Dekoration, DIY, Sommer-Ideen, Upcycling & Hacks
Kommentare 4

Upcycling: Parfumflaschen als Mini – Vasen

Ich mag den Sommer: man kann mit einem kleinen Gang durch den Garten oder am Feldweg entlang ein ganzes Blütenmeer zaubern … man muß dafür nur ein bisschen detailverliebt sein … hier ein paar Gräser, da eine Blüte und noch etwas frisches Grün vom Baum … Wenn man das Ganze dann in verschiedenste Gläser steckt, hat man mal eben auf die Schnelle eine traumhafte Sommer-Deko!

Erst Parfumflasche, dannMini-Vasen

„Wo hat sie nur diese süßen kleinen Vasen her?“ fragt ihr euch vielleicht … na: aus dem Badezimmer! Nee, normalerweise verstaue ich meinen Deko-Kram nicht im Bad (das wär‘ ja ich echt unpraktisch) …. aber ich sammle aufgebrauchte Parfum-Flakons – und zwar schon was länger. Gern auch von Freundin, Kollegin, Schwester & Co. … Hier seht ihr übrigens meine derzeitigen Lieblings-Düfte: Boss Orange und Daisy von Marc Jacobs. Wunderbar leicht und frisch – so wie der Sommer!

 

Flacons collage

 

Um die Sprühköpfe von den Flakons zu entfernen, braucht ihr „schweres Gerät“: ordentliche Zangen und Schraubenzieher oder ähnliches sind da gefragt. Die Metall-Manschetten sitzen oft bombenfest … also: paßt auf eure Finger auf! Irgendwann schafft man es dann, die Dinger ‚runter zu kriegen … ich sage nur „Eternity“ … das dauert gefühlt manchmal eine Ewigkeit. Du glaubst, ich bin nicht sehr geduldig? Da liegst Du genau richtig …

Was ich an diesen Mini-Vasen so liebe? Sie lassen auch das kleinste Grün ganz toll aussehen: schlichte Gräser, einzelne Blüten, Knospen und sogar schon Verblühtes sehen darin großartig aus. Gern farblich aufeinander abgestimmt. Ich steh‘ im Augenblick auf Grün und Weiß, weil es so herrlich filigran wirkt …

 

Flacons Sideboard quer

Einzelne Blüten in Szene setzen

Guckt mal genau hin: das ist ganz einfach blühendes Gras (gibt’s bei mir im Garten, weil ich so gar keinen englischen Rasen habe … *grins*), eine Hortensienknospe, verblühte Perlhyazinthen, eine Rispe von der Glockenblume und eine Blüte vom japanischen Hartriegel. Der ist mein Garten-Liebling …

Je mehr im Garten oder auf dem Balkon blüht, desto größer wird die Auswahl: ganz toll sind auch komplett bunte Blüten … *bäng* … einfach Sommer! Oder versuch’s mal mit allen Tönen von Rosé … da glaubst Du, es biegen gleich Feen um die Ecke …

Blüten Sideboard

Und so sieht das Ganze dann „in echt“ aus … das bringt sofort den Sommer ins Haus! Ich mag diese einfachen Sachen … Kleiner Tipp am Schluß: auch kleine Flaschen von Softdrinks, Ölen etc. sehen im Vasen-Sammelsurium klasse aus. Tolle Flasche im Restaurant entdeckt? Einfach mal fragen…

Macht es euch nett im Sommer!

herz_mit_soulsister

4 Kommentare

  1. Darüber habe ich letztens noch einen anderen Post gelesen. Sobald eins meiner Fläschchen leer ist, werde ich dieses kleine DIY-Projekt auch versuchen 🙂

  2. Total klasse die Idee! Ich denke mir oft, dass die Flacons doch eigentlich zu hübsch zum Wegwerfen sind. Jetzt weiß ich auf jeden Fall, wie das nächste leere Fläschchen Verwendung finden wird. Ein toller Tipp! Bekommt man die Schriftzüge denn einfach ab?

    Viele Grüße,
    Auri der Theatergeist

    • Hallo Auri,
      ich habe bisher Flacons benutzt, die keinen Schriftzug hatten … ich habe auch auch noch welche „mit“ in meiner Werkstatt liegen. Wenn ich ausprobiert habe, wie man die Schrift ‚runter kriegt, melde ich mich gern bei Dir!
      <3 lichst soulsister

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.