Alle Artikel mit dem Schlagwort: Jeans – Tasche

DIY Upcyling Jeanstasche smf

Upcycling: Jeans – Tasche mit Lederboden

Endlich ist sie fertig: meine neue Lieblings-Tasche. Ein herrliches Upcycling-Projekt nach dem Motto: 1 + 1 = 1. Aus dem abgelegten Jeansrock meiner Tochter und der ausgemusterten Lederjacke eines Freundes (Danke, Oliver!) hab‘ ich mir eine Tasche genäht. Total cool! Der Rock wartet schon seit ein paar Jahren auf diesen Auftritt. Ich habe den schon immer geliebt: er hat eine schöne Farbe, auffällige Stitchings und tolle Applikationen auf den rückwärtigen Taschen. Ein echtes Lieblings-Stück – auch für meine Tochter. Die Jacke habe ich erst kürzlich beim Besuch von Freunden „geerbt“. Ungefähr so: „Wie? Die  soll in die Altkleider-Sammlung?“ Und … schwupps … schon hatte ich sie im Gepäck.     An der Tasche ist – außer den Ringen für den Schulterriemen – nichts Neues dran

Inside out: Hosentaschen

Das hier wollte ich euch nicht vorenthalten: Von meiner lieben Freundin habe ich mal wieder eine Menge Input für meine soulsister-Unikate bekommen. Unter anderem auch einen ganzen Stapel herrlich abgeliebter Jeans – von ihrem fünfjährigen Sohn… In diversen Hosentaschen fand ich seine gesammelten Schätze: einen Golf Tee (früh übt sich oder so?!) drei Mini-Legos (kenn‘ ich noch von früher… die kann man prima als Lampen benutzen) vier komplett rostige Schrauben verschiedener Größe (man weiß ja nie!) einen Weinkorken (kann man bestimmt für was Tolles gebrauchen) einen kleinen Ast (der darf in keiner Hosentaschen-Sammlung fehlen) ein zerknülltes Hotdog-Papier (na, der Mann weiß, was gut ist…) Selbstverständlich sind all diese Sachen blütensauber… Die Jeans waren natürlich frisch gewaschen, als ich sie bekommen habe. Das spricht sehr für die Firma, die diese Hotdog-Verpackung herstellt und – by the way – auch für den Waschmaschinenhersteller! Jetzt stellen sich mir folgende Fragen: Ist dieser junge Kerl der MacGyver der Zukunft? Muß ich die Schätze zurückgeben oder kann ich sie an meine Werkstatt-Pinnwand hängen? Warum nur hatte er keinen Brilliantring dabei?!

AT Fahrradkorb_smf

Jeans Upcycling: iPad-Tasche auf Tour

Erinnert ihr euch noch? Hier die wichtigsten Schlagworte zum Hintergrund dieser kleinen Reise – Geschichte: Steffi, Daten-Schutz, Rad-Tour, Apfel-Tasche… Das sagt Dir jetzt gerade mal gar nichts? Dann klick kurz mal hier … Vor ein paar Tagen erreichten mich die ersten Reisefotos von der kleinen Apfel-Tasche. Die kommt ganz schön ‚rum, sage ich euch: fliegt nach Kroatien und radelt dort so durch die Welt. Im Fahrradkorb ist sie ganz vorn mit dabei und das Tablet ist griffbereit für die Wegfindung, Wetteransage und die Suche nach dem nächsten schönen Restaurant … wenn man das gefunden hat, gibt es erstmal eine Pause! Hier in Peljesac. So wie es aussieht, genießt Steffi mal ’nen lecker Salat und läßt es sich ordentlich gut gehen. Na klar, sie ist ja auch auf Urlaub! Ich freu‘ mich natürlich riesig, daß die kleine Apfel-Tasche so richtig was zu sehen bekommt… Mal im Ernst: mehr positives Feedback, als so tolle Fotos aus dem Urlaub, kann man doch kaum kriegen. Danke, Steffi!

Apfeltasche_smf

Jeans Upcycling: iPad – Hülle oder auch Apfel-Tasche

Diese hübsche kleine Apfel – Tasche, die ich am liebsten selbst behalten hätte… Ihr erinnert euch: Steffi hat mir ihre Jeans geschickt und brauchte eine Tasche für ihr Tablet. Urlaub stand an – eine Radtour – und es stand schlecht um den Datenschutz… Kurz und gut: Give my tablet a home! Auch der Favorit für den Innenstoff war schon klar: ‚Simply Apples‘ – ein zauberhafter Stoff von ‚Hamburger Liebe‘ (also auch gleich mit ’ner Prise Heimatgefühl für uns beide!)   Jetzt ist Steffis Tablet schon auf Tour: gut geschützt und weich gepolstert in einer einzigartigen ’soulsister‘ – Tasche. Die ist extra tourensicher: komplett wattiert – zur Sicherheit gleich doppelt dick. Die Überschlagklappe wird von einem Riemen gehalten, damit nix verrutscht. Halb Taillenbund der Jeans, halb breites Gummi hält der absolut sicher. Weil Steffi gern auch einen Hauch vom Apfelstoff außen sehen wollte, gibts die Banderole – wie ein Gürtel durch die Schlaufen gezogen. Aber jetzt guckt doch einfach mal selbst: Natürlich gibt’s auch diesmal wieder echtes Jeans-Feeling mit einer Hosentasche am richtigen Platz. Diese hier ist …

Give my tablet a home

Wißt ihr, wie das ist, wenn man ganz unglaublich gespannt auf etwas wartet? Na klar wißt ihr das: wir alle haben ja immer mal Geburtstag und bald ist auch schon wieder Weihnachten… (naja: fast jedenfalls). So ungefähr habe ich mich in den letzten Tagen gefühlt. Angekündigt war nämlich ein echtes ’soulsister‘ – Paket. Ganz und gar so wie meine Idee eigentlich gedacht ist… Drin sollte eine Jeans sein: getragen, geliebt und nun bereit dazu, eine einzigartige ’soulsister‘ zu werden. Für eine spätsommerliche Radtour fehlt es dem Tablet noch an einer schützenden Hülle. Give my tablet a home! Was für eine Überraschung: in dem Päckchen fand ich nicht nur die angekündigte Jeans, sondern auch noch andere wunderbare Dinge… crispige Schokolade, selbstgemachte Marmelade (mmmhh!) und im wahrsten Sinne herzliche Grüße. Ach – wie schön ist das denn? Und .. yummie… lecker noch dazu! Dann kann’s ja jetzt losgehen…

Jeanstasche Spendenhandel_smf

soulsister bringt Ordnung ins Chaos

Hier ist sie nun, die erstklassige „Bring Ordnung in mein Chaos“ – Tasche für Kirsten von Spendenhandel. Sie wollte Ordnung für ihre Arbeit & die dazugehörigen Reisen. Platz für Laptop, Papierkram, Handy, Terminkalender & Co… und das ganze bitte mit höchstpersönlichem Label. Na klar – wenn schon, denn schon! Nach einer netten Stoffauswahl, einigen taktischen Überlegungen (wann nähe ich was wie zusammen), rund fünf Jeans-Nähnadeln, eineinhalb Jeans und viel Zeit und Herzblut ist aus Kirstens Wünschen eine ganz persönliche ’soulsister‘ entstanden.   Mit Logo auf dem Überschlag, verschließbar (erinnert ihr euch an den tollen Taillenbund?) und außen komplett aus Jeans. Innen gibt’s als Hommage auf die Sixties einen wunderschönen Audrey Hepburn Druck und ein richtig buntes Innenfutter für die Reißverschlußtasche. Zugaben von ’soulsister‘: kleine Jeanstaschen mit Oma Käthes Spitze verziert ( fast 100 Jahre alt) und als Doppeltasche aufgenäht. Wunderbare Ordnungshüter für den täglichen Kleinkram. Der Schlüssel liegt griffbereit am Band – direkt am Eiffelturm.