Entdecken, Events & Termine, Leben, Lifestyle
Kommentare 6

Fashion Revolution Day: Wear fair!

Who made your clothes? oder auch #insideout – das ist das Motto der Fashion Revolution Week: Alle Mann, Frau, Kind – krempelt eure Klamotten auf links! Bei dieser Aktion geht es um Nachhaltigkeit im Bereich Mode. Und zwar in allen Dimensionen: Wer macht meine Klamotten? Wie sind die Arbeitsbedingungen? Und wieviel Chemie, Trinkwasser, Energie wird bei der Herstellung verbraucht? Was passiert, wenn meine Sachen abgetragen sind? Fragen über Fragen …

Die sensationellen Fotos sind bei einer tollen Aktion zum Fashion Revolution Day 2014 entstanden, bei der es jede Menge guter Stimmung gab! An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Renate Hunfeld und Team – es war wunderbar bei euch!

Fashion Revolution: Who made your clothes?

insideout SonjaSonja Heymann, Heymann – ethical jewelry *
 
 
insideout carlaMeine liebe Bloggerkollegin Carla von LaFripette *
 
 
insideout neleNele von SUBURBIA Store * 

 

 WHO MADE YOUR CLOTHES?

WMYC

 

 

Makeup

 

 

resi lecker

 

Erstmal gab’s ein professionelles Makeup bei Viki von den Favoriten, dann ging es zum Statement-Shooting mit Sebastian Damberger und Fritz Straube. Schon cool … klick, klick, klick … „Und was sagst Du, Fritz?“ … „Ja – ich denke, wir haben es.“ Erst hinterher fiel mir auf, daß meine Lieblingsbrille (ich trage tatsächlich liebend gern Brille!) noch auf dem Makeup-Tisch lag … es hat ’ne Weile gedauert, bis ich herausgefunden hatte, was da so ‚anders‘ aussieht auf dem Foto …

Bestens versorgt wurden wir übrigens auch: mit lecker Kaffee (darf ja nie fehlen, oder?) und weltbesten Baguettes von Resi Lecker … die war mit’m Radl da und hatte super Finger-Food dabei. So ein Shooting macht ja auch Appetit … (naja, mir zumindest!) Allen, die uns gestylt, fotografiert und auch ansonsten wunderbar unterstützt haben, hier ein ganz herzliches DANKESCHÖN!

 Das Label zeigen: Turn it #insideout

 

wear fair

 

Was mich begeistert hat, war die familiäre und durchweg positive Stimmung bei diesem Event! Mit Jeans, Blusen und Shirts auf links gedreht und plakativen Tafeln in der Hand war es ein richtig gutes Gefühl, die Frage des Tages zu stellen: „Who made my clothes?“ Viele kamen sogar mit „Kind und Kegel“ – und dabei sind wirklich beeindruckende Fotos entstanden!

Alle Statements gibt’s auf Facebook bei SUBURBIA Store – weit über 30 Mal #insideout … Guckt unbedingt mal ‚rein! Du willst mehr Hintergund-Info? Klick hier …

fashion revolutionWenn Du auch mitmachen willst, bei der großen Fashion Revolution: krempel‘ Deine Klamotten auf links, schieß‘ ein Foto und lade es auf Instagram hoch. Natürlich mit #insideout. Schon bist du dabei…

herz_rot

 

6 Kommentare

  1. Liebe soulsister,
    vielen Dank für die Erwähnung in Eurem Beitrag! Es hat mich auch richtig gefreut Euch kennen zu lernen. Bis zum nächsten Event würde ich sagen 😉

    Lasst es Euch gut gehen und genießt Euer Wochenende ♥
    Sabrina

    • Hallo Saskia,
      ja – das war erstklassig! Mit viel Spaß und für eine gute Sache … jetzt hab‘ ich meine erste fairtrade Jeans im Schrank. Und die ist so cool!
      herz-lichst soulsister

  2. lafripette sagt

    Hey Katrin, dachte ich hätte schon meinen Senf zu deinem Beitrag abgegeben. Ich kann dir nur zustimmen: am besten hat mir auch die Atmospäre gefallen. Alle waren super aufgeschlossen, freundlich und in Redelaune! Ich hoffe, dass wir uns ganz bald wieder sehen (wahrscheinlich wieder bei Suburbia 😉 ). Ganz liebe Grüße

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.