Food, Kochen
Schreibe einen Kommentar

Kürbissuppe in drei Varianten

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, bin ich seit langer Zeit ein absoluter Kürbis – Fan… Yes – I am! Warum auch nicht? Kürbis ist dekorativ (und wie), läßt sich ratzfatz verarbeiten und schmeckt unglaublich lecker. Als köstlicher Auflauf mit Hack , als herrliches Brot oder heute zum Beispiel mal als Suppe. In guter Gesellschaft mit Kartoffeln und Brot. Wie? Ihr seht die Kartoffeln nicht? Natürlich nicht: die sind ja im Süppchen…

Zutaten: 

500 g Kürbis (z.B. Hokkaido, den man nicht zu schälen braucht) 
500 g Kartoffeln (festkochend) 
1 gr. Zwiebel 
Butter oder Olivenöl
1 l Gemüsebrühe
1 Becher Sahne
Gewürze: Pfeffer, Salz, evtl. Loorbeer 
Kräuter nach Wunsch: Schnittlauch, Petersilie, Dill, Liebstöckel - was gerade da ist

Und so geht’s:

Den Kürbis ggf. schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen & würfeln, ebenso die Zwiebel. Dann Butter  bzw. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Kartoffeln und Kürbis dazugeben, kurz anrösten und dann mit der Brühe ablöschen. Mit Pfeffer, Salz und evtl Lorbeerblättern würzen. Die Suppe zum Kochen bringen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen. Das Ganze pürieren und zum Schluß die Sahne zur Suppe geben Mit Gewürzen erneut abschmecken. Nochmal aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen und die Kräuter unterrühren.

 

Kürbissuppe-frisch-und-lecker-soulsistermeetsfriends

 

Kürbissuppe– drei verschiedene Rezepte

Weil diese cremige Suppe so lecker ist, verrate ich euch auch noch meine Lieblings-Varianten. Alle selbst probiert und für ausgezeichnet befunden. Los geht’s …

Kürbis – Möhren – Suppe

Ersetzte die Hälfte der Kartoffeln (oder mehr) durch Möhren. Dann schmeckt das Ganze so richtig gartenfrisch. Wenn Du es gern fruchtig magst, nimm  etwa 1/2  Mango – das ist sagenhaft lecker! Mein Tipp hierzu: mit Orangensaft abschmecken. Ich halte mich mittlerweile nicht mehr genau an die Mengenangaben des Rezepts, sondern nehme was gerade da ist… durch etwas mehr oder weniger Brühe läßt sich das gut ausgleichen.

Kürbis-Suppe mit Zwiebeln und Speck

Für die zünftige non-vegetarian-Variante gibt man einfach zu den angeschwitzten Zwiebeln eine ordentlich Menge Speckwürfel … yummie!

Kürbis-Kartoffelsuppe mit Ingwer

Mein liebstes Winter-Gewürz ist Ingwer. Einfach ein daumengroßes Stück frischen Ingwer dünn schälen und in kleine Stücke schneiden oder auf der Küchenreibe reiben. Gibt man ihn zu Beginn des Kochens hinzu, entwickelt sich seine Schärfe stärker. Wer mehr Aroma und wenige Schärfe möchte, läßt den Ingwer nur kurz mitkochen.

 

Kürbis & Suppe

Ach ja, letztens hab‘ ich noch was ausprobiert … ich habe die Sahne durch Kokosmilch ersetzt (mein Liebster hat nicht schlecht gestaunt, als er die Dose im Kühlschrank fand. Ich kann nämlich eigentlich Kokos nicht ausstehen…) Aber, was soll ich sagen? Experiment geglückt: in der Suppe macht sich die Kokosmilch ganz ausgezeichnet. Leicht asiatisch – ganz lecker! Öfter mal was Neues… Traut euch einfach! Du hast noch andere Geschmacks-Highlights in Deiner Kürbissuppe? Immer her mit den guten Tipps!

herzlich_grau

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.