Sonntag!
      herzlichst Katrin

  4. Lieber Kathrin!
    Die Tasche ist doch der HAMMER, Jeans mit Leder kombiniert, einfach ein tolles upcycling Projekt.
    glg Andrea

    • liebe Andrea,
      ich freu‘ mich wirklich riesig, dass euch allen die Tasche so gut gefällt. Ich gebe zu: während des Nähens war ich mal eine Zeit lang gar nicht überzeugt … gut, dass ich das durchgezogen habe!
      herzlichst soulsister

  5. Eine tolle Tasche! Ich habe auch schon einige (meiner) Lieblingsjeans zu Lieblingstaschen vernäht. Das ist dann was ganz besonderes! Vor allem Deine Leder-Jeans-Kombi gefällt mir. Wartet doch seit langem ein Lederrucksack auf seine neue Bestimmung :-).
    Toller Blog, werde sicher öfter mal vorbeischauen!
    Herzliche Grüße, Désirée

    • liebe Désirée,
      wie schön, dass du hier mitliest. Danke dafür! Die Tasche liebe ich wirklich … ist andauernd im Gebrauch. Du hast recht: selbstgenäht sind sie einfach was ganz Besonderes.
      herzlichst soulsister

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.