Allgemein, Backen, Food
Kommentare 8

Saftiger Schokokuchen mit Rote Bete

Das ist eine ganz abgefahrene Idee … Schokokuchen mit Rote Bete. Als ich das zum ersten Mal gehört habe, wußte ich: das muss ich ausprobieren! Und hier ist das Ergebnis: ein unglaublich saftiger und aromatischer Schokokuchen – und wenn ihr nicht wüsstet, dass da Rote Bete drin ist – ihr würdet niemals darauf kommen!

Schokokuchen mit Kick

Schokokuchen Küchenleinen smf

Zutaten: 

3 Eier
150 g Rote Bete 
250 g Zucker
1 Messerspitze Cream of Tartar (Weinstein Pulver)
1 Prise Salz
100 ml neutrales Pflanzenöl
125 g weiche Butter 
3 EL Milch
200 g Weizenmehl 
50 g Kakaopulver
2 TL Backpulver
1 TL gemahlene Muskatnuss

So geht’s:

Zuerst den Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine ca. 26 cm ø Gugelhupfform fetten.

Zuerst die Rote Bete schälen und raspeln … dabei unbedingt Einmalhandschuhe anziehen – dieses Gemüse ist farbecht! Die Eier trennen. Dann das Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers steifschlagen – dabei das Cream of Tartar (Weinstein Pulver) und eine Prise Salz einstreuen.

In einer separaten Schale Öl, Butter und den restlichen Zucker schaumig rühren. Eigelb und Milch dazugeben. Jetzt die restlichen trockenen Zutaten verarbeiten: Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Muskat mischen, sieben und mit dem Teig verrühren.

Damit der Teig schön locker bleibt, wird jetzt nur noch untergehoben, nicht mehr gerührt: zunächst die Rote Bete unterziehen, dann – in zwei Portionen – den Eischnee. Den Teig in die gut gefette Form geben und ca. 40 – 50 Minuten backen.

Schokokuchen Rote Bete I smf

Schon während dieser köstliche Kuchen auf dem Kuchengitter auskühlt, verbreitet sich ein herrlicher Duft im Haus. Mmhhh …

Macht es euch nett!

herzlich_grau

 

8 Kommentare

    • soulsister sagt

      liebe Jacqueline,
      der ist auch echt klasse! Ich freu‘ mich riesig, dass dir meine Fotos so gut gefallen …
      herzlichst soulsister

  1. Wenn ich deine Bilder seh, bekomme ich gleich wieder Hunger, dabei ist es erst halb sieben am Morgen.
    Morgen kommt wieder unsere Biokiste, hoffentlich mit roter Beete, dann geht’s wieder ran an den Ofen 🙂

    Liebe Grüße, Simone

    • soulsister sagt

      liebe Simone,
      der Kuchen ist einfach großartig – sowas von lecker! Danke für das tolle Rezept. Mal sehen, was Deine Bio-Kiste diesmal hergibt … ich bin gespannt.
      herzlichst soulsister

  2. Da ist er ja, das Prachtstück! „Gemüse“ im Kuchen ist toll, was? Die Saftigkeit und Konsistenz – ein Träumchen! Du solltest mal die Variante mit Zucchini probieren. Oder den Avocado-Kuchen. Und ich schreibe mir rote Beete auf den Einkaufszettel 😉
    Liebe Grüße, Ju

    • soulsister sagt

      liebe Ju,
      das klingt spannend! Ich gebe zu, ich fand die Idee mit dem Gemüse im Kuchen sehr schräg … bis ich es ausprobiert habe. So saftig! Ich werde deine Varianten auch mal testen – Danke für den Tipp.
      herzlichst soulsister

  3. babelfish sagt

    Klingt nach einer spannenden Kombi! Sollte man rohe rote Beete nehmen oder geht auch die vorgegarte eingeschweißte?

    • liebe Kerstin,
      ich habe rohe Rote Beete verwendet. Ich denke aber, das eingeschweißte Gemüse sollte genauso gut funktionieren …Hauptsache sind die Handschuhe – sonst hast du sehr lange was davon!
      herzlichst soulsister

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.