Allgemein, Entdecken, Events & Termine, Leben, Lifestyle, widget
Kommentare 15

Embrace – der Film: Von Size Zero zum Wohlfühlkörper. Sei du selbst!

Embrace - der Film. Von Size Zero zum wohlfühlkörper. Sei du selbst!

Wir dürfen uns ab sofort wohlfühlen, so wie wir sind … endlich! Embrace macht’s möglich. Das ist nicht nur ein ganz besonderer Kinofilm, der am 11. Mai 2017 (und nur an diesem Tag!) in den deutschen Kinos läuft … es kann der Beginn von etwas ganz Großartigem sein. Ich hoffe darauf! Ich seht schon, ich bin gerade total euphorisch. Was ist Embrace? Embrace ist ein Dokumentarfilm und gleichzeitig ein neues Body Image Movement: es zielt darauf, dass wir Frauen die Wahrnehmung für unseren Körper verändern. Wir sind einzigartig … und zwar Jede von uns!

Taryn Brumfitt: von Size Zero zum Wohlfühlgewicht

Vor vier Jahren stellte die Australierin Taryn Brumfitt fest, dass schlank sein nicht automatisch glücklich macht. Damals trainierte sie täglich, um nach der Geburt ihrer drei Kinder wieder in die vermeintlich „richtige“ Form zum kommen. Sie trainierte hart für ihr ehrgeiziges Ziel: ein komplett durchtrainierter Körper auf der Showbühne eines Fitness-Model-Wettbewerbs.

 

Embrace – der film. von Size Zero zum Wohlfühlgewicht. Sei du selbst!

Taryn Brumfitt beim Fitness-Modell-Wettbewerb und später mit ihrem Wohlfühl-Körper (Foto: Body Image Movement)

Sie stand auf der Bühne im Scheinwerferlicht mit ihrem perfekten Körper und wartete auf das Einsetzen des Glücksgefühls. Aber was war das? Das Glücksgefühl blieb einfach aus. Statt dessen wurde Taryn bewusst, wieviel Energie, Entsagungen und verpassten Spaß dieser Körper gekostet hatte. Sie begann umzudenken: wie wäre es, ihren Körper einfach zu mögen, so wie er war? Eine ganz neue Sichtweise. Einige Zeit später postete die Australierin dieses Vorher-Nachher Foto auf Social Media und ein Sturm brach los! Wie kann es sein, dass diese Frau sich nackt zeigt? Und warum sieht sie so mit der weichen weiblichen Figur auch noch unglaublich glücklich aus? Ist Wohlfühlen etwa was anderes als Dünnsein?!

Die Australierin machte sich auf eine Reise um die Welt und fragte für ihren Dokumentarfilm Hunderte von Frauen nach ihrem Verhältnis zum eigenen Körper. Die Antworten sind verheerend! 91 Prozent der Frauen sind mit ihrem Körper nicht zufrieden: zu dick, zu klein, nicht durchtrainiert genug, nicht schlank genug … einfach nie genug. Machen wir Schluß damit – jetzt!

 

Embrace – der Film. Von Size Zero zum Wohlfühlgewicht. Sei du selbst!

 

11. Mai 2017: Embrace kommt nach Deutschland

Das erste Date mit dem neuen Wohlfühl-Verständnis für meinen Körper habe ich am 11. Mai … denn da läuft der Film Embrace in den deutschen Kinos. Ich geh‘ hin – du auch? Weiter unten findest du den Link zur Liste der deutschen Kinos, die den Film zeigen.

Einen ganz großartigen Trailer zum Film Embrace – mitproduziert von der deutschen Schauspielerin Nora Tschirner – seht ihr hier:

 

 

Lieber schöner Leben, als schöner Aussehen

Ich frage mich: warum tun wir Frauen das? Wir kritisieren uns ständig. Dabei sind wir doch echt klasse! Und zwar unabhängig vom Gewicht. Können wir da nicht einfach mal umdenken? Wir haben Persönlichkeit, Intellekt, Humor, Empathie, Herz und ganz viele besondere Fähigkeiten: die eine kann singen, die nächste malt phantastische Bilder auf riesigen Leinwänden, eine andere leitet ein weltweit agierendes Großunternehmen … und so weiter. Fällt euch auf, was bei der Aufzählung fehlt? Das Gewicht: Gewicht ist keine Eigenschaft, es ist einfach nur eine Zahl.

Das Gewicht sagt nichts über unsere Fähigkeiten als Mensch und wird zudem in vielen Kulturen total unterschiedlich bewertet. Man kann sich vielleicht mal die Frage stellen, was mit einer Gesellschaft los ist, die von ihren Frauen und Mädchen erwartet, sich unter die körperliche Substanz zu hungern. Denkt mal drüber nach!

 

Mein Statement zum Body Image Movement: Katrin von soulsistermeetsfriends

Das bin ich: Katrin oder auch soulsister, freiberufliche Journalistin und Texterin (Foto: Gisa Lelgemann)

Me and my body: ein persönliches Statement

So, und nun mal Butter bei die Fische, wie man in Hamburg so sagt. Ich sag‘ euch jetzt mal was über mein Gewicht. Ich bin 173 cm groß und wiege in etwa 78 Kilo. So genau weiß ich das nämlich nicht. Die Batterie meiner Waage hat im letzten Herbst irgendwann aufgegeben … und ich habe sie einfach nicht ersetzt. Nicht, weil mein Gewicht mir total egal ist, sondern weil ich mein gutes Gefühl für den Tag nicht von einer Zahl abhängig machen will. So einfach ist das.

Ich habe – bei gleicher Körpergröße – auch schon über 20 Kilo weniger gewogen. Für heutige Verhältnisse ein perfekter Körper. Ich war zu der Zeit unglücklich verliebt, hatte wegen des Untergewichts ständig Kreislaufprobleme und fühlte mich überhaupt nicht wohl. Mein Selbstbewusstsein korrespondierte mit meinem Fliegengewicht. Zum Glück ist das lange her. Müßte ich von beiden Varianten einen „von jetzt an für immer“ Zustand wählen, dann würde ich bei meinem jetzigen Gewicht bleiben. Ich bin nämlich eine glückliche Frau!

 

Das bin ich: Katrin ... Autor & Herz von soulsistermeetsfriends.com

Das Leben genießen: Essen, Trinken, Reisen und vor allem Lieben. Hat alles nix mit Gewicht zu tun. In diesem Sinne: Macht es euch nett!

Mein Ziel: eine schöne Kleiderfigur in Größe 42 . Für viele – so wie auch für die Modeindustrie – eine grenzwertige Kleidergröße. Mir passt sie … körperlich wie auch mental. Mein neuestes Spielzeug: ein HulaHoop Reifen … das macht echt Spaß! Und das ist es doch, was wir wollen, oder?

Ich freu‘ mich auf eure Kommentare … lasst mal hören, wie ihr darüber denkt!

soulsister meets friends

 

Erzähl’s weiter … teile den Beitrag  Ich würde mich riesig darüber freuen!

Embrace - der Film. Von Size Zero zum wohlfühlkörper. Sei du selbst!

Links to Embrace:

FB Fanpage Embrace – der Film mit einer Liste der teilnehmenden Kinos in Deutschland

Body Image Movement – die Homepage

 

15 Kommentare

  1. Ich finde es extrem erschreckend das über 90% der Frauen nicht mit ihrem Körper im Einklang sind!
    Ich war schon immer moppelig und habe mich damit immer pudelwohl gefühlt. Leider habe ich in den letzten 10 Jahren sehr zugenommen, weil ich so blöde Medikamente nehmen muss, die mich sehr dick machten. Trotz alledem bin ich aber nicht kreuzunglücklich!
    Menno Ladys, respektiert euch selbst, denn ihr seid alle Schönheiten!
    Diesen Redeschwall löste gerade dein toller Blogpost aus, liebe Katrin!
    Und du sprichst mir aus den Herzen, du Schöne!
    Liebe Grüße,
    Kirsten

    • liebe Kirsten,
      die Zahl ist tatsächlich erschreckend … mich hat der Trailer zum Film auch echt gepackt! Du bringst es in deinem schönen Kommentar auf den Punkt: „Respektiert euch Ladys“ … besser hätte ich das auch nicht sagen können! Ich hab‘ mich riesig gefreut, die bei der blogger@work Konferenz in Hamburg endlich persönlich kennenzulernen. Das nächste Mal hoffentlich mit etwas mehr Zeit und mehr Gelassenheit meinerseits – ich hatte durchaus Lampenfieber vor meinem Vortrag zum Storytelling 😉 Beim nächsten Treffen trinken wir ein Gläschen Sekt auf die Schönheit, OK?
      herzlichst Katrin

  2. Den Trailer finde ich auch sehr bewegend. Vor einiger Zeit erzählte mir eine Schülerin, man hätte ihr im Fitness-Studio gesagt, sie sei „skinny fat“!!! Geht es noch? Noch nicht einmal die schlanken Mädchen werden in Ruhe gelassen. Alles muss optimiert werden!
    Bei mir ist es leider so, dass ich die meiste Zeit darüber nachdenke, was andere wohl über mich denken, da ich selbst nicht damit klar komme, so zugenommen zu haben. Obwohl auch bei mir eine Krankheit ihren Anteil daran hat. Ein schwieriges und wichtiges Thema und vielleicht schaffe ich es auch irgendwann mich zu akzeptieren.
    Herzliche Grüße, Kirsten

    • liebe Kirsten,
      am Wichtigsten ist, was du über dich denkst … und das darf gern positiv sein! Es ist ja fast, als hätte ich das mit dem Malen extra für dich geschrieben. Bei dir sind’s zwar keine großen Leinwände, aber deine Letterings & Ideen sind einfach der Hammer. Danke dafür! Ich habe auf der Website http://www.bodyimagemovement.com schon eine ganz Menge Links geklickt … da gibt es Videos, Challenges, Bücher – alles zum Thema Body-Love. Du bist nicht dein Gewicht, du bist Kirsten! In diesem Sinne: genieß‘ den Tag und Danke für’s Reinschauen!
      herzlichst Katrin

  3. Die 91 % machen mich wirklich sprachlos. Aber wie der Trailer schon wiedergibt, es wird uns von der Industrie seit frühester Kindheit eingeimpft: nur wer dünn ist und gut aussieht wird geliebt. Es bedarf einer Menge Lebenserfahrung und Eigenliebe all jenen den Mittelfinger zu zeigen. Schade das ich am 11. beruflich unterwegs bin, ich wäre auf jeden Fall in diesen Film gegangen. Danke für diesen tollen und ernüchternden Post.
    Herzlichst Ulla

    • liebe Ulla,
      ich rechne fest damit, dass es nicht bei diesem einen Tag bleiben wird. Auf der Homepage des Body Image Movement gibt es hier eine Übersicht über Kinos, die Möglichkeit den Film auf iTunes zu sehen undmehr. Vielelicht findest du etwas, das passt? Danke für deinen Kommentar und hab‘ einen schönen Mai!
      herzlichst Katrin

  4. Tiptop! Wenn der Film im Schweizer Kino läuft, schaue ich ihn auch. Ich bin froh, bin ich ü50. Irgendwie verschiebt sich auch mit dem Alter der Fokus auf Inneres. Schade um all die Zeit, da ich mit meinem Körper nicht zufrieden war. Glücklich, wer sich selbst mit seinen eigenen liebenden Augen betrachten kann. Und wenn nicht ich mich mit meinen eigenen liebenden Augen betrachten kann, wer sollte dann? Keiner lebt so lang mit mir zusammen wie ich. Aber es ist nicht einfach. Alte Muster reichen tief. Danke für den Hinweis!

    • liebe Regula,
      50 ist das neue 30 😉 Wie gut, dass man lernt, freundlicher mit sich selbst umzugehen. Bei vielen Dinge in meinem Leben hat sich einfach herausgestellt, dass die Optik nicht das Wichtigste ist … und schon gar nicht das Gewicht. Wenn ich beim herumsurfen auf der Embrace Homepage etwas bezüglich der Schweiz entdecke, sage ich dir Bescheid, OK? Hab‘ einen wunderschönen Mai, meine Liebe!
      herzlichst Katrin

  5. Dani sagt

    Hallo Katrin,

    ich finde es echt mehr als bedenklich, dass es 91% aller Frauen sind, die nicht mit Ihrem Gewicht zu frieden sind. Und ich kann es sogar selbst nachvollziehen.

    Ich selbst habe mit einer Essstörung jahrelang zu kämpfen gehabt und noch heute in bestimmten Situationen habe ich nach wie vor Angst davor, wieder genau dort hin zu gelangen.

    Aus heutiger Sicht einfach nicht verständlich. Ich war nie das zierliche kleine Mädchen sondern schon immer einfach eher standhaft/ kräftig. Dazu ein wenig mehr Oberweite.

    Ich wurde damit aufgezogen und es gab einige dumme Kommentar in meiner Jugend, die ich mir ständig anhören musste und die mich einfach irgendwann in die Knie gezwungen haben. Aus heutiger Sicht völliger Schwachsinn, denn ich war bei einer Größe von 1,76m und ca 70-75 Kilo ganz normal einfach! Damals habe ich mich gefühlt, als ob ich die dickste Person der Welt bin und habe angefangen meinen Körper zu hassen und gegen diesen Körper angekämpft. Als ich dann noch krankheitsbedingt zugenommen habe war alles vorbei…

    Heute bin ich wesentlich molliger als damals und kann mich nach wie vor nicht richtig akzeptieren aber bin dabei zu lernen mit mir „klar zu kommen“

    Als ich den Trailer gesehen habe war ich einfach schockiert, dass es so vielen anderen genau so geht wie mir. Da ist so dringend Handlungsbedarf es kann doch nicht sein, dass man sein Leben, mit so einem Mist vergeudet. Das Leben ist so wertvoll und man hat nur dieses eine… da sollte man leben, lieben und lachen und nicht sich verstecken und traurig sein…

    Danke für diesen wundervollen Kommentar! Du hast so recht, der Mensch ist einfach wesentlich mehr als sein Gewicht und darauf sollte es ankommen … Dankeschön <3

    • liebe Dani,
      Danke für deinen wundervollen Kommentar … du bist so ehrlich … ich hab‘ hier gerade echt Gänsehaut! Und du hast recht: man sollte sein Leben nicht daran verschwenden, an seinem eigenen Körper herumzunörgeln. Manchmal fällt das nicht leicht bei all der Figur-Optimierung in den Medien, all den Insta-Stories aus dem Gym und dem ganzen Fitness-Hype. Aber mal ehrlich: dünn sein macht nicht glücklich! Ich drücke dich unbekannter Weise (wenn ich darf) und drücke dir die Daumen, dass aus deinem „mit mir klar kommen“ noch ganz viel mehr wird. Ich bin sicher: du hast es verdient!
      herzlichst Katrin

  6. Liebe Katrin,

    da bist Du schon viel weiter als ich. Ich kämpfe mit mir und meinem Gewicht.
    Wo soll der Film den zu sehen sein. Gern würde ich ihn mir ansehen.
    Mein Gewichtsschock kam erst heute morgen.

    lg, elke

    • liebe Elke,
      genau deswegen steige ich nicht auf die Waage. Ich esse bewußt und mache ein bisschen Sport. Im Moment bewege ich mich irre viel, weil wir hier gerade renovieren 😉 da hab‘ ich abends echt weiche Knie vom vielen arbeiten! Die aktuelle Kinoliste findest du übrigens auf der FB-Fanpage von Embrace – sie wird laufend aktualisiert. Ich freu‘ mich riesig auf den Film!
      herzlichst Katrin

  7. Lukas sagt

    Ich hab noch eine Karte übrig, hat jemand Interesse an dem Film?
    Hab 11 euro für die Karte gezahlt.

    • lieber Lukas,
      ich hoffe, du konntest deine Karte noch an die Frau bringen. Ich bin am Morgen nach diesem echt besonderen Film immernoch ganz berührt von all den spannenden Geschichten, Daten und Fakten. Absolut sehenswert!
      herzlichst soulsister

  8. Michèle sagt

    Grossartig, vielen Dank🌺

    Es besteht noch Hoffnung für alle Mädchen und Frauen und deren echte Schönheit!!!
    Bin 42ig, Mutter von drei Söhnen und jede Spur davon an meinem Körper macht mich stolz! Hauptsache ich fühle mich wohl in meiner Haut und meiner Familie geht es gut😌

    Wohlfühlen heisst für mich:
    leben, geniessen, lachen, Sport für’s Gemüt und natürlich gutes Essen…

    LG
    Michèle

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *