Alle Artikel in: Holz

Holzdruck_smf

Foto Transfer auf Holz mit ‚monochrome‘

Hallo ihr Lieben, heute habe ich zum ersten Mal eine Gast -Bloggerin für euch. Yeah! Konfettiregen und Sektkorken-Plopp… Freut euch auf ein sensationelles DIY (ich liebe es schon jetzt) und genießt die Premiere von „soulsister meets blogger“. Here we go: Liebe soulsistermeetsfriends-Leser, ich freue mich tierisch heute zu Gast auf soulsistermeetsfriends zu sein. Einige von euch kennen mich vielleicht von meinem Blog monochrome und wissen, das mein Herz vor allem für DIY schlägt. Und so komme ich auch nicht mit leeren Händen heute zu euch, sondern habe ein ganz spezielles Projekt vorbereitet: Ein Fotodruck auf Holz. Dieses Projekt ist ziemlich unkompliziert, aber der Wow-Effekt groß. So groß, dass ihr demnächst mit höchster Wahrscheinlichkeit alle eure Bilder auf Holz drucken werdet. Vor einiger Zeit bin ich auf Pinterest auf dieses tolle Foto gestoßen und seitdem steht dieses Projekt ganz oben auf meiner To-Do-Liste. Für dieses DIY benötigt ihr: • ein ausgedrucktes Foto/Bild • ein Stück Holz (alte Diele o.ä. – Schaut mal an Baustellen vorbei … manchmal liegen solche Holzstücke einfach im Container) • einen Pinsel …

Stauraum_smf

Upcycling: Stauraum in der Weinkiste

Vielleicht kennt ihr Fragen wie diese: „Wo packe ich denn bloß die Gästehandtücher hin?“ oder „Da bräuchte ich noch mal eben ein bißchen Platz für meine Nähsachen?“ Dann hab‘ ich hier eine gute Idee… Stauraum – hast Du keinen, mach‘ dir einen! Diese lackierte Kiste passt in die kleinste Ecke und hat trotzdem Platz für alles Notwendige. Für jemanden wie mich, der Aliberts fast so wenig leiden kann wie Hausschuhe (ja, ihr Lieben – nun ist es ‚raus: ich hasse Hausschuhe!), ist es die ideale Lösung fürs Gäste-Bad. Sieht cool aus, braucht kaum Platz und ist schnell gemacht. Weinkisten aller Art gibt’s bei mir in der Werkstatt (aber die bekommt man ja auch gern mal geschenkt…). Die Kiste kurz anschleifen – für shabby chic braucht man da nicht zu genau zu sein – und in der Wunschfarbe lackierien. Nach dem Trocknen mit einer Buchstaben-Schablone den „Stauraum“ draufpinseln (am besten mit einem Stupfpinsel – das sind die dicken, gerade geschnittenen). Hier braucht man etwas Geduld, damit die Farbe nicht verwischt. Mein Tipp: nach jedem einzelnen Buchstaben …