DIY, Näh' dich glücklich!, Sommer-Ideen
Kommentare 12

DIY mit Spitze: Statement – Ohrringe!

Heute gibt’s bei mir ein superschnelles DIY-Tutorial mit großem Glamour-Faktor: Statement-Ohrringe aus Spitze. Die sind ein echtes Styling-Highlight und tatsächlich an einem Nachmittag fertig – sozusagen: ratzfatz. Eben noch drüber nachgedacht, am Abend schon zum Party-Outfit getragen. Diese beiden bildhübschen Hänger aus Oma Käthes Aussteuer-Kiste hat sich hier im Haus Jemand sofort „unter den Nagel gerissen“ … und ich war’s nicht …

 

DIY_Ohrringe_aus_Spitze_soulsistermeetsfriends

Man braucht:

Spitzen-Stoff oder Bordüre
Ohrhänger - Rohlinge
Maisstärke
Zange
Schere

 

Spitze I

 

Schritt 1

Erstmal braucht ihr ein breites Stück Spitze, aus dem sich zwei schöne Ornamente ausschneiden lassen. Je nach Muster und Verarbeitung der Spitze können eure Formen natürlich auch ganz anders aussehen: quadratisch, rechteckig, rund … Manchmal muß man sich so ein Teil einfach eine Weile ansehen und plötzlich *bäng* sieht man den passenden Ausschnitt.

Ganz wichtig: nehmt eine richtig gute Schere. Am besten klein und scharf, damit ihr das Muster exakt ausschneiden könnt. Meine ist ein Erbstück von … na klar: Oma Käthe!

 

Stärken I

 

Stärken Detail I

 

Schritt 2

Das Stückchen Spitze soll richtig schön fest werden und das geht mit Stärke. Maisstärke, um genau zu sein (schaut mal nach, vielleicht habt ihr die sogar im Küchenschrank…) Etwa 50g Maisstärke mit drei Teelöffeln kaltem Wasser anrühren. Das Spitzenteil eintauchen und mit den Fingern mehrfach durchwringen, damit die Fasern sich so richtig mit der Stärke vollsaugen können.

Dann ab damit auf ein mehrfach gefaltetes Küchentuch und sorgfältig trocken bügeln. Je trockener die Spitze wird, desto fester ist sie. Ganz und gar trocken? Wunderbar: fast schon fertig!

 

Werkzeug I

 

Schritt 3

Eventuell abstehende Fädchen nochmal mit der Schere nacharbeiten. Dann die Ohrhänger an einer geeigneten Stelle einfädeln. Einfach mit einer Zange leicht aufbiegen, durch die Spitze führen, wieder zuklemmen. Voilà, schon ist ein echt cooles, individuelles Accessoire fertig. Viel Spaß mit Deinem persönlichen Style!

 

Still Tür I

 

Macht es euch nett!

herzlich_grau

12 Kommentare

  1. Find ich superhübsch <3 Und das mit der Speisestärke, so cool. Die Schere sieht aber auch toll aus, ist die auch von Oma Käthe? Ich liebe ja auch Dinge mit Geschichte <3
    Herzensgrüße,
    Wonnie

    • soulsister sagt

      Hallo Wonnie, Du hast tatsächlich recht: auch die Schere ist ein Erbstück von Oma Käthe! Sie kam mit Oma Käthes Nähkästchen das einen ganz besonderen Platz in meiner Werkstatt hat. Schön, daß Du auch Dinge magst, die Geschichten erzählen! herz-lichst soulsister

  2. Tolle Idee, ich hätte nicht gedacht, dass es mit Speisestärke auch geht!? Probiere ich mal aus, hatte mir für den Zweck extra Wäschestärke besorgt. Liebe Grüße!

  3. Wow, so schön. Möchte ich unbedingt auch ausprobieren. Als meine Oma ins Altersheim zog haben wir beim Ausräumen der Schränke auch noch einige Spitzen (und vieles anderes…) entdeckt. Vielleicht eigenen sich diese. Danke für das Posten. Lady Lynn

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.