Food, Kochen, Sommer-Ideen
Kommentare 2

Erdbeermarmelade mit Pfeffer und Balsamico

Dieses Rezept ist ein echter Kracher: Erdbeeren gemixt mit schwarzem Pfeffer und Balsamico … einfach … wow! Erst schmeckst Du süße Erdbeeren, dann einen Hauch von Balsamico und dann … BÄNG! … denkst Du: „Wieso sind die eigentlich scharf?!“

Erdbeermarmelade mit Pfeffer & Balsamico

Die Idee stammt von Veronique Witzigmann, deren Buch „Meine Marmeladen, Chutneys & Co“ ich euch wirklich empfehlen kann. Die Frau hat einfach sensationelle Ideen …

Rezept

ca. 1,5 kg Erdbeeren
2 Orangen
500 g Gelierzucker (3:1)
1 TL schwarze Pfefferkörner
3 cl dickflüssiger Aceto balsamico 
Marmelade mit Tag

So geht’s

Die Erdbeeren mit kaltem Wasser waschen, dann die Stiele und Kelchblätter entfernen, Früchte vierteln. 1,4 kg Fruchtfleisch abwiegen. Die Orangen auspressen und 90 ml Saft mit den Erdbeeren und dem Gelierzucker in einen Topf geben. Etwa zwei Stunden ziehen lassen. Die Pfeffferkörner mit dem Mörser zermahlen. Die Frucht-Zucker-Mischung aufkochen und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen, nach Belieben pürieren. Pfeffer und Balsamico unterrühren. Dann die Marmelade in Gläser abfüllen.

Mein Tipp: In diesem Fall besser beim 3:1 Gelierzucker bleiben. Man bekommt das Mischungsverhältnis von Pfeffer und Balsamico beim Umrechnen auf den 1:1 Zucker einfach nicht hin …

Noch mehr tolle Erdbeermarmelade-Rezepte findest Du hier.

 

Macht es euch nett!

herzlich_grau


 PS.

Auch hier wieder ein dickes Dankeschön an meine lieben Grafikmaiden aus der Heimat: Maid und Held in Hamburg! Deine Adresse für schöne Papierwaren …

2 Kommentare

  1. Hm, mit Pfeffer und dem Balsamicoessig, das kann ich mir klasse vorstellen, habe ich doch letztes Jahr schon mal Erdbeeren mit etwas rosa Pfefferbeeren kombiniert.
    Das war glaube ich auch ein Rezept von der Witzigmann.
    Für dies Jahr habe ich jetzt mit Erdbeeren abgeschlossen, aber das Rezept habe ich mir gleich mal abgespeichert. Danke dafür.:-)
    LG, Monika

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.