Allgemein, Backen, Food, Herbst-Ideen
Schreibe einen Kommentar

In 5 Minuten fertig: Tassenkuchen – Mug Cakes

Manchmal muss es schnell gehen. So wie gestern … meine Tochter kam spät nachmittags von der Schule nach Hause: müde und total fertig. Das ist übel. Was hilft? Ein kleiner schneller Trost: heiss, lecker und in fünf Minuten fertig auf dem Tisch. Meine neue Liebe:

Backen in fünf Minuten …

Die charmanten kleinen Kuchen werden einfach gleich im Becher gebacken: blitzschnell in der Mikrowelle – oder auch im Backofen. Sie kommen heiss und duftend auf den Tisch und die einzige Herausforderung ist, sie soweit abkühlen zu lassen, bis man ‚reinbeißen  kann … mhhh!

Tassenkuchen Vanille smf

 

Die kleinen Köstlichkeit kann man pur genießen, mit Sahne aufhübschen oder mit einem schönen Cake-Topping versüßen. Da sind der Phantasie – und auch den Rezept-Ideen – keine Grenzen gesetzt. Wer mag, verziert die Becher mit Schleifen, Cake-Toppern und ähnlichem liebevollen Küchen-Schnickschnack … jeder wie er mag.

Für mich sind Tassenkuchen ideale Retter: bei richtig mieser Laune, Liebeskummer, schlechtem Wetter, einem nicht enden wollenden Winter … ach, eigentlich passen die immer. Auch wenn’s einem so richtig gut geht – egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter. Kuchen ist einfach was Wunderbares!

 

Vanille Muffin Tassenkuchen smf

 

Rezept für 2 Becher Portionen:

1 Vanilleschote
30 g Butter
55 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei (Größe L)
3 EL Milch
2 Tropfen Buttervanillearoma
60 g Mehl mit Backpulver versetzt (240g Mehl + 1,5 TL Backpulver)
Butter für die Tassen

Und so wird’s gemacht:

Zuerst die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herausschaben. Zusammen mit der Butter in eine Rührschüssel geben und bei 800 Watt für ca. 30 Sekuden in die Mikrowelle stellen (oder im Topf auf der Herdplatte schmelzen). Zucker und Salz zur Butter geben und mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Das Ei einrühren. Dann Milch und Buttervanillearoma dazu geben, verrühren und zum Schluß das Mehl über die Mischung sieben. Jetzt alles gut verquirlen. Schon fertig.

Den Teig in zwei ca. 250 ml fassende, gut eingefettete Becher verteilen. Hier muß man einfach ein bisschen ‚rumprobieren, was paßt: im kleineren Becher gehen die Mug Cakes sehr schön auf, im größeren bleibt Platz für Toppings & Co. Die Becher nacheinander (!) bei 800 Watt für jeweils 1 Minute 50 Sekunden in die Mikrowelle stellen. Wer die Leckereien im Ofen backen möchte, wählt feuerfeste Becher und backt bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten.

Mein Tipp: Mischt euch eine größere Menge Mehl & Backpulver als Vorrat. Auf 240 Gramm Mehl kommen 1,5 TL Backpulver – durchgesiebt und gut gemischt. Dann habt ihr jederzeit alle Zutaten im Schrank und könnt im Handumdrehen einen Mug Cake backen.

 

Mug Cake Monday beim Kuchenbäcker

 

Pink Flamingo Mug Cake 4-2

Foto © Der Kuchenbäcker

Im Handel gibt es zur Zeit jede Menge tolle Kochbücher für Tassenkuchen. Noch besser kann’s Tobias, bekannt als Der Kuchenbäcker: Montags ist bei ihm Mug Cake Monday und da gibt es wundervolle Rezepte für die Tasse. Wie wär’s zum Beispiel mit einem Pink Famingo? Vanille mit Himbeermark und Zuckerstreusel … schaut einfach mal bei ihm vorbei!

An dieser Stelle ein Hoch auf Tobias, der mir ratzfatz dieses sensationelle Foto des Pink Flamingo Mug Cake geschickt hat, als ich ihn darauf angesprochen habe. Und nochmal ein dickes Dankeschön für die Organisation des Ambiente 2015 – Events. Da hat er – gemeinsam mit Claudia von Ilomondodiselezione – alle Register gezogen. Was für ein Tag!

Backt es euch nett!

herz_mit_soulsister

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.