Backen, Food
Schreibe einen Kommentar

mmmhhh….. Vanillekipferl

Kipferl

Gestern war bei uns „Vanillekipferl – Tag“… immer am 3. Dezember werden bei uns die ersten Kipferl gebacken. Die backfrisch randvoll gefüllte Dose steht nämlich in jedem Jahr auf dem Geburtstags-Tisch meines Liebsten. Das muß so sein, sagt er…Und damit die Freude über die klassichen Mini-Hörnchen nicht abreißt, bekommt der der Beste aller Männer eine Nachfüllgarantie: die Dose wird einfach nicht leer. Gerade letztens hat er dennoch behauptet, er bekäme immer nur das erste und das letzte Kipferl…. ppphhh!… kann ja gar nicht sein. Oh hoppla, muß schon wieder an den Ofen….

Hier das Rezept:

280 g Mehl
200 g Butter
100 g Mandeln, gerieben
80 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker

Zunächst die trockenen Zutaten (außer dem Vanillezucker) gut vermengen. Dann die kühle Butter in kleinen Stückchen darauf geben und verkneten (man kann das Ganze auch auf dem Backbrett mit einem großen Messer mehrfach durchhacken, aber es funktioniert auch so). Die Teigkugel in zwei Teile teilen und zu zwei Strängen  rollen (jeweils  ca. 5 cm Durchmesser). In Frischhaltefolie packen und im Kühlschrank nochmal  richtig durchkühlen. Von den Rollen etwa 5mm große Scheiben schneiden, zwischen den Handflächen erst zu kleinen Kugeln, dann zu Kipferln formen. Ab aufs mit Backpapier belegte Blech und für ca. 8 – 10 Minuten bei 180 Grad Celsius in den Ofen. Die fertigen Kipferl in Vanillezucke wälzen, solange sie noch warm sind (handle with care – die sind zart, die kleinen Dinger). Mein extra Tipp: ich nehme gern schon zu den 80 g Zucker ein Päckchen Vanillezucker dazu – das ist einfach lecker!

PS. Dieses Rezept ist übrigens ein echter Familien-Klassiker. Die gab’s bei uns schon immer…

 

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.