Advent, Advent, Backen, Food
Kommentare 4

Zimtsterne – so gelingen sie perfekt!

Mmhhh … Zimtsterne … die sind irgendwie das Weihnachtsgebäck schlechthin! Schon optisch total Advent, dann noch dieser Duft dazu … und erst das Aroma. Wir sind uns einig: ohne Zimtsterne geht es nicht! Damit sie in diesem Jahr mal perfekt werden, hab‘ ich mir von meiner Konditormeister-Freundin den ultimativen Tipp geholt …

Das ist der Trick …

Ihr braucht – neben einem guten Rezept – drei wichtige Dinge: einen Zimtstern-Ausstecher, eine Schale mit warmem Wasser und ein zusammengeknuddeltes Küchenhandtuch.

Und hier kommt der erste Profi-Tipp: der Teig wird vor dem Ausstechen mit der Glasur bestrichen. So werden die Plätzchen perfekt! Denn so ein echter Zimtstern-Ausstecher ist aus Alu oder Plastik und hat eine Klapp-Mechanik: einmal durch den Teig gestochen, setzt man das Plätzchen damit auf das Backblech und *zwuutsch* klappt den Ausstecher einfach auf. So kann nichts mehr verschmieren und die weisse Glasur sitzt da, wo sie hin soll: auf der Oberfläche des Sterns!

Nach jedem ersten oder zweiten Stern tunkt ihr den Ausstecher kurz ins Wasser und streift ihn auf dem Handtuch ab. Weiter geht’s …

 

Zimtsterne Werkzeug

Wenn alle Sterne fertig auf dem Backblech liegen, habt Geduld: lasst die ganze Pracht erstmal ein Stündchen abtrocknen.  Erst dann werden die Plätzchen in den Ofen geschoben – natürlich bei Ober- und Unterhitze.

Genießt den herrlichen Duft in der Küche und kocht schonmal ’ne Tasse Kaffee … dann sofort losknuspern!

 

Hier kommt das Rezept:

190 g Puderzucker
100 g Mandeln, gemahlen
200 g Nüsse, gemahlen
2 Eiweiß
1 TL Zimt
1 Spritzer Zitronensaft

 

Zuerst das Eiweiß und den Puderzucker zu einer steifen Eiweißglasur schlagen – bestenfalls zieht der Eischnee kleine Hütchen. Stellt 1/3 der Glasur zur Seite und verarbeitet 2/3 mit je 100 g Mandeln und Nüssen, Zimt & Zitrone. Zunächst mit dem Löffel verrühren, dann durchkneten. Den Teig auf den restlichen Nüssen etwa 8-10 mm dick ausrollen und mit der Glasur bedecken.

Wie oben beschrieben die Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Bei 150°C ca. 10-12 min. backen. Nach 8 Minuten den Ofen mit einem Kochlöffel einen kleinen Spalt öffnen, bis zum Ende der Backzeit.

Backt es euch nett!

herz_mit_soulsister

 

4 Kommentare

  1. Wow! Die sehen ja wirklich PERFEKT aus! SO einen Ausstecher habe ich leider nicht, aber den Tipp mit der Glasur kann ich ja mal befolgen 🙂
    Liebe Grüße!
    Franzi

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.